Nachrichten

Wieder wurde in einem Gotteshaus in Raeren Tabernakel herausgerissen

Foto: Gerd Comouth

Wie aus dem Bericht der Polizeizone Weser-Göhl von Montag, 16.10.2017, hervorgeht, haben sich in Raeren wieder Vandalen in einem Gotteshaus am Tabernakel ausgelassen.

Im Polizeibericht hieß es dazu: „Am 15.10.2017 werden unsere Dienste um 14.40 Uhr zur Kapellenstraße nach Raeren gerufen. In der sich dort befindlichen Kapelle wurde der Tabernakel aufgebrochen.“

Mehr ist nicht bekannt. In der Nacht vom 5.10.2017 auf den 6.10.2017 hatte es in der Raerener Pfarrkirche einen Einbruch gegeben, bei dem Kelche und Kerzenständer entwendet und der Tabernakel rausgerissen worden waren.

In Raeren war man über die Tat „traurig und erschrocken“. Pastor Peter Dries war derart betroffen, dass er den Diebstahl sogar in seiner Sonntagspredigt erwähnte.

2 Antworten auf “Wieder wurde in einem Gotteshaus in Raeren Tabernakel herausgerissen”

  1. Pensionierter Bauer

    Müssen wir nun unsere Kirchen Tag und Nacht bewachen ? In Raeren zwei Einbrüche, in Lontzen zerdebbert ein Vollidiot mit seiner 4 X 4 Kiste die Kirchentreppen. Was ist bloß los mit los ?
    Haben nun alle den Verstand verloren ?

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern