EURO 2024

Wieder Einbrecher in Raeren aktiv

Foto: OD

Am Montagmorgen hatte die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht gleich drei Einbrüche zu vermelden, die in der Gemeinde Raeren verübt wurden. Raeren wird u.a. aufgrund seiner Grenznähe häufig von Einbrechern aufgesucht, die nach der Tat ins benachbarte Ausland fliehen.

RAEREN, An der Windmühle, am 17/04 um 22.30 Uhr:

Unbekannte Täter verschaffen sich Zugang zu einem Haus, indem sie im hinteren Bereich eine Scheibe einwerfen. Mehrere Räume werden durchsucht. Es wird Schmuck entwendet.

RAEREN, Rötgener Straße, am 18/04 um 02.45 Uhr:

Ein Anwohner hört Lärm an seiner Haustür und geht schauen. Er sieht drei Männer weglaufen. Das Schloss der Haustür wurde herausgebrochen, jedoch gelangten die Täter noch nicht ins Haus. Die Suche nach den Tätern bleibt ohne Erfolg.

RAEREN, Hochstraße, zwischen 16/04 und 19/04:

Unbekannte Täter verschaffen sich Zugang zu einem Haus, indem sie hinten eine Tür aufbrechen. Die Anwohner sind für einige Tage abwesend. Es wird Schmuck entwendet.

Der Polizeibericht meldet zudem einen Einbruchsdiebstahl in der Nacht zum 18/04 in LONTZEN, Neutralstraße. Betroffen ist das Geschäft ESPACE COIFFURE. Unbekannte Täter brechen die Eingangstür auf und durchsuchen alles. Sie entwenden die Kasse.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern