Alles nur Satire, Leute von heute

ALLES NUR SATIRE – „Alfons Velz will sich weiter für Bürger einsetzen“

„Alfons Velz will sich weiter für Bürger einsetzen“: Titel eines Grenz-Echo-Artikels oben rechts auf Seite 1 der Printausgabe.

Es war am Montag DIE Nachricht im Grenz-Echo. So manchem Leser wäre fast vor lauter Erstaunen beim Frühstück das Ei im Hals stecken geblieben. Oben rechts auf der Titelseite war tatsächlich zu lesen: „Alfons Velz will sich weiter für Bürger einsetzen“.

Damit war nun wirklich nicht zu rechnen, bis zuletzt hatte die Redaktion der Tageszeitung diese Schlagzeile geheimgehalten. Erst am Montag der letzten Woche vor der Wahl vom 26. Mai konnte sie nicht anders, als mit der sensationellen Nachricht herauszurücken.

Alfons Velz, der Fraktionsführer der ProDG im DG-Parlament, will sich weiter für Bürger einsetzen. Wer hätte das gedacht? Und es handelte sich nicht um einen verspäteten Aprilscherz am 20. Mai, sondern um eine der Topmeldungen des Grenz-Echo auf Seite 1 der Printausgabe.

Der Fraktionsführer von ProDG, Alfons Velz (Bildmitte), bei einer Pressekonferenz mit den Fraktionsvorsitzenden von SP und PFF, Charles Servaty (l) und Gregor Freches (r). Foto: Gerd Comouth

Jetzt bleibt nur noch zu klären, wie die anderen Parteien zu dieser ungeheuerlichen Absichtsbekundung von Velz stehen…

Werden sie dem „Listendrücker“ von ProDG vehement widersprechen?

Oder werden sie ihm beipflichten, was man ja so kurz vor einer Wahl nur ungern tut?

Oder werden die Spitzenkandidaten von PFF, SP, CSP, Ecolo und Vivant den Chefredakteur des Grenz-Echo zur Rede stellen und von ihm verlangen, dass noch vor der Wahl am kommenden Sonntag oben rechts auf Seite 1 der Printausgabe zu stehen kommt:

  • „Weykmans will sich weiter für Bürger einsetzen“ (Dienstag)
  • „Antoniadis will sich weiter für Bürger einsetzen“ (Mittwoch)
  • „Kraft will sich weiter für Bürger einsetzen“ (Donnerstag)
  • „Mockel will sich weiter für Bürger einsetzen“ (Freitag)
  • „Balter will sich weiter für Bürger einsetzen“ (Samstag)

Es bleibt spannend…

12 Antworten auf “ALLES NUR SATIRE – „Alfons Velz will sich weiter für Bürger einsetzen“”

  1. Alles Kommödianten ??!

    Was sollte der Velz auch sonst wohl tun? Er, und all die anderen in Eupen, die strengen sich in letzter Zeit so an, als wollten sie den Zug ja nicht verpassen!? Mir fällt diesmal sehr auf:
    -Selbst der MP, der sich ja fast „sicher“ ist, sein Nest wieder zu besetzen, ist Hyperaktiv!? Ob es Bammel ist? Man könnte es denken!?
    -Alle lachen auf den Fotos bis hinter die Ohren, sieht fast so aus wie eine Lachparade!?
    -im Gegenteil zu sonst, sind mir viel zu viele Jugendliche auf den Listen! Es ist sicher gut, wenn viele junge Leute sich für Politik interessieren, aber das hier ist zu viel des Guten! Da fehlt bei einigen Parteien die gesunde Mischung. Es geht bekanntlich nichts über eine gute Berufserfahrung, das ist hier nicht mehr der Fall. Man hat es ja auch mit unsern Ministern so gesehen.
    -Jedenfalls können wir „total happy und unbesorgt“ in die Zukunft schaun! Die Gewählten werden uns regelrecht verwöhnen, umsorgen und umgarnen! Es wird ein richtiges Wettrennen geben in der Richttung! Den Wahlslogans nach…….???
    -Der Rest ist zur Genüge bekannt!
    -Da, wo wir heute stehen…….da standen wir vor Jahren auch schon mal……nur nicht gerade so hoch!?

    Liebe Wahlkandidaten! Geht allemal mal ein paar Stufen der Demut herunter.
    Denkt an eure Kinder und Enkel!
    Sonst gibt es Familienkrach bei euch….in einigen Jahren….Jahrzehnten!
    Lasst euch nicht von den paar Alten einwickeln, die wissen sowieso alles besser! Haben wie immer alles gut gemacht! Viel und hart dafür geschafft!…..damit wir den Schuldenberg von heute bewundern dürfen…..
    Besseres bekamen die nicht fertig! Hatten es wohl hoch und heilig vorher versprochen!?
    So geht das heute mit der Politik!
    Früher war vieles besser, einfacher, Vertrauensvoller. Heute gucken die alle zuerst in ihre innere Westentasche….da wo die Brieftasche drin ist!
    Mehr an Wahrheit gibt es nicht.

  2. Festäng

    Es riecht schon sehr verdächtig, das was in letzter Zeit so alles von den Eupener Ministern hervorkommt!?
    Rekorde auf Rekorde! Jeden Tag hört man 100 X im BRF: Mit Unterstützung der Regierung der DG, Veranstaltungen en masse, jedweder Art u nd Rahmen! Heute kommt wieder einer in Erscheinung, der Mollers ¨kündigt einen neuen Campus in St Vith an. Fast jeden Abend ist irgendwie-irgendwo etwas los. Im Triangel; Heidberg, Alter Schlachthof und und und. Wenn die Organisatoren das dann auch alles selber bezahlten, dann wäre das schnuppe!? Aber wer bezahlt das ganze Theater? Dreimal darf man raten???
    Die haben gut mit unserm Geld all des Deufels zu veranstalten!? Bis endlich wir es mal satt sind!?
    Der Goldesel spukt das nicht ewig aus!? Unsere Enkel bezahlen noch daran!

  3. Fake News

    Alfons Velz will sich weiter für Bürger einsetzen: hier handelt es sich garantiert um Fake News.
    Ist eh das neue Lieblingswort von A. Velz, wie es zu genüge im G-E von ihm zu lesen ist. Vor allem dann, wenn er keine Argumente mehr hat (wie so oft in letzter Zeit).

    • ein Mürringer

      Wenn man Inhalte und Argumente sucht, muss man Vivant und CSP hören und lesen. Da kommen die Science-fiction-Fans voll auf ihre Kosten. Einfach zum Brüllen. Null ist und bleibt null gleich wie man das schreibt oder zeichnet. Kraft soll Bier brauen und Balter Pestizide verkaufen……

  4. Was für Schauspieler!!Und so einer sitzt im Parlament. Wofür wird er denn sonst gewählt?? Die Dreier-Koalition kämpft ums nackte Überleben. Oder wie sicher sind sie, dass es auch am Sonntag klappen wird? Wenn dem so wäre, bräuchte man keine solche ‚gehirnloser‘ Anzeige zu schalten.

  5. Camillo felgen

    Es ist mit dem Velz so wie mit dem Lambertz , wer hört noch auf diese Märchenonkels . Diese beiden mit noch so ein paar in die Jahren gekommene Profitören gehören einfach in die Müller Show .

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern