Nachrichten

Unbekannte Täter schmieren rechtsradikale Zeichen an die Tafel einer Schule in Eupen

Ein Einsatzfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl. Foto: Gerd Comouth

Drei Vorfälle meldet die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht von Samstag, 27/11.

– Verkehrsunfall mit Sachschaden: Am Freitag, 26/11, gegen 07.50 Uhr verliert ein 59-jähriger Pkw-Fahrer in Eupen, Aachener Straße, aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei fährt er quer durch eine Wiesenhecke. Das Fahrzeug kommt auf der Wiese zum Stehen. Das Fahrzeug und die Hecke werden beschädigt, der Fahrer bleibt unverletzt.

– Diebstahl und Vandalismus: In der Nacht von Donnerstag, 25/11, auf Freitag, 26/11, dringen unbekannte Personen in ein Schulgebäude der Eupener Oberstadt ein. Im Innern des Gebäudes verstreuen der/die Täter Müll, schmieren rechtsradikale Zeichen an die Tafel und stehlen einige Gegenstände aus dem Gebäude.

– Verkehrsunfall mit Trunkenheit: Am Freitag, 26/11, gegen 21.15 Uhr schellt eine 40-jährige Dame an einem Haus in Eynatten. Die Dame hat dem Bewohner erklärt, dass ihr Fahrzeug defekt sei und sie es nicht mehr aus der leicht abschüssigen Einfahrt gefahren bekommt. Die Umgebungsluft riecht schon stark nach Kupplung. Der Hauseigentümer setzt daraufhin, auf Bitten der Fahrerin, das Fahrzeug rückwärts etwas aus der Einfahrt und stellt dann Schäden an seiner Hauswand und der Frontstoßstange fest. Die hinzugerufene Polizei stellt fest, dass die Fahrerin stark unter Alkoholeinfluss steht.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern