Allgemein

In Belgien steigt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter – Maggie De Block: „Ich bin besorgt“

14.09.2020, Belgien, Brüssel: Maggie De Block, Ministerin für Gesundheit und Soziales in Belgien, steht während der Eröffnung des neuen Covid-19-Testzentrums am Brüsseler Flughafen neben einem Plakat mit der Aufschrift „Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit“. Foto: Thierry Roge/BELGA/dpa

AKTUALISIERT – In Belgien steigt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter. Am Freitag, dem 11. September, wurden nicht weniger als 1.082 Neuinfektionen verzeichnet. Die föderale Gesundheits-Ministerin Maggie De Block (VLD) äußerte sich besorgt über den anhaltenden Anstieg der Neuinfektionen und appellierte an die Bevölkerung, sich an die Corona-Maßnahmen zu halten.

Die durchschnittliche Anzahl pro Tag erreichte zwischen dem 5. und 11. September in Belgien 746,3 Fälle – 51 Prozent mehr als in der Vorwoche, so die jüngste Aktualisierung des Dashboards des Instituts für öffentliche Gesundheit, Sciensano, am Dienstag. Insgesamt beläuft sich die Zahl der in Belgien registrierten Fälle nun auf 94.306.

Darüber hinaus gab es zwischen dem 7. und 13. September durchschnittlich 30,3 Krankenhauseinweisungen pro Tag, was einem Anstieg von 13,3 Einweisungen im Vergleich zum vorangegangenen Zeitraum entspricht. Damit steigt die Gesamtzahl der Einweisungen in Krankenhäuser seit Beginn der Epidemie auf 19.344.

14.09.2020, Belgien, Brüssel: Ein Flugpassagier geht mit Gepäck zum neuen Covid-19-Testzentrum am Brüsseler Flughafen am Tag der Eröffnung. Foto: Thierry Roge/BELGA/dpa

Die Zahl der Todesfälle blieb zwischen dem 5. und 11. September relativ stabil bei durchschnittlich 2,7 pro Tag. Insgesamt sind es seit dem Ausbruch der Pandemie 9.927 Corona-Tote.

Die föderale Gundheitsministerin Maggie De Block (Open VLD) erklärte gegenüber der VRT, dass sie sich große Sorgen mache: „Ich mache mir Sorgen. Das Virus bleibt gefährlich. Es sterben noch immer Menschen daran. Die Leute müssen die Maßnahmen respektieren. Ich weiß, dass diese Maßnahmen nicht lustig sind, doch es bleibt wichtig, sie einzuhalten. Vor allem die Quarantäne bleibt wichtig. Viele Menschen treffen sich wieder, die Schulen sind geöffnet, Sportvereine nehmen ihre Aktivitäten wieder auf. Kurzum, es ist wieder mehr Verkehr zwischen den Menschen und das gibt dem Virus Kraft. Das müssen wir absolut vermeiden.“

Ob neue und strengere Maßnahmen ergriffen werden sollen, dazu wollte De Block nichts sagen, nur so viel: „Die Maßnahmen müssen eingehalten werden, sonst bekommen wir das Virus nicht in den Griff. Es ist wichtig, dass die Leute begreifen, wie gefährlich dieses Virus bleibt. Es kommen noch immer Menschen ins Krankenhaus, und es sterben noch immer Menschen.“

16.08.2020, Indien, Hyderabad: Eine Frau erhält durch das Gitter eines Fensters einen Abstrich für einen Covid-19-Test. Indien ist weltweit momentan das am stärksten vom Coronavirus betroffene Land. Foto: Mahesh Kumar A/AP/dpa

Unterdessen hat die Weltgesundheitsorganisation WHO erneut einen Rekord an neu gemeldeten Corona-Fällen innerhalb eines Tages registriert. Weltweit wurden zuletzt 307.930 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet.

Das geht aus den am Sonntag veröffentlichten Daten der Weltgesundheitsorganisation hervor. Das sind rund 1.000 Fälle mehr als beim jüngsten Höchststand vor einer Woche.

Damit sind seit Bekanntwerden des Erregers Sars-CoV-2 Ende vergangenen Jahres weltweit mehr als 28,6 Millionen Infektionen gemeldet worden. Die Dunkelziffer ist allerdings nach Einschätzung von Experten erheblich.

Spitzenreiter bei den neuen Fällen sind nach absoluten Zahlen Indien, die USA und Brasilien. Auf Platz vier liegt Spanien mit rund 12.000 Neuinfektionen binnen eines Tages.

Mehr als 917.000 Infizierte sind nach der WHO-Statistik (Stand Sonntag, 13.00 MESZ) weltweit bisher gestorben. Die Zahl der täglich gemeldeten Todesfälle blieb zuletzt laut WHO-Daten relativ konstant. Am Sonntag wurden rund 5.500 Tote in 24 Stunden registriert. (cre/dpa/flanderninfo.be)

80 Antworten auf “In Belgien steigt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter – Maggie De Block: „Ich bin besorgt“”

  1. Das ist jetzt die Grippe, vor der eigentlichen Herbst Grippe Saison….nur dauert diese Vorgrippe viel länger, als die “ richtige “ Grippe….und wenn man diese Grippe überstanden hat, darf man Monate lang in die Reha…zB Asthma, oder Nierendialyse…oder chron. Darmentzuendung….oder man stirbt, weil nach der Genesung das Blut nicht mehr die Viskosität hat, an einem Schlaganfall oder Herzinfarkt….aber das ist ja alles nur Fake 🙄

    • Horst Emonts-pool

      @. Jugend. Woher wissen Sie das alles? Komisch, Deutsche Virologen und offizielle Berater der Bundesregierung wissen es aber noch nicht. Eine neue Krankheit die noch keiner kennt. Da kann niemand wissen was kommt. Sie sind so wie die Politiker. Die hatten auch schon 2017 Coronatests gekauft. Für eine Krankheit die es noch garnicht gab.

      • @ Horst Emonds Pool
        Natürlich ist es hinreichend bekannt und auch beschrieben worden, welche folgekrankheiten Covid 19 verursacht .
        Wenn man allerdings in einer Blase des nicht verstehen wollen lebt , und sich lieber Schlandtheorien zu eigen macht, hört und und uebersieht Tatsachen!!

        • @Jugend: Die Coronanazis folgen auch blind den MSM und bejubeln diese, so ähnlich hatten wir das schon mal vor Ihrer Zeit.
          Bitte schauen Sie sich den Film die Welle mal an, vielleicht begreifen Sie danach etwas!

          • Genau @ Schland, und die Covidioten rennen mit Anlauf in den Sarg! Was ja deren. Problem ist, würden die andere Menschen mit dem Dreck nicht anstecken. Was den Film betrifft, den ich kenne, ich lebe nicht nach dem Vorbild von fiktiven Filmen. Ich kann mir schon eine eigene Meinung bilden! Was Sie betrifft, so darf ich meine Meinung hier nicht äußern,da OD das zensieren würde.

          • @ Schland, ein ehrlich gemeinter Vorschlag: wie wär’s mit einem Treffen? Sie von mir aus mit ein paar derer, die Ihre Meinung teilen, und ein paar von uns, die halt nicht Ihren Theorien zustimmen. Offene Diskussion von Angesicht zu Angesicht bei nem Leffe oder Coke.
            OD hat meine privat E-Mail.

            • @Jugend: Was tun wir den sonst hier, wenn nicht Diskutieren?
              OD hat von jedem die Mail, sonst könnte hier keiner schreiben, ohne diese anzugeben.
              Lesen Sie doch bitte den Herrn Horst Emonnts-pool, ich bin ebenfalls seiner/dieser Meinung! (Horst Emonts-pool 15/09/2020 08:39)
              Sie sollten Ihren Wissenstand aktualisieren.

              • @Schland
                Das dachte ich mir, dass Sie das Angebot ablehnen, war klar
                Diskutieren ? Nun, beim Diskutieren muss man jetwede Meinung / Aussage respektieren, und nicht nur die,die mir in Kram passen.
                Was Ihren Fan an geht, so ist er nicht richtig informiert. Denn Herr Streek hat nichts darüber aus gesagt, dass die Folgeerkrankungen nicht existent sind

                • Schland hat nur die große Klappe, weil er glaubt, er wäre annonym.
                  Im wahre Leben hat nicht er die Hosen an.
                  Alles was er macht, ist jeden Beitrag über Corona zuzumüllen mit seiner Meinung, und jeden anders denkenden zu beschimpfen.

                    • Ach, wieder so ein typischer Schland-Spruch. Das Repertoire ist ja nicht sehr groß. Alle, die nicht seiner Meinung sind, sind folglich gegen Meinungsfreiheit oder dumm oder von irgendwem bezahlt oder, neuerdings, treten unter mehreren Namen auf, und das alles ist Vermutung, Beschimpfungen, Beleidigung, Aggression, auf Sand gebaut.

        • Horst Emonts-pool

          @. Jugend. Sie sind überhaupt nicht mehr auf dem laufenden. Forscher und Virologen sind mittlerweile ganz anderer Meinung. Der Gaul mit den Horror krankheiten ist zu Tode geritten. Lesen Sie doch mal was Streeck, der Berater der deutschen Bundesrepublik dazu sagt. Mein Nachbar, mitte 80 hat keinerlei folgen nach der Infektion. Er war nur 2 Tage krank.

        • Nonstop Nonsens

          @ Schlandistan
          Ach echt? Ich bin deutscher und war heute im Carrefour in Kelmis einkaufen. Da muss ich ganz ehrlich sagen dass so einige Belgier mal überhaupt nichts verstanden haben. Aber ich schere längst nicht wie sie alle über einen Kamm. Vorab, ich finde einige Maßnahmen bescheuert und überzogen. Das Maskentragen jedoch halte ich für sinnvoll und sehe darin auch nichts schlimmes. Ne halbe Stunde damit einkaufen ist nicht zu viel verlangt. Vor mir kaufte eine ältere, aber keineswegs gesundheitlich angeschlagene Dame ein. Ohne Maske! Sie sagte dann an der Kasse: „Sorry habe ich im Auto vergessen. “ Daraufhin die (saudumme) Kassiererin so um die Mitte 50: „Ach egal, ich sag keinem was. Die Dinger bringen sowieso nichts.“ Da konnte ich leider nicht mehr den Mund halten und sagte dass die Dinger sehr wohl was bringen. Daraufhin sagte diese selten dämliche Frau an der Kasse doch glatt: „Nein, Die sind nur gut gegen Bakterien und nicht gegen Viren.“
          So einen Bullshit habe ich in Bezug zu der ganzen Maskentragerei noch von keinem gehört.
          Ich habe mir dann erspart dieser Frau erklären zu müssen, dass es darum geht die Verteilung der Aerosolo von evtl. Infizierten zu verhindern und sonst nichts. Mein Kommentar dazu war nur noch: „Was ist das hier für ein Laden, wo solch dummes Zeug verbreitet wird?“ Diese belgische Kassiererin hat jedenfalls mal überhaupt gar nichts verstanden. In Deutschland fliegt übrigens jemand der die Maske im Supermarkt nicht trägt achtkantig raus. Habe ich alles schon erlebt. Und das ist auch gut so. Also labern Sie jetzt hier nicht solchen pauschalen Scheiss wie „Die Deutschen peilen generell nichts mehr“. Das geht gar nicht! Was Schland anbetrifft, wenn sie darauf hinaus wollen: Der Mann hat leider zum Teil sehr gute Argumente. Es gibt bei der Corona Sache immer zwei Seiten: Vernünftige Maßnahmen auf der einen und hysterische Panikmache auf der anderen. In letzterem sind „unter anderem“ die Belgier ganz ganz groß. Andererseits sieht man ja dass den älteren Herrschaften in Belgien an der Kasse und unter Kunden im Supermarkt auch hier und da mal schön alles am Allerwertesten vorbei geht. Wo man sonst hier so hysterisch auf sogenannte Coronazweifler abgeht. Da frage ich mich: Was wollen die Belgier eigentlich? Habe Sie ein Problem mit Deutschen? Ich finde diese ganze Anti-Deutsche, Anti- Belgier Gelaber was hier immer wieder durchkommt total behindert.

          • Hallo, ich bin auch Deutsche und lebe in Belgien in der Wallonie. Im Moment bin in in Deutschland zu Besuch, in Sachsen Anhalt und hier trägt fast keiner Mundschutz beim Einkaufen. Also dein Erlebtes trifft auch auf Deutschland zu. Was ich übrigens sehr traurig finde, ich hatte Covid-19 in der Familie und halte mich an die Vorgaben und trage Mundschutz. Was ich damit sagen will ist, daß es leider überall Covididioten gibt, in Deutschland wie in Belgien.

          • So,so Sie finden das alles also „behindert“
            Politisch korrekte Aussage!
            Aber über andere Leute lästern.
            Sie gehören zu denen die gerne drüben bleiben dürfen. Sie behindern hier nur den friedlichen Umgang

  2. Was soll der Schwachsinn?!
    Bitte einmal auf die Bevölkerungsuhr schauen, Corona ist so relevant wie das bisschen Dreck unter dem Fingernagel!
    https://www.worldometers.info/de/

    Kann jemand die Angst- und Panikmacher nicht mal dort aussetzten wo täglich Menschen verhungern!
    Diese Regierungen müssen weg, sofort, uns regieren Psychopathen und totale Schwachmatten.

  3. Guido Scholzen

    Je mehr getestet wird, desto mehr ‚Neuinfektionen‘ findet man auch. das heisst, die Datei mit Namen von positiv-getesteten wird erweitert. Mitte April startete man mit 10.000 tests, Von Anfang Mai bis Anfang Juli waren es 11.000, bis Mitte September nun sind es über 30.000 tests täglich.
    Die müssen immer mehr testen, sonst würden die nicht genügend finden, um die Panik aufrecht zu erhalten.
    Aber die können noch so viel testen – CORONA-TOTE werden sie deshalb trotzdem nicht mehr finden.

      • Guido Scholzen

        @Urban:
        Zählen Sie doch die Toten, dann wissen Sie, wie eine krankheitswelle verlâuft.
        Es werden immer weniger Tote…

        https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=coronatote+belgien+tote

        Und ausserdem sind es nun 3-mal mehr Test als im Ende Juli: Von über 10.000 test wurde auf 30.000 tests täglich hochgeschraubt. Da 3-mal mehr getestet wird, findet man auch 3-mal mehr Fälle, oder?
        und nun ein wenig rechnen… und zwar einen Quotienten (wenn der Kopf weh tut, schalten Sie den Computer bitte schnell aus!)

        Ende Juli: 200 Neuinfektionen / 10.000 tests = 0.02
        Durchschnitt im September: 600 Neuinfektionen / 30.000 Tests = 0.02
        ES HAT SICH IM GRUNDE NICHTS VERÄNDERT !!!

        das ist noch nicht mal ein Dreisatz, aber das ist der Antifa der Coronazis noch zu kompliziert, n’est-ce pas? Kein Wunder, dass die beim Nachrechnen von Klimadaten und Energiewende auch durcheinander geraten, wenn einfache Corona-Statistik schon zu kompliziert ist und Kopfschmerzen verursacht.
        DYSKALKULIE heisst die Mathematik bei Nichtrechnern.
        Lesen Sie bitte weiter Ihre politisch korrekten Nachrichten. Sie haben nichts anderes verdient.
        Die Anzahl der Neuinfektionen (d.h. positiv getesteten) hat keinen direkten Bezug mit der Anzahl der Toten und Erkrankten.

        Heute trat ein Minister zurück, der dies auch nicht kalkulieren konnte.
        Ich wünschte, viel mehr Politiker würden deswegen zurücktreten.

  4. Peter Müller

    Es ist schon lächerlich, wie man hier immer wieder seine Meinung vertritt, und alles besser wissen will. Man braucht nur ein Buch von einem Spinner zu lesen, und schon meint man, dass man Recht hat. Das gleiche die alles glauben was im Internet steht.

  5. Ja genau…einige Freunde von mir waren keine Risikopatienten, die Betonung liegt hier auf WAREN. Nach der Infektion mit Covid sind sie es jetzt!!!
    Wenn der Laden hier ,genau wie in Israel wieder runtergefahren werden muss, sind das dann auch die Politiker schuld???? Oder nicht doch vielleicht diejenigen, für die es eine Pandemie gar nicht gibt, und Masken zu tragen schon zuviel ist???

      • Ach Schland

        Wenn @Jugend sagt, dass er Freunde hat, dann glaub ich Ihm das. Sollten Sie auch mal versuchen, so face to face. Ansonsten ist ihr Beitrag mal wieder grenzwertig, so wie Ihr Wohnsitz. Der ist offensichtlich auch auf der falschen Seite.

      • Da haben wir ihn wieder, Herrn Schland, den Experten in Sachen Ernährung und auch sonst aller Weltfragen. Wer an Corona stirbt (das es ja eigentlich gar nicht gibt), ernährt sich schlecht, ist alt, hat andere Erkrankungen, nicht genug Sport getrieben, zu wenig gebetet, wenn nicht ist er gar nicht tot, sein Tod nur gefakt oder er ist jedenfalls nicht obduziert worden, wenn doch mit Corona-Ergebnis, sind die obduzierenden Ärzte – wahlweise- Hochstapler, unfãhig oder vom System gekauft. Wer das Gegenteil behauptet, ist dumm und gehört mit der Mistgabel vertrieben oder ins Gefängnis. Das ist schon das ganze Evangelium. So einfach kann die Welt sein.

        • @Oh nein: Dann passen Sie schön auf, sonst bekommen sie diese tödliche Seuche und dann lesen wir nichts mehr von Oh nein, ich würde es sehr schade finden, wenn wir einen Nein Schreier verlieren. Und Sie wissen es ja, bei einer ungesunden Lebensart, steht Corona um die Ecke und lauert, bei einem nicht Hände waschen, schlägt sie erbarmungslos zu….ach ja, vergessen Sie den super Test nicht, und das Testen um Corona überhaupt zu entdecken, komisch diese Seuche und so angsteinflößend.

          @5/11 und Ach Schland: Ihr habt wirklich noch nichts begriffen, auch in einem Jahr wird sich nichts ändern….ihr meidet die HIV Kranken bestimmt auch, vor Angst, die Angst frisst Euch auf, nehmt die Jugend mit.

          • Keiner hat mehr Angst vor Corona als Schland.
            Er hat sich verbunkert. Geht nicht mehr einkaufen und macht jetzt schon sein Eis selber, um nicht auf andere Menschen zu treffen.
            Sein Geschreibsel dient nur dazu seine Angst zu bändigen.
            Das ist wie bei einem Kind, das Angst hat in den dunklen Keller zu gehen und laut spricht um die Dunkelheit zu vertreiben.
            Verzeihen wir ihm, denn er weiß nicht was er tut

            • Leute, ich glaube nicht, dass es Schland wirklich gibt. Es ist ein reiner Fake-Account, gekauft, der vom System betrieben wird, um die braven Corona-Rebellen hervorzulocken, die sich massenhaft um den nicht existenten Schland versammeln und durch Ostbelgien ziehen, damit man sie in einem System-Gefängnis einsperren kann. DAS ist die reine einzige Wahrheit in Ewigkeit, amen!

      • @ Schland
        Schon traurig, mit welchem Klischee Sie über die Jugend argumentieren. Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich lachen.
        Wir sind alle zwischen 18 und 25. Wir kennen uns aus dem Leichtathletik Verein, Die zwei Kameraden, die sich mit Covid infiziert hatten, waren durchtrainiert, lebten für ihren Sport. Der eine schafft heute keine 50 m mehr zu rennen , hat sein Asthma Spray immer dabei! Chronischer lungenschaden!!! Nichtraucher !! Der andere hat neben seiner schlechten Lunge heftige Probleme mit seiner Niere, mit Option in ein paar Jahren auf nötige Transplantation!
        Schland, die waren fit!;und dann kam Corona

  6. Ach Horst

    Vor einigen Tagen haben Sie noch geschreiben, dass Sie keinen mit Covid-Erkrankung kennen. Auch nicht Ihre Bekannte aus Papua New Guinea (oder so). Und Jetzt kommen Sie und behaupten Ihr Nachbar wäre erkrankt. Und dann behaupten Sie, es wären nur zwei Tage gewesen. Und was erzählen Sie uns nächste Woche? Wenn die Maßnahmen gegen Covit-19 dem Tempo Ihrer Erkenntniserweiterung folgen sollen, dann gnade uns Gott. Ich empfehle den Gegenpoolleuten ja immer noch den Selbstversuch. Ihr Stammtisch kann sich doch mal in der Intensivstation treffen, so kommen sie auch mal raus.

  7. Ich bin auch besorgt wenn ich diese adipöse Frau mit Gesichtsmaske sehe und weiß dass die maßgeblich an Entscheidungen zur Volksgesundheit beteiligt ist. Hier wird weiter Politik mit Infektionszahlen betrieben für die es auf Seiten der klinischen Situation gar keine Rechtfertigung gibt….

  8. Letzten Sonntag fand eine Demo des von der Ministerin Deblock kaputt gesparten Gesundheitssektors statt. Das Personal warnte dort ebenfalls vor den Gefahren einer zweiten Welle welche die Krankenhäuser, wie bei der ersten Welle, wieder an ihre Grenzen bringen könnte. Die wortwörtliche Reaktion dieser liberalen Minister auf diese Demo: Die Unzufriedenheiten des unterbezahlten Personals wäre nicht ihr Problem, da müsste sich die nächste Regierung drum kümmern! So sieht also liberale Politik aus.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern