EURO 2024

Die Eupener Polizei im „Gauck-Fieber“

An diesem Donnerstag beendet der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck in Eupen seinen dreitägigen Belgien-Besuch. Bereits im Vormittag bezogen Polizisten auf dem Eupener Werthplatz Position.

Vor seiner letzten Etappe in Eupen begaben sich Gauck, Daniela Schadt und das belgische Königspaar nach Lüttich. In der „Cité Ardente“ stand ein Besuch des Unternehmens EVS Broadcast Equipment auf dem Programm. Anschließend wurde das deutsche Staatsoberhaupt im Lütticher Rathaus durch Bürgermeister Willy Demeyer begrüßt.

Gegen 12.30 Uhr begab sich Gauck zum Fürstbischöflichen Palast, wo er von Provinzgouverneur Hervé Jamar begrüßt wurde. Es folgte ein Mittagessen mit Vertretern der wallonischen Politik und der Provinz Lüttich.

Gegen 16 Uhr sollte der Bundespräsident in Begleitung von Daniela Schadt und dem belgischen Königspaar in Eupen eintreffen. Gegen 17.30 Uhr werden die Gäste im Rahmen einer Truppenparade auf dem Eupener Werthplatz verabschiedet.

Einzelheiten zum Besuchsprogramm in Eupen finden Sie unter folgendem Artikel:

Mit Gaucken und Trompeten: Der Bundespräsident kommt, maximale Sicherheit heute in Eupen

5 Antworten auf “Die Eupener Polizei im „Gauck-Fieber“”

    • Mischutka

      @ EiFelEr :
      Hallo ….. WAS schreibst du da ? Unsinn ? …..
      Was meinst du, was gewisse „Menschen“ (wenn man die als solche betiteln kann) für furchtbare Angst bekommen haben beim Anblick dieses Aufgebotes ….. und werden sich nie mehr in unserer Gegend blicken lassen ….. das ist diesem Gesindel wohl zu gefährlich (schon beim Denken an diese Abwehr-Gruppe). Gut, daß wir jetzt gesichert sind ….
      MfG.

      • Heinz Günter Visé

        Ja lieber Mischutka ! Vielleicht spricht sich das rum bis (Neu) – Tschetschenien und zum
        (Ersatz) – Balkan ( Balkonien à la Duisburg – Marxloh) … Vielleicht dringt die Kunde sogar bis
        Elsenborn und Eifel und hält somit “ Interessenten “ ab und dann wird EiFelEr staunen und nicht
        mehr nur von Unsinn schreiben und sich auch sagen Polizei-Präsenz ist nötig und wichtig …..!

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern