Nachrichten

Treffen der drei Jugendräte in Eupen

Nachwuchsschmiede für künftige Politiker? Vertreter der drei belgischen Jugendräte bei einem Treffen Ende 2012 in Eupen.

Am 1. Dezember 2012 hieß der Rat der deutschsprachigen Jugend (RdJ) Vertreter seiner flämischen und französischsprachigen Gegenstücke – Vlaamse Jeugdraad (VJR) und Conseil de la Jeunesse de la Communauté française (CJCF) – in Eupen willkommen.

Nach tiefgreifenden strukturellen Änderungen innerhalb der Jugendräte war es aus Sicht des RdJ an der Zeit, die Partnerorganisationen zu einem solchen Treffen einzuladen.

Politische Bildung ein wichtiges Thema

Einleitend wurden zuerst Struktur und Arbeitsweise von RdJ, VJR und CJCF vorgestellt. Dabei sorgten Ähnlichkeiten und Unterschiede bereits für regen Austausch. „Es war allerhöchste Zeit, dass wir uns mit unseren belgischen Kollegen auseinandersetzen. Viel hat sich in den vergangenen Monaten geändert, die guten Beziehungen dürfen uns dennoch nicht abhandenkommen“, so Céline Liessem, die Vorsitzende des RdJ. Die politische Bildung in Belgien hat sich als ein wichtiges Thema erwiesen, welches allen Jugendräten am Herzen liegt. Erfahrungen, Denkanstöße und Projektideen haben die Runde gemacht.

Nächstes Treffen am 23. März

Die Initiative des RdJ schien auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein. Auch die Kollegen aus Flandern und der Wallonie sahen den Mehrwert eines weitreichenderen Austauschs und Koordination auf nationaler Ebene. Schnell war die Rede von regelmäßigen Treffen dieser Art. Mit gezückten Agenden hat man sich auf den 23. März 2013 als nächsten Termin geeinigt. Gastgeber wird diesmal der frankophone Jugendrat CJCF in seinen Brüsseler Büros sein.

 

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern