Nachrichten

AS Eupen noch mit Corona-Sorgen heute in Kortrijk

20.03.2021, Belgien, Eupen: Kortrijks Timothy Derijck (l) vom KV Kortrijk und Eupens Smail Prevljak kämpfen um den Ball. Foto: Belga

Für Fußball-Erstligist AS Eupen geht eine Woche mit guten und schlechten Neuigkeiten zu Ende. Heute um 16.15 Uhr müssen die Schwarz-Weißen auswärts beim KV Kortrijk antreten.

Eine gute Nachricht ist, dass sich die Lage mit nur noch vier positiven Corona-Tests im Kreis der Mannschaft und Betreuer nach 16 positiven Tests in der Vorwoche inzwischen deutlich entspannt hat.

Dennoch spielen die Schwarz-Weißen nicht frei von Corona-Sorgen heute im Guldensporenstadion von Kortrijk, denn selbst die genesenen Spieler sind nicht unbedingt fit angesichts ihres Trainingsrückstands.

Kein Wunder, dass auch diesmal selbst am Morgen der Begegnung kein Kader bekanntgeben wurde. Wahrscheinlich wird Assistenztrainer Michael Valkanis, der in Westflandern Cheftrainer Stefan Krämer vertritt, auch diesmal U21-Spieler dabei haben.

Um ihren Protest sichtbar zu machen, präsentierten sich die Spieler der AS im Gegensatz zu denen von Cercle Brügge und dem Schiedsrichtergespann mit dem Rücken zur Haupttribüne. Der Einspruch gegen die Wertung des Spiels wurde trotzdem abgewiesen. Foto: Belga

Eine weitere positive Nachricht sind die Neuzugänge Torben Müsel, Ioannis Konstantelias und Teddy Alloh, die im Laufe der Woche im Kehrweg-Stadion vorgestellt wurden.

Positiv ist auch, dass die Mannschaften hinter der AS Eupen in der Tabelle ebenfalls verlieren, weswegen sich das Team aus Ostbelgien trotz der langen Negativserie noch nicht in akuter Abstiegsgefahr befindet. Da Beerschot offenbar jetzt schon als direkter Absteiger festzustehen scheint, müssen Eupen und die anderen Mannschaften im untersten Tabellensdrittel eigentlich nur noch den RFC Seraing im Auge behalten.

Solange die Lütticher Vorstädter verlieren, können die anderen abstiegsgefährdeten Teams durchatmen. Doch wehe, Seraing fängt wieder an zu gewinnen wie zum Beginn der Saison 2021-2022…

Eine schlechte Nachricht war in der verflossenen Woche aus Eupener Sicht, dass der Einspruch der AS gegen die Wertung des Heimspiels gegen Cercle Brügge (0:2) abgewiesen wurde. Die Schwarz-Weißen waren „unter Protest“ angetreten, weil sie der Meinung waren, dass die Begegnung angesichts der 16 Covid-Fälle im Eupener Lager erst gar hätte nicht stattfinden sollen.

27.11.2021, Belgien, Eupen: Kristof D’Haene von Kortrijk erzielt das 1:1. Jonathan Heris und Manaf Nurudeen von Eupen haben das Nachsehen. Das Spiel endete 2:2. Foto: Belga

Ein Punktgewinn heute in Kortrijk wäre wichtig nicht nur für die Moral in der Truppe, sondern auch weil die AS schwere Wochen vor sich hat. Am Mittwoch um 18.45 Uhr ist Standard Lüttich im Kehrweg-Stadion zu Gast, bevor am kommenden Samstag um 18.30 Uhr das „6-Punkte-Spiel“ beim RFC Seraing stattfindet.

Es folgt das Hinspiel im Pokal-Viertelfinale gegen den inzwischen sehr starken RSC Anderlecht, mit dem man es nur fünf Tage später auch in der Meisterschaft zu tun bekommt, dann im Lotto Park von Anderlecht, in dem auch das Viertelfinal-Rückspiel am 1. März ausgetragen wird. Bis dahin muss die AS noch gegen AA Gent und den FC Brügge sowie bei Union St. Gilloise spielen.

Im Gegensatz zur AS Eupen war der KV Kortrijk zuletzt einigermaßen erfolgreich, wenn man einmal von der 0:3-Niederlage beim RSC Anderlecht im Pokal-Achtelfinale kurz vor Weihnachten absieht: Siege gegen Löwen, in Ostende und in Seraing sowie ein Unentschieden in Gent: Kortrijks Coach Karim Belhocine kann mit seiner Mannschaft, die sich als Neunter noch Hoffnung auf einen Platz in den Playoffs 2 machen kann, zufrieden sein. Mal schauen, ob er es auch noch heute beim Schlusspfiff kurz nach 18 Uhr sein wird… (cre)

HINWEIS – Die Begegnung zwischen dem KV Kortrijk und der AS Eupen beginnt am heutigen Samstag um 16.15 Uhr. Liveübertragung im Fernsehen auf Eleven Sports Pro League (Proximus-TV Kanal 111, VOO oder Orange). Spielbericht beim Schlusspfiff gegen 18.05 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

3 Antworten auf “AS Eupen noch mit Corona-Sorgen heute in Kortrijk”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern