Notizen

Fußgänger angefahren – Diebstahl in Fahrzeug des Notarztes in Eupen

Foto: Gerd Comouth

In Eupen wurde am Morgen des Dienstags ein Fußgänger angefahren. Außerdem wurde im Bericht der Polizeizone Weser-Göhl von Dienstag ein Einbruch in ein Fahrzeug des Eupener Notarztes gemeldet.

– FUSSGÄNGER ANGEFAHREN: Gegen 8 Uhr am Dienstagmorgen wurde in Kettenis bei Eupen ein 19-jähriger Mann von einem Auto angefahren.

Der Unfall ereignete sich auf der Aachener Straße. Nach Angaben des BRF hatte der Autofahrer den Fußgänger beim Abbiegen übersehen und ihn erfasst, als er die Straße überquerte.

Der junge Mann wurde verletzt ins Eupener Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es. Ein Teilstück der Aachener Straße war über eine Stunde lang für den Verkehr gesperrt.

– DIEBSTAHL IN NOTARZT-FAHRZEUG: Am Montag, 11/12/2017, gegen 09.28 Uhr stellte ein Polizeidienst in Eupen, Hufengasse, einen Diebstahl in einem Fahrzeug fest. Der oder die Täter hatten sich  Zugang zu einer Garage verschafft. Im Inneren stand das Ersatzfahrzeug des Notarztes.

Der oder die Täter öffneten auf unbekannte Weise das Fahrzeug und entwenden ein Multi-Mediasystem, ein externes Navigationssystem sowie die Blaulichter.

3 Antworten auf “Fußgänger angefahren – Diebstahl in Fahrzeug des Notarztes in Eupen”

  1. der rächer

    Meinen Sie wirklich, dass Russen nach Eupen kommen, um ein Blaulicht zu stehlen ? Armes Russland, dort kann man sich nicht mal ein Blaulicht besorgen, wenn man dem Kommentar des Herrn MÜller Glauben schenken kann.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern