Notizen

Weltmeister Deutschland verliert in Irland 0:1 – und ist noch nicht durch

Mesut Özil. Foto: Shutterstock

Weltmeister Deutschland hat das vorletzte Spiel in der Qualifikation zur EM 2016 in Irland überraschend mit 0:1 verloren. Der DFB-Auswahl hätte ein Unentschieden genügt, um sich vorzeitig für die Endrunde zu qualifizieren.

Joachim Löw musste auf Schweinsteiger verzichten. Ansonsten bot der Bundestrainer seine bestmögliche Elf auf, die in der ersten Viertelstunde die Iren nach Belieben beherrschte, aber kein Tor erzielte.

Dabei gab es Chancen genug, um in Führung zu gehen, doch Gündogan (13.), Götze (15.) und zwei Mal Özil (18./Abseitstor und 40.) konnten die Möglichkeiten nicht nutzen.

Gastgeber Irland hatte bis auf den Kampf nicht sonderlich viel zu bieten. Gleichwohl war den Deutschen bewusst, dass Irland die wenigsten Gegentore in der Deutschland-Gruppe kassiert hatte. So biss sich der Weltmeister das eine und andere Mal an der irischen Abwehr fest.

Götze verletzt raus

Im ersten Durchgang musste nach 36 Minuten in der DFB-Elf “Weltmeister-Macher” Götze ersetzt werden (durch Schürrle). Kurz vor dem Ende des 1. Halbzeit verloren die Iren Torwart Given. Es blieb bis zur Pause beim 0:0. Dieses Remis würde Deutschland genügen, um sich das Ticket für Frankreich zu sichern.

Auch im zweiten Durchgang war Deutschland dominant und hätte in der 55. Minute in Führung gehen können. Nach einem Abschlag von Neuer ging alles ganz schnell, über Reus kam der Ball zu Schürrle, der jedoch den Ball übers irische Tor jagte.

Mario Götze musste nach 36 Minuten verletzt ausscheiden. Foto: Shutterstock

Mario Götze musste nach 36 Minuten verletzt ausscheiden. Foto: Shutterstock

Inzwischen führte Schottland gegen Polen mit 2:1. Dadurch erhöhte sich der Druck auf die Iren, die virtuell nur noch 2 Punkte Vorsprung auf die Schotten hatten im Kampf um den 3. Platz, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt.

In der 70. Minute ging Irland überraschend in Führung durch Long. Das änderte in der Gruppe D eine ganze Menge, denn auf einmal war Deutschland noch nicht in Frankreich, und die Iren hatten jetzt sogar die Chance, sich direkt für die EM zu qualifizieren.

Erstmals Sieg gegen Deutschland

In der 78. Minute vergab Müller eine hundertprozentige Chance, den Ausgleich zu erzielen. Es blieb beim ersten Sieg gegen Deutschland in der Geschichte des irischen Fußballs. Mit einem Unentschieden und einem Sieg hat Irland den Deutschen in dieser Qualifikation immerhin 5 Punkte abgeknöpft, das will schon was heißen.

Am Sonntag muss die DFB-Auswahl in Leipzig gegen Georgien den einen Punkt holen, der ihr noch fehlt. (cre)

13 Antworten auf “Weltmeister Deutschland verliert in Irland 0:1 – und ist noch nicht durch”

  1. Wie kann das sein? Der Beste siegt doch immer!? Lach
    Bei der belgischen Nationalelf dulden die Fans nur Siege, sonst werden Trainer und Spieler in der Luft zerrissen…
    Zum Glück ist Fußball ein Sport, bei dem der vermeintlich Bessere nun mal nicht immer gewinnt.

  2. R.A. Punzel

    Mein Mathelehrer dreht sich im Grabe um: “… Mit einem Unentschieden und einem Sieg hat Irland den Deutschen in dieser Qualifikation immerhin 5 Punkte abgeknöpft, das will schon was heißen….”?

    Sieg = 3 Punkte; Unentschieden = 1 Punkt. 3+1=5? Jetzt begreife ich auch langsam, warum der belgische Staatshaushalt kollabiert. Hopffentlich wurde sich nicht bei den Unterhaltszahlungen an die Royals verrechnet… ;-))

    • Ramscheid Joseph-Bernard

      Hätte D zwei Mal gegen Irland gewonnen, hätten sie 6 Punkte auf ihrem Konto gehabt. Mit einem Unentschieden und einer Niederlage haben sie 1 Punkt. 6 minus 1= 5. Das ist Mathematik!!! Was hat hier der belgische Staatshaushalt verloren? Zuerst nachdenken!!!!

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern