Leute von heute

Es tut sich was am Kehrweg: Nach Müsel von Gladbach kommen Alloh (Paris SG) und Konstantelias (PAOK) zur AS

Ioannis Konstantelias (r, hier mit Teddy Alloh) bei seiner Vorstellung im Kehrweg-Stadion im Januar 2022. Foto: KASE

AKTUALISIERT – Die Vereinsführung von Fußball-Erstligist AS Eupen ist jetzt doch richtig aktiv auf dem Transfermarkt, nachdem es längere Zeit danach aussah, als würde sich in Sachen Verstärkung überhaupt nichts tun.

Nach Torben Müsel von Borussia Mönchengladbach (siehe weiter unten) hat Eupen auch noch bis zum Ende der laufenden Saison zwei Talente auf Leihbasis verpflichtet.

Wie die AS auf ihrer Internetseite meldet, kommt vom griechischen Erstligisten PAOK Saloniki (Super League 1) der 18-jährige Ioannis Konstantelias. Vom französischen Meister Paris Saint-Germain wechselt der 19-jährige Teddy Alloh zum Kehrweg.

Der griechische Mittelfeldspieler Ioannis Konstantelias wurde am 5. März 2003 geboren. Er wurde bislang einmal in die griechische U19- Nationalmannschaft berufen und wurde von PAOK Saloniki in dieser Saison jeweils zweimal in der Conference League und der Super League 1 eingesetzt. Ioannis Konstantelias kann sowohl im offensiven Mittelfeld als auch im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden.

AS-Generaldirektor Christoph Henkel. Foto: OD

Der Franzose Teddy Alloh, der auch die Staatsangehörigkeit der Elfenbeinküste besitzt, wurde am 23. Januar 2002 in Paris geboren und in der Jugendabteilung von Paris Saint-Germain ausgebildet.

Seit dem 1. Juli 2021 gehört er zum Kader der 1. Mannschaft von PSG, dem bekanntlich Weltstars wie Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappé angehören. Teddy Alloh gilt als polyvalenter Spieler, der sowohl in der Abwehr als auch auf dem Posten des linken Verteidigers und im linken Mittelfeld aufgestellt werden kann.

Am Dienstag war bekanntgegeben worden, dass Bundesligist Borussia Mönchengladbach den 22-jährigen Offensivspieler für ein halbes Jahr an Eupen ausleiht. Sein bis zum Ende dieser Saison auslaufender Vertrag wurde zudem bis Juni 2024 verlängert.

„Torben hat nach langwierigen Verletzungen in dieser Saison eine richtig gute Entwicklung genommen und benötigt nun Spielpraxis auf hohem Niveau. Die soll er in den nächsten Monaten in der belgischen Jupiler League bekommen. Wir wünschen ihm viel Erfolg in Eupen“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Nur noch vier positive Testergebnisse

Torben Müsel wechselte im Sommer 2018 vom 1. FC Kaiserslautern an den Niederrhein und kam in seiner ersten Saison in 30 Regionalliga-Spielen für Borussias U23 (oder Mönchengladbach II) zum Einsatz und erzielte dabei acht Treffer.

In der darauffolgenden Spielzeit erlitt der Spieler eine Knieverletzung, die ihn zu einer langen Pause zwang. Erst am 28. Spieltag der Regionalliga West gab Müsel am 8. März 2020 sein Comeback, ehe die Regionalliga-Saison aufgrund der Corona-Pandemie zunächst unter- und später abgebrochen wurde.

Torben Müsel bei seiner Vorstellung im Trikot der AS Eupen. Foto: KASE

Rund dreieinhalb Monate später feierte der Offensivspieler dann sein Bundesliga-Debüt für die Fohlen-Elf. Am vorletzten Spieltag wurde er im Auswärtsspiel beim SC Paderborn kurz vor Schluss eingewechselt.

In der zurückliegenden Spielzeit setzte Müsel dann erneut eine Verletzung weitgehend außer Gefecht, sodass es für ihn zu lediglich einem Kurzeinsatz in der U23 der Fohlen reichte. Doch der 22-Jährige kämpfe sich erneut zurück und lief in der aktuellen Spielzeit in zwölf Partien für die U23 auf, in denen er acht Treffer erzielte.

Im Heimspiel der FohlenElf gegen Greuther Fürth am zwölften Spieltag durfte Müsel zudem weitere Bundesliga-Luft schnuppern. Beim 4:0-Sieg wurde der Offensivakteur in der 86. Minute für Jonas Hofmann eingewechselt.

Eine weitere gute Nachricht: Die Zahl der Covid-Infektionen bei der AS ist deutlich zurückgegangen. Die aktuelle Serie der PCR-Tests hat für den Kreis der Spieler und Betreuer nur noch 4 positive Ergebnisse ergeben. In der letzten Woche hatte es noch insgesamt 16 positive Testergebnisse. Am Samstag um 16.15 Uhr ist Eupen beim KV Kortrijk zu Gast. Weil der RFC Seraing am Dienstag gegen Union St. Gilloise 0:4 verlor (die zweite Halbzeit musste nachgeholt werden), bleibt es unverändert bei 6 Punkten zwischen Eupen auf Platz 12 und Seraing auf 17. (cre/KASE/borussia.de)

Zum Thema siehe auch folgende Artikel auf OD:

13 Antworten auf “Es tut sich was am Kehrweg: Nach Müsel von Gladbach kommen Alloh (Paris SG) und Konstantelias (PAOK) zur AS”

  1. AS-FAN-KELMIS

    Heute wird Agbadou mit Watford in Verbindung gebracht. Ich hoffe jetzt nicht das wir noch 2-3 Abgänge zu erwarten haben und diese dann durch u21 Spieler ersetzt werden. Davon haben wir ja schon genug .So blauäugig kann doch kein Vorstand sein. Die Luft wird immer dünner am Kehrweg !! Ende des Monats, nach dem Seraingspiel wissen wir mehr denn im Februar droht eine Nullrunde mit Anderlecht,Gent,Brugge undUnion ……..

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern