Notizen

Courtois zwei Mal von Messi getunnelt: Chelsea verliert in Barcelona 0:3

Torwart Thibaut Courtois (r) von FC Chelsea verfehlt den Ball. Foto: Emilio Morenatti/AP/dpa

Schwarzer Abend für Thibaut Courtois: Belgiens Nationaltorwart wurde im Achtelfinal-Rückspiel mit dem FC Chelsea auswärts FC Barcelona zwei Mal von Superstar Lionel Messi getunnelt. Nach dem 1:1 im Hinspiel verlor der englische Meister im Camp Nou 0:3.

Damit sind von den 5 Clubs der englischen Premier League, die das Achtelfinale der Champions League erreicht hatten, nur noch Manchester City und der FC Liverpool im Rennen.

Lionel Messi (Bild) hat mit seinen beiden Treffern als zweiter Spieler die 100-Tore-Marke geknackt. Nur Cristiano Ronaldo liegt mit 117 Treffern noch vor dem Argentinier. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa

Der FC Barcelona ist dank des überragenden Messi als letztes Team in das Viertelfinale der Fußball-Champions-League eingezogen.

In der 3. Minute verwandelte der Argentinier zunächst selbst zur frühen Führung (durch die Beine von Courtois), in der 20. Minute legte er das erste Pflichtspieltor vom Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé in Diensten des FC Barcelona auf. Für die Entscheidung sorgte Messi in der 63. Minute mit seinem insgesamt 100. Tor in der Königsklasse (wieder durch die Beine von Courtois).

Das 3:0 spiegelt nicht unbedingt den Spielverlauf wider, denn die Engländer hätten einen Foulelfmeter zuerkannt bekommen müssen und trafen zwei Mal Aluminium.

Trainingsspiel für Bayern in Istanbul

Der FC Bayern hat auf dem Weg in das Viertelfinale der Champions League auch ohne großen Glanz einen weiteren Sieg verbucht.

Thomas Müller (l) von Bayern München und Gary Alexis Medel von Besiktas Istanbul kämpfen um den Ball. Foto: Sven Hoppe/dpa

Nach dem 5:0-Schützenfest im Achtelfinal-Hinspiel ließen es die abgeklärten Münchner am Mittwoch im Hexenkessel von Besiktas Istanbul vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw beim 3:1 (1:0) deutlich ruhiger als vor drei Wochen angehen.

Nach der Führung durch den später verletzt ausgewechselten Thiago (18. Minute) und einem Eigentor von Gökhan Gönül (46.) sorgte der türkische Meister durch das 1:2 von Vagner Love (59.) noch einmal für Stimmung unter den rund 42 000 Zuschauern. Der eingewechselte Sandro Wagner (83.) sicherte schließlich den verdienten Sieg.

Jetzt blickt der deutsche Fußball-Rekordmeister gespannt auf seinen nächsten Gegner. Bei der Auslosung am Freitag in Nyon drohen den Münchnern Hammerlose wie Titelverteidiger Real Madrid, FC Barcelona oder ManCity mit Ex-Coach Pep Guardiola. Leichtere Aufgaben wären da der AS Rom oder der FC Sevilla. (dpa)

2 Antworten auf “Courtois zwei Mal von Messi getunnelt: Chelsea verliert in Barcelona 0:3”

  1. Mischutka

    Interessantes und gutes Spiel. Aber der gute Courtois wurde gleich 2 x von Messi getunnelt…… Da KANN doch was nicht stimmen …. Sind die beiden denn vorher ganz heimlich ins Wettbüro geschlichen und haben genau so gewettet ? Und dann auch noch 3-0 ….. da kommt aber ein schwerer Verdacht auf….. haben die etwa Verbindungen nach Mechelen ? ☺☺☺

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern