Leute von heute

Kathrin Hendrich aus Kettenis gewinnt die Champions League mit Frankfurt

Kathrin Hendrich im Dress des 1. FFC Frankfurt. Foto: dpa

Die Ketteniser Fußballerin Kathrin Hendrich hat am Donnerstag mit dem 1. FFC Frankfurt die Champions League gewonnen. Die Frankfurterinnen gewannen 2:1 gegen Paris Saint-Germain. Der Siegtreffer fiel in der Nachspielzeit.

Für Hendrich ist dies der größte Erfolg in ihrer noch jungen Laufbahn. Das nächste große Ziel der 23-Jährigen ist die WM in Kanada mit der deutschen Frauen-Nationalmannschaft vom 6. Juni bis 5. Juli 2015.

Das Endspiel in der „Königsklasse“ fand in Berlin im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und des UEFA-Präsidenten Michel Platini statt – aber nicht im Olympiastadion, wo am 6. Juni der FC Barcelona auf Juventus Turin trifft, sondern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Die Wahl dieser Arena als Austragungsort des Finales war umstritten, denn die Arena ist nicht gerade das Beste, was der internationale Fußball an Spielstätten zu bieten hat.

Dies ist der erste Champions-League-Titel der Vereinsgeschichte des 1. FFC Frankfurt, der durch diesen Triumpf auch in der nächsten Saison in der „Königsklasse“ mitspielen darf.

Es war insgesamt ein verdienter Sieg für die Frankfurterinnen, die in der 32. Minute in Führung gingen, aber in der 40. Minute den Ausgleich kassierten. In der 92. Minute gelang der Mannschaft von Kathrin Hendrich dann der viel umjubelte Treffer zum 2:1-Sieg.

3 Antworten auf “Kathrin Hendrich aus Kettenis gewinnt die Champions League mit Frankfurt”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern