EURO 2024

Zugbegleiter wurde auf der Fahrt nach Aachen mit Tritten und Schlägen attackiert und bespuckt

Foto: dpa

Auf der Bahnfahrt von Duisburg nach Aachen haben in der Nacht zum Dienstag drei Unbekannte einen Zugbegleiter attackiert, nachdem dieser ihnen das Rauchen im Zug hatte verbieten wollen.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor Mitternacht in Geilenkirchen-Lindern.

Der Zug hatte auf der Fahrt von Duisburg nach Aachen in Lindern gehalten, als der 48-jährige Bahnmitarbeiter bemerkte, dass die drei Fahrgäste im Zug unerlaubt rauchten.

Weil sie deswegen des Zuges verwiesen wurden, griffen sie den Mann mit Tritten und Schlägen an und bespuckten ihn. Anschließend flüchteten sie und entkamen unerkannt.

Mögliche Zeugen des Vorfalls werden um Hinweise an die deutsche Bundespolizei gebeten. Der Vorfall wirft wieder die Frage auf nach der Sicherheit für Zugbegleiter bei Fahrten spät abends oder nachts, wie in diesem Fall.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern