EURO 2024

König und Prinz bei den Roten Teufeln – Heute Abend um 20.30 Uhr ein erster EM-Test gegen Montenegro

Gruppenfoto mit König, Prinz, Verbandsfunktionären und den Roten Teufeln im Trainingscamp in Tubize. Foto: RBFA

Am Dienstag haben König Philippe und sein Sohn Prinz Emmanuel die Roten Teufel in ihrem Trainingsquartier im Proximus Basecamp in Tubize besucht.

Der Monarchie, der vor jedem großen Turnier persönlich die Nationalmannschaft aufsucht, um ihr für die anstehende EM oder WM viel Erfolg zu wünschen, wurde von der Präsidentin des belgischen Fußballverband (RBFA), Pascale Van Damme, und dem Geschäftsführer Piet Vandendriescche empfangen.

Nach einem kurzen Gespräch mit Nationalcoach Domenico Tedesco und Kapitän Kevin De Bruyne besuchten König und Prinz die Umkleidekabine, wo sie mit den Spielern zusammentrafen, und statteten auch dem Büro des Ausrüstungsmanagers einen Besuch ab (siehe FOTOGALERIE weiter unten).

Ein selten so strahlender Kapitän Kevin De Bruyne (l) mit König Philippe (r). Foto: RBFA

Die royale Visite wurde mit einem gemeinsamen Foto mit den Spielern und dem Trainer abgeschlossen.

Die Roten Teufel bestreiten am heutigen Mittwochabend (21 Uhr / live auf RTBF1 „La Une“ und vtm) im Brüsseler König-Baudouin-Stadion das erste von zwei Vorbereitungsspielen für die EM 2024 in Deutschland. Sie empfangen Montenegro, das sich nicht für das Turnier qualifiziert hat. Nach Montenegro folgt ein weiterer Test am Samstag, ebenfalls in Brüssel, gegen Luxemburg.

Es wird das zweite Aufeinandertreffen zwischen den Teufeln und Montenegro sein, das 2006 unabhängig wurde. Am 25. Mai 2012 waren die beiden Länder bereits in einem Freundschaftsspiel in Brüssel aufeinandergetroffen.

Damals erlebte Marc Wilmots sein erstes Spiel als Trainer der Roten Teufel, nachdem Georges Leekens zum FC Brügge gewechselt war. Er blieb bis zum Ausscheiden Belgiens bei der EM 2016 in Frankreich Nationaltrainer. Das Spiel endete 2012 mit einem 2:2-Unentschieden. Kevin Mirallas und Eden Hazard erzielten die belgischen Tore erzielt. Jan Vertonghen und Axel Witsel gehörten bereits zu den Stammspielern. Romelu Lukaku saß auf der Bank.

Für das heutige Testspiel gegen Montenegro, bei dem Kapitän Kevin De Bruyne für sein 100. Länderspiel geehrt wird, könnte sich Trainer Domenico Tedesco für folgende Startelf entscheiden: Sels – Castagne, Faes, Witsel, De Cuyper – Onana, Mangala, De Bruyne – Bakayoko, Openda, Doku. (cre)

Nachfolgend noch einige Fotos von der Visite des Königs und seines Sohnes bei der belgischen Fußball-Nationalmannschaft (Fotos: RBFA – Zum Vergrößern Bild anklicken):

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

 

2 Antworten auf “König und Prinz bei den Roten Teufeln – Heute Abend um 20.30 Uhr ein erster EM-Test gegen Montenegro”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern