Alles nur Satire, Leute von heute

ALLES NUR SATIRE – Marc Wilmots wird Nationaltrainer im Iran trotz zunehmender Spannungen in der Golfregion

Der frühere belgische und künftige iranische Nationalcoach Marc Wilmots. (Zum Vergrößern Bild anklicken). Foto: Vassil Donev/EPA/dpa

Marc Wilmots wird neuer Trainer der iranischen Fußball-Nationalelf. Das gab der Präsident des nationalen Verbands FFI, Mehdi Tadsch, am Mittwoch in Teheran bekannt.

Der 50-jährige Belgier werde noch diese Woche nach Teheran reisen, um einen Vertrag bis nach der WM 2022 in Katar zu unterzeichnen. Zwei weitere Belgier sollen Wilmots im Iran als Assistenztrainer zur Seite stehen.

Der Iran ist seit dem Rücktritt des Portugiesen Carlos Queiroz im Januar dieses Jahres ohne Nationaltrainer und hat seitdem auch kein Länderspiel bestritten.

Der Iran ist bereits die dritte Station für Wilmots als Coach einer Nationalauswahl innerhalb weniger Jahre nach Belgien (bis 2016) und der Elfenbeinküste (2017).

Die Berufung des früheren Stars von Schalke 04 erfolgt zu einem Zeitpunkt, wo die Lage in der Golfregion wegen des Ausstiegs der USA aus dem mühsam ausgehandelten Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe sehr angespannt ist. Es wird sogar offen über eine Kriegsgefahr diskutiert. Die USA versetzten ihre Truppen in der Region in erhöhte Alarmbereitschaft. (dpa/cre)

8 Antworten auf “ALLES NUR SATIRE – Marc Wilmots wird Nationaltrainer im Iran trotz zunehmender Spannungen in der Golfregion”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern