Nachrichten

Kloster Heidberg an einer Seite schon etwas farblos

Die etwas "lädierte" Stelle an einer Seite des Klosters Heidberg. Foto: OD

Etwas überrascht war der Fotograf von “Ostbelgien Direkt”, als er am vergangenen Sonntag vom Patkplatz des “Eupen Plaza” aus das bunte Treiben auf dem Eupener Werthplatz anlässlich des Lambertusmarkts fotografieren wollte.

Sein Blick fiel unweigerlich auf eine Außenwand des Klosters Heidberg, die gut ein Jahr nach der feierlichen Eröffnung schon etwas von ihrer weißen Farbe verloren hat, wie die beiden Fotos anbei zeigen.

Das fällt zwar nicht groß auf, weil im Normalfall auf dem Außenparkplatz des “Eupen Plaza” eh nicht viel los ist (wenn nicht Kirmes, Musik-Marathon oder autofreier Sonntag ist…), doch wäre es ganz gut, wenn man die Stelle etwas überpinseln könnte…

Das für 10,6 Millionen Euro rundum renovierte und in ein Seminar- und Begegnungszentrum umfunktionierte Kloster Heidberg ist seit Anfang September 2014 in Betrieb.

Blick auf das Kloster Heidberg (vom Parkplatz des "Eupen Plaza" aus).

Blick auf das Kloster Heidberg (vom Parkplatz des “Eupen Plaza” aus).

23 Antworten auf “Kloster Heidberg an einer Seite schon etwas farblos”

  1. Ex-Eupener

    Wie meinte vor einer Woche nach der Eröffnung des alten Schlachthof´s ein Stadtradmitglied wegen der nicht ganz funktionierenden Lüftungsanlage . Bei solchen kleinen Pannen ist ihr Motto ” Learning by Doing ” . Da gibt es noch viel zu lernen .

    • Ja, das etwas Farbe ist sicher eine News wert.
      Jetzt muss natürlich der ganze Staatshaushalt unter die Lupe genommen werden. Mein Gott Leute, es kann doch nicht sein, dass an einem Mauerwerk mal etwas Farbe abgeht.
      Ich rieche schon förmlich die Sensation, schade nur, dass alle dabei mit machen.

    • "nix Learning by doing"

      das nenne ich, ohne meine Behauptung beweisen zu können, allerdings aus Erfahrung von früheren Zeiten, “schlechtes Material angewandt!”
      Ähnliches erfolgte vor etlichen Jahren anlässlich des Autobahn-Bau St. Vith

  2. R.A. Punzel

    So sieht die “Qualitätsarbeit” mancher Betriebe aus, wenn der Steuerzahler zahlt… Hoffen wir, dass nicht noch mehr ans Tageslicht kommt, denn dann ist der VW-Skandal wirklich eine Peanuts-Tüte. ;-)))

  3. Réalité

    Da gibt es Daueraufträge dafür! Ist doch fast bei jedem Bau der von den hohen Instanzen vergeben wird und wurde der Fall! Sehr,sehr Komisch übrigens!? Erinnere mich noch an das damalige neue Pflegeheim, Steiner Hof in Bütgenbach, wo die Türen zu eng waren um das Bett durch zu schieben!?

  4. Ferndiagnosen sind natürlich schwierig, aber für mich sieht das nach einem Feuchtigkeitsproblem im Mauerwerk aus. Dann wäre es mit einem Anstrich nicht getan. Aber das müsste vor Ort geprüft werden….

  5. Und täglich grüsst das Murmeltier.
    Pfusch an allen Ecken und Kanten in unserer Bananenrepublik.
    Wäre es nicht so traurig und würde Unsummen Geld verschlingen, könnte man glatt drüber lachen!

  6. Was mich mehr stört ist, das man als Normalo den Parkplatz am Heidberg Kloster nicht nutzen kann!
    Als Nutzer der belgischen Eisenbahn ein Unding!
    Will man, meist am WE oder im Urlaub, mit den Kids nen Tag ans Meer oder in eine unserer schönen Städte, muss man schon zuhause überlegen „Wo park ich heute?“ „Wie lange kann ich dort parken?“ …
    Denn wenn man früh morgens den Zug nutzen will, sind alle Parkplätze am Bahnhof verschlossen oder abends wenn man nach Hause kommt, schon wieder zu!
    EupenPlaza und Heidberg Kloster!!
    Wobei ich mich beim Heidberg Kloster am meisten ärgere!
    Da wird von unseren Steuergeldern aus einem Drecksloch ein schöner Parkplatz errichtet, der dann abgesperrt ist, damit da immer nur zwei drei Autos drauf stehen.
    Warum macht man den nicht, zumindest am Wochenende und in der Urlaubszeit für Jeden, “beparkbar”?
    Warum muss man bei Wind und Wetter vom San Marco bis zum Bahnhof laufen?
    Wenn man Pesch hat regnet es und man ist bereits im Zug samt Familien secke nass oder man muss mit Kindern an der Hand und mit Kinderwagen, Handtüchern, Eimerchen, Förmchen, Dreirad usw. bepackt erstmal vom San Marco zum Bahnhof stressen, während 10 Meter vom Gleis entfernt ein Parkplatz ist der vor Einsamkeit vor sich hin strotzt, weil Schranke zu!

    Bitte liebe Verantwortlichen, überlegt doch mal.
    Warum öffnet man den Parkplatz nicht 24h am WE und im Urlaub?

    • R.A. Punzel

      @Kontra: Wie sagt der Volksmund noch so schön?:”Dummheit frisst, Intelligenz säuft”.

      Unberücksichtigt bleibt die Kaste der “Politiker”, die sowieso beiden Tätigkeiten nachgeht und dann auch noch das Geld der Untertanen verschleudert.

      (sic: “Politiker haben das Ziel, durch ihr Denken Probleme der Gesellschaft zu lösen”…Quelle Wikipedia)

  7. Baudimont

    Wenn der Steuerzahler zahlt… Er bekommt das teuerste und mit Abstand schlechteste was gibt…Weil einige Beamte und Minister kräftig mitverdienen wollten und werden die Wirtschaft an die Wand fahren.
    Zuerst die Mittelschicht droht der soziale Abstieg und Verarmung, und dann wird das Land, “Tief und Hoffnungslos” im Schuldensumpf versinken.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern