Zum Jahreswechsel

Egide Sebastian und „seine“ Trainer

(zum Vergrößern auf Foto klicken)

Egide Sebastian, Präsident und Mäzen von Fußball-Drittdivisionär RFC Union Kelmis, hat sich zum Trainingsauftakt seiner Mannschaft – wie bereits berichtet – fest zu seinem heutigen Trainer Stéphane Huet bekannt. Auf die Frage eines Reporters, ob Coach Huet am Ende der Saison noch in Kelmis sei, versicherte Sebastian: „Er wird bis zu meiner Pensionierung bleiben.“

Sebastian äußerte sich gegenüber der Tageszeitung „Vers l’Avenir“. Die Aussage zu Huet ist deshalb bemerkenswert, weil unter Sebastian in Kelmis bisher schon 30 (!) Trainer engagiert wurden. Nachstehend zur Erinnerung eine Auflistung aller Coachs der Union seit 1986:

  • 1986: Horst Witzler
  • 1987: Armand Thaeter
  • 1988: Robert Knops
  • 1989: Hans Pelzer, abgelöst von Claude Siemianow
  • 1990: Eddy Lemaire
  • 1992: Helmut Graf
  • 1993: Leon Vanweersch
  • 1994: Bernard Habrant
  • 1995: Peter Haag, abgelöst von Jacques Zmuda, abgelöst von Dominique D’Onofrio
  • 1996: José Huynen
  • 1997: Julien Gauthy
  • 1998: Leon Vanweersch, abgelöst 2001 von Marcel Simonis, abgelöst von Thierry Raskin
  • 2001: Vito Dell’Aquila, abgelöst von Stéphane Huet
  • 2005: Stéphane Huet, abgelöst von Joseph Lonneux
  • 2006: Joseph Lonneux, abgelöst von Philippe Derwa, abgelöst von Karim Najdawi
  • 2007: Egide Forthomme, abgelöst von Karim Najdawi, abgelöst von Jef Vels
  • 2008: Toni Niro bis Juni 2011
  • ab Juli 2011 Didier Ernst
  • Es folgten 2012 noch Yves Berwaert, Luc Sluysmans und jetzt Stéphane Huet.

„Boss“ Sebastian ist übrigens sehr zuversichtlich, was den sportlichen Erfolg in der neuen Saison betrifft. Er rechnet mit Platz 5 oder 6.

Die bisher von „Ostbelgien Direkt“ in der Rubrik „Alles nur Satire“ veröffentlichten Beiträge finden Sie auf der Startseite in der oberen Leiste unter „Themen/Alles nur Satire“ oder unter folgendem Link:

https://ostbelgiendirekt.be/category/alles-nur-satire

 

5 Antworten auf “Egide Sebastian und „seine“ Trainer”

  1. Werner Pelzer

    Der Kunstrasen ist ein Prachtstück. Füllt sich an wie echtes Gras, nur dieser Rasen ist nicht zu verschleißen, selbst wenn man Tag und Nacht drauf spielt. Platz 5 am Ende der Saison finde ich übrigens eine gewagte Prognose. Die Serie ist seit Jahren sehr ausgeglichen. Da ist man manchmal ebenso schnell oben wie unten. Lassen wir uns also überraschen.

  2. Na dann,hoffen wir mal,das Herr Sebastian sich im laufe der Saison, an seine Aussage Erinnert.Ist ja schon öfters „in die Hose“gegangen.Denn,wer einmal lügt,dem…
    @Werner Pelzer:
    Der Kunstrasen,ist VIEL BESSER als der echte Grasrasen, so wie in Eupen.

    • Werner Pelzer

      Das was Egide heute sagt muss morgen gar nichts heißen. Wenn es sportlich nicht klappen sollte, geht Huet ohnehin freiwillig. Das hat er schon mehrere Male gemacht, auch in Kelmis.

  3. Ostbelgien Direkt

    Die „Leute von heute“-Meldung zu Kelmis-Präsident Egide Sebastian und dessen „Trainer-Verschleiß“ haben wir jetzt mit einem Beitrag in der Rubrik „Alles nur Satire“ ergänzt.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern