Politik

Louis Goebbels und die NBK wollen für frischen Wind in Kelmis sorgen – Kandidatur bei Kommunalwahl 2024

Louis Goebbels (r, am Rednerpult) spricht zu den Anwesenden auf der Vollversammlung der NBK.

Die im März 2021 von fünf Protagonisten – darunter Ex-Bürgermeister Louis Goebbels – als Alternative zu den etablierten Parteien ins Leben gerufene „Neue Bewegung für Kelmis, Hergenrath und Neu-Moresnet“ (NBK) will für frischen Wind in der Gemeinde Kelmis sorgen und bei der Kommunalwahl 2024 kandidieren.

Am Sonntag, dem 15. Januar 2023 fand in Kelmis die erste Vollversammlung statt, an der rund 70 Personen teilnahmen. Es wurde ein Vorstand gewählt und eine Satzung verabschiedet. Außerdem genehmigte die Versammlung einen politischen Leitfaden, den „Ostbelgien Direkt“ am Ende dieses Artikels integral veröffentlicht.

Das wichtigste Wahlkampfthema im Jahr 2024 wird wohl die Finanzlage der Gemeinde Kelmis sein. Nach Angaben der NBK belaufen sich die finanziellen Verluste der Gemeinde während des vergangenen Haushaltsjahres auf 2,4 Millionen Euro.

Der ehemalige Kelmiser Bürgermeister Louis Goebbels (hier bei einer Fernsehdebatte vor der Wahl von 2018) ist Präsident der NBK. Foto: Screenshot BRF

Zudem kritisierte die neue Bewegung die „maßlose Neuverschuldung“ der Gemeinde, die sich für die Jahre 2022-2023 auf rund 25 Millionen Euro belaufe.

Weiterhin wartet die NBK mit Gegenvorschlägen zu der Seniorenpolitik der Mehrheit im Kelmiser Gemeinderat auf. Die Bewegung beklagt, dass beispielsweise für Schwimmbad und Museum die Lasten ausschließlich auf die Gemeinde Kelmis zukommen, während die Nutzung auch von Einwohnern der Nachbargemeinden in Anspruch genommen werden kann. Dies sei „unannehmbar“. Weitere Millionenbeträge für Infrastrukturprojekte würden ausnahmslos mit Anleihen finanziert.

„Die NBK verurteilt die Rücksichtslosigkeit gegenüber unseren Nachkommen, die für diese Schuld teils bis zu 30 Jahre aufkommen müssen“, hieß es in einer Pressemitteilung.

Durch den Leitfaden (siehe Link unten) positioniert sich die NBK in allen Zuständigkeiten der Gemeinde. Zudem will sie bei den kommenden Kommunalwahlen im Oktober 2024 antreten. (cre)

POLITISCHER LEITFADEN DER NBK

35 Antworten auf “Louis Goebbels und die NBK wollen für frischen Wind in Kelmis sorgen – Kandidatur bei Kommunalwahl 2024”

  1. Rudolf Schmitz

    Das Hauptziel ist es, dass Kelmis unverzüglich einen Menschen mit Verantwortung an der Spitze setzt, damit die horrenden Ausgaben und immensen Verschuldungen ein Ende gesetzt werden.

      • Rudolf Schmitz

        Geplant sind 25 Millionen Neuverschuldung bei Zuschüssen von 25 %, das sind utopische Summen, die in keinem Vergleich zum Museum stehen!
        Wenn sie aber genaue Zahlen brauchen, würde ich mich an ihrer Stelle an die Gemeinde wenden, und alle öffentliche Dokumente anschauen gehen.
        Außerdem sollten die Menschen, die hier kommentieren, ihren richtigen Namen verwenden, oder fehlen da die Eier?
        Es gibt ja nichts Schlimmeres als, wenn man nicht zu seinem Wort steht. (oder handelt man hier im Auftrag?)
        Richtiger Name = korrekte Antwort, ansonsten sind die Antworten auf Kommentare sinnlos.

    • Besorgte Mutter

      Das ist ein weiterer Tiefschlag für die PFF!
      Soviel ich weiß hat die PFF als Partei den lieben Louis während seiner Amtszeit im Stich gelassen. Louis ist wie er ist, aber alles was er macht, das macht er mit Herzblut. Ich wünsche ihm viel Glück beim kommenden Wahlgang.

      • Krisenmanagement

        Ich habe einmal in einer PFF Versammlung neben Louis Göbbels gesessen. Er kriegt den Mund nicht auf, obwohl er gegen etwas ist. Es brodelte in ihm, aber er machte nichts. Das ist ein Fehler. Ich habe meins gesagt. Danach habe ich dieser undemokratischen Partei den Rücken gekehrt. Herzblut alleine wird nicht ausreichen.

    • Kelmiser

      Also die meisten Kelmiser wissen, wo der Ursprung des Ausdruck „Krauwpöngel“ ist und haben meines Erachtens kein Problem damit. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.

  2. Selbstdarstellertruppe von Abgewählten bei denen der Stachel immer noch sitzt.
    Wenn die Kelmiser so blöd sind sich diesen Haufen zu wählen ist ihnen nicht mehr zu helfen. Dann können sie auch gleich den GE „Leserbriefschreiberling“ wählen, der fortwährend seinen Blödsinn dort kund tut. Das nervt einen schon obwohl man südlich der „Baraque“ „sitzt“

  3. Kelmiser

    Eine Frage hätte ich schon mal. Sollten Sie gewählt werden und dann auch Mandatare in die Verwaltungsräte schicken. Spätestens dann müssen sich diese Vertreter einer politischen Farbe zugehörig erklären. Welche wäre das denn?

  4. NBK: Das sind doch die Leute, die ohne Unterlass immer wieder behauptet haben, dass das Denkmal auf dem Kelmiser Kirchplatz abgerissen und nicht wieder aufgebaut wird … .
    Ich zweifle auch stark an, dass diese Equipe die Großgemeinde Kelmis auf Ebene der PDG und in Namur adäquat vertreten kann. Des Weiteren bin ich der Überzeugung, dass die populistische Herangehensweise an die Sachthemen der Gemeinde Kelmis Schaden zufügt. Das sind die Ergebnisse meiner Analyse ohne Präferenzen einer politischen couleur.

  5. Beobachter

    @meinemeinungdazu @Kelmiser In der Tat muss in gewissen Fällen ein Gemeinderatsmitglied seine Zugehörigkeit oder zumindest seine politische Tendenz zu einer nationalen Partei und nicht zu einer bürgerlichen Liste bekannt geben …

    • meinemeinungdazu

      @Beobachter
      Dann lesen sie mal die Berichte der Gemeinderatssitzungen wo die Ratsmitglieder sich laut Gesetz „bekennen“ mussten nach den letzten Gemeinderatswahlen. Sie werden staunen! Zählen sie mal wieviele sich nicht zu nationalen Parteien bekannt haben.
      Ich komme auf Anhieb über zehn Ratsmitglieder, die den nationalen Parteien einen symbolischen Fusstritt im Hintern verpasst haben und sich zu den „Gemeindeinteressen“ (GI) bekannt haben.
      Ich hoffe ich höre von ihnen. Danke.

    • meinemeinungdazu

      @Harald (Beobachter)
      Lieber Harald, aha,wenn man konkrete Angaben zu einer Sache macht, ist man ein „Möchtegernpolitker“.
      Einfach Pseudonym wechseln, wenn man keine Argumente mehr hat oder eine Falschmeldung nicht zugeben möchte. So einfach ist eben manchmal die Welt gestrickt.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern