Sport

UMFRAGE – Noch ein Monat bis zur WM: Was trauen Sie den Roten Teufeln zu in Katar? – Stimmen Sie ab!

22.09.2022, Belgien, Brüssel: Eden Hazard von Belgien trägt im Nations-League-Spiel gegen Wales eine spezielle Kapitänsbinde als Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa

Heute in einem Monat beginnt die Fußball-WM in Katar. Am 20. November 2022 um 17 Uhr (MEZ) bestreiten Gastgeber Katar und Ecuador das erste Spiel. „Ostbelgien Direkt“ fragt seine Leser, was sie Belgien bei dieser Winter-WM im Wüstenstaat zutrauen.

Was die Chancen der belgischen Nationalelf betrifft, die bei der WM 2018 Dritter wurde, so werden die Fans der Roten Teufeln von vielen Zweifeln geplagt.

Kürzlich sorgte Belgiens Nationalcoach Roberto Martinez für großes Staunen, als er in einem Interview mit der RTBF allen Ernstes behauptete, die Mannschaft der Roten Teufel von heute sei stärker als die von 2018.

Einer der Vorgänger des Spaniers, Georges Leekens, machte in dieser Woche ebenfalls eine überraschende Aussage.

25.09.2022, Niederlande, Amsterdam: Belgiens Kevin De Bruyne (M) in Aktion in der Nations League gegen die Niederlande. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa

„Ich denke, wir haben eine bessere Chance als bei der letzten Weltmeisterschaft. Die Öffentlichkeit erwartet weniger, und der Druck wird auch geringer sein. Außerdem wird der Hunger nach einem Preis noch größer sein als beim letzten Mal“, so Leekens.

Tatsache ist, dass Trainer Martinez, der am 10. November seinen WM-Kader vorstellt, gut einen Monat vor dem ersten Spiel der Roten Teufel gegen Kanada mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert wird.

Sportlich betrachtet sind von den 26 Spielern, die er nominieren wird, nur wenige in Bestform. Dazu zählen die beiden Torhüter Thibaut Courtois (Real Madrid) und Simon Mignolet (FC Brügge) sowie Mittelfeldstratege Kevin De Bruyne (Manchester City).

11.11.2021, Belgien, Tubize: Roberto Martinez, Trainer der belgischen Nationalmannschaft, steht während einer Trainingseinheit auf dem Rasen. Foto: Virginie Lefour/BELGA/dpa

Große Sorgen bereiten dem Spanier u.a. Eden Hazard, der sich bei Real Madrid durchsetzen wollte, aber von Trainer Carlo Ancelotti systematisch ignoriert wird, Rekordtorschütze Romelu Lukaku, der verletzungsbedingt seit Ende August für Inter Mailand kein einziges Spiel mehr bestritten hat, Jérémy Doku (Stade Rennes), der ständig verletzt ist, sowie die Abwehr mit den zwar erfahrenenen, aber doch sehr langsamen Toby Alderweireld und Jan Vertonghen. Auch Dries Mertens (Galatasaray) hat seine besten Jahre hinter sich.

Hinzu kommt, dass einige Talente momentan entweder noch nicht stark genug sind oder sich noch nicht in Bestform befinden.

Belgien spielt in der Gruppe F mit Kanada, Marokko und Vize-Weltmeister Kroatien. Der Gruppensieger und der Gruppenzweite erreichen das Achtelfinale, indem man es mit dem Ersten oder Zweiten der Gruppe E zu tun bekäme (Spanien, Deutschland, Japan oder Costa Rica). Im Viertelfinale könnte wie schon 2018 Brasilien der Gegner sein.

Genau ein Monat vor dem Start in Katar fragt OD seine Leser, was den Roten Teufeln bei dieser WM zuzutrauen ist.

DAS VOTING IST ERÖFFNET – STIMMEN SIE JETZT AB!

NB. Wenn Sie Ihre Wahl getroffen haben, müssen Sie diese mit einem Klick auf das Feld „Abstimmen“ bestätigen.

Vielen Dank für Ihre Abstimmung.

Anzahl Stimmen: 390

Loading ... Loading ...

 

13 Antworten auf “UMFRAGE – Noch ein Monat bis zur WM: Was trauen Sie den Roten Teufeln zu in Katar? – Stimmen Sie ab!”

  1. askiebitz

    Falls es gegen die v.a. in der Offensive beachtlichen Kanadier noch reichen sollte, dann bis ins Achtelfinale, Deutschland und Spanien sind dann aber eine Nummer zu groß. Insgesamt verstehe ich das Festhalten an Hazard und Vertonghen nicht. Beides unbestreitbare Denkmäler des beglichen Fußballs der letzten 15 Jahre, aber schon länger nicht mehr auf der Höhe und offenbar selbst nicht in der Lage, einen Schlussstrich zu ziehen. Schade um die Mannschaft, aber es werden wohl wieder kleinere Brötchen gebacken.

  2. ich sage es nur unternehmen, weil die Jungens eine Teilnahme verdient haben, aber Vertongen und Alderweiden haben nicht mehr die Klasse, Lukaku und Eden sind in den Vereinen Chelsea und Réal zerstört worden. Wenn überhaupt sind die erst nach der WM wieder fit.
    Denayer hat sich auch gegen die WM entschieden. Wenn die 5 zum Stamm gehören ist die Geschichte schnell gegessen.

  3. Top sind Trossard, Slaenaekers, Kettelaer, De Bruyne, Doku, Meunier, Carasco, Mitchy, Tilemans, Faes, Thaet, Mechelen, Courtois, Onana, Witsel, Castagne, Mignolet und Vanaken … OK sind Debast, Lukaku, Denayer Casteels Benteke Thorgan und Eden. Ungeeignet Vertongen, Alderweiden und Openda … die drei sind zu langsam.

  4. Viel Spass für die Fans die dahinfliegen:

    Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar: Zugang nur unter einer Bedingung:

    Um mit dabei sein zu dürfen, muss jeder, der über 18 Jahre alt ist und ins Land einreist, zwei Apps auf seinem Handy installiert haben.
    Bei den beiden Apps handelt es sich um “Ehteraz” und “Hayya”. Ehteraz ist eine Covid-19-Tracking-App, während Hayya eine offizielle WM-App ist, die sowohl dazu dient, den Überblick über den Verlauf der Fußball-WM zu verfolgen, als auch die kostenlose Metro zu nutzen

    Der Sicherheitschef des NRK, Øyvind Vasaasen, hat sich beide Apps gründlich angeschaut und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: “Es ist nicht meine Aufgabe, Reisetipps zu geben, aber ich persönlich würde mein Mobiltelefon niemals mit nach Katar nehmen.“

    Nachdem Øyvind Vasaasen sich die beiden Apps genau angeschaut hat, kommt er zu dem Ergebnis: “Sie können einfach den Inhalt Ihres gesamten Telefons ändern und haben die volle Kontrolle über die Informationen, die dort gespeichert sind.”

    Des Weiteren gibt der Sicherheitsexperte zu bedenken: “Wenn Sie diese beiden Apps herunterladen, akzeptieren Sie die im Vertrag festgelegten Bedingungen – und diese sind sehr großzügig. Wir geben damit im Wesentlichen alle Informationen auf unserem Smartphone preis. Sie geben den Leuten, welche die Apps kontrollieren, die Möglichkeit, Dinge zu lesen, zu ändern und zu optimieren. Sie erhalten aber auch die Möglichkeit, Informationen aus anderen Apps abzurufen.“

    Datenschutz is schon was feines…

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern