Leute von heute

Unglaublich: Deutsche Bank überweist aus Versehen 28 Milliarden €

Frankfurt am Main: Ein Schild mit der Aufschrift „Kasse“ ist am Zugang zu einer Tiefgarage nahe der Zentrale der Deutschen Bank platziert. Foto: Arne Dedert/dpa

Bei der Deutschen Bank knirscht es derzeit nicht nur in der Vorstandsetage. Im täglichen Geschäft hat das größte deutsche Geldhaus vor Ostern aus Versehen 28 Milliarden Euro überwiesen, wie ein Sprecher des Unternehmens am Freitag in Frankfurt bestätigte.

Das Geld ging auf ein Konto der Deutschen Bank bei der Terminbörse Eurex und nicht an einen Kunden. Ursprünglich sollte eine weit geringere Summe auf das Konto fließen, deren Höhe der Sprecher aber nicht nennen wollte.

Ein Schaden sei nicht entstanden, da die Buchung nach wenigen Minuten rückgängig gemacht worden sei. Man habe die Gründe für den Fehler überprüft und Schritte eingeleitet, um zu vermeiden, dass so etwas noch einmal passiert.

Der Fehler ereignete sich in den letzten Tagen des ausgeschiedenen Vorstandschef John Cryan. (dpa)

3 Antworten auf “Unglaublich: Deutsche Bank überweist aus Versehen 28 Milliarden €”

  1. Mischutka

    Jetzt stelle man sich mal vor, man hätte nicht veröffentlicht, die Buchung sei nach wenigen Minuten „rückgängig“ gemacht worden….. Dann wären wohl unzählige Menschen zu ihrer Bank gerannt und hätten mal die Kontoauszüge überprüft ….ob da nicht eine „Zahlung“ eingegangen wäre…….. (☺).
    (Es hätte ja jeden „treffen“ können – auch der AS Eupen. Dann hätten wir wohl Ronaldo, Messi, Neymar ….. usw. sowie Jürgen Klopp demnächst am Kehrweg erleben dürfen….).

    • Spediteur von ausgewachsenen Hunden

      @ mischutka , zu allem Erstaunen ist bei ihnen festzustellen ,das sie über sehr merkwürdige Fähigkeiten verfügen . Heute hatten sie schon in mehrfacher Ausführung informiert wie man geile Muppen so richtig in den Griff bekommen kann , aber das sie obendrein noch ein Finanzjongleur sind , ja das spricht Bände .

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern