Leute von heute

Eupen: Fußgängerin von zurückrollendem Pkw erfasst und verletzt – In kritischem Zustand ins Krankenhaus

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Über einen Unfall in Eupen, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde, berichtet die Polizeizone Weser-Göhl am Dienstag, dem 8. Oktober 2019.

Am Montag, 07/10/2019, um die Mittagszeit befährt eine Fahrerin die Neustraße in Eupen in Richtung Parkplatz „Loten“. Als sie auf der Kuppe der Steigung angekommen ist, rollt das Fahrzeug rückwärts. Dabei wird eine 49-jährige Fußgängerin, welche die Straße überqueren möchte, erfasst. Sie fällt zu Boden und wird durch den Pkw überfahren.

Die Fußgängerin wird in einem kritischen Zustand in die Notaufnahme eingeliefert. Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest.

10 Antworten auf “Eupen: Fußgängerin von zurückrollendem Pkw erfasst und verletzt – In kritischem Zustand ins Krankenhaus”

  1. In Saudi-Arabien hatte man schon nicht ganz unrecht. Wenn man im täglichen Verkehr so beobachtet was viele Frauen hinterm Steuer so veranstaltet. Multitasking auch am Steuer. Schwatzen, rumfucheln, Haare richten, telefonieren,…. und fahren. Kompliment aber nichts im Griff

      • Die Reaktion war zu erwarten. Hatte nicht erwartet, dass die Emanzen hier applaudieren. Unzulänglichkeiten sollte man sich eingestehen ,auch als Frau. Wenn man merkt, falls frau es merkt, dass frau keine Kurve nimmt ohne über die Mittellinie zufahren und das Geschoss in keine Parklücke kriegt. Sollte man vom SUV Abstand nwhmen. Auch wenn er schick aussieht und frau sicher fühlt.Klar gibt’s auch paar Frauen die ihr Fahrzeug beherrschen und sogar rückwärts fahren können.
        Gute Besserung an die arme Frau, die von der Fahrkünstlerin gepflegt mal überrolt wurde

    • Christophe Nix

      Also entweder trollst du hier einfach nur rum oder du hast ein Ei am wandern.
      Ich kann dir erzählen was ich so auf der Autobahn am Steuer sehe, Zeitung lesen, Kaffee kochen, Fußnägel schneiden, Netflix, telefonieren sowieso und das sind fast ausschließlich Männer die tonnenschwere LKW steuern. Und alle zwei Tage fliegt son Ding ins Stauende auf Cheratte.

    • Ostbelgien Direkt

      @nonstop nonsens, OD hat das schon oft klargestellt: Im Gegensatz zur Polizeizone Weser-Göhl, die jeden Morgen – auch am Wochenende – eine Pressemitteilung schickt, und diese ist auch ziemlich ausführlich, liefert die Polizeizone Eifel nur unregelmäßig und auch nur in Form von ganz wenigen Zeilen Informationen an die Presse, aus denen man nur schwer eine Meldung machen kann. Die letzte Pressemitteilung von der Polizeizone Eifel ist von Mittwoch, 2. Oktober. Gruß

  2. Eupenerin

    (.Stop) Hallo ich weiß das viele Frauen besser fahren , als mancheMänner. Aber ist ja wieder mal ne Frau am Steuer😡, Ich möchte mal wissen wie sie fahren sie …….. ok.Die Frau was überfahren worden ist tut mir leid 😥,ich weiß auch nicht genau .wieso sie wieder zurück gerollt ist die Polizei weiß es ja selber nicht ,also zuerst mal Klappe halten ok.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern