EURO 2024

Tragischer Unfall bei Baraque Michel – zwei Tote

Bei Baraque Michel ist es am späten Sonntagnachmittag zu einem tragischen Verkehrsunfall gekommen. Zwei junge Frauen kamen dabei ums Leben.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Belga stammen die beiden bei einer Frontalkollision getöteten Frauen aus Verviers.

Die Unglücksursache war zunächst noch unklar. Ein Volkswagen Polo kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem in entgegengesetzter Richtung fahrenden Pkw. Die beiden Insassen des Polo, zwei Frauen im Alter von rund 30 Jahren laut Belga bzw. 19 und 22 Jahren laut La Meuse, wurden getötet.

Der Fahrer des anderen Autos wurde leicht verletzt und ins Eupener Krankenhaus eingeliefert, um sich dort diversen medizinischen Tests zu unterziehen.

Ein Arzt und ein Experte begaben sich im Auftrag der Staatsanwaltschaft von Verviers an den Unfallort.

 

3 Antworten auf “Tragischer Unfall bei Baraque Michel – zwei Tote”

  1. Tragisch und Traurig immer wieder solche Unfälle für alle Beteiligten und vor allem für die Familien.
    Aber trotzdem komme ich nicht daran vorbei hier die Frage zu stellen, warum kein Aufschrei kommt, vor ein paar Wochen war hier die große Diskussion, nach 2 schweren Unfällen ob ältere Leute besser ab einem gewissen Alter Tests machen sollen da sie eine Gefahr sind für den Straßenverkehr.
    Hier waren es doch nun „jüngere“ Leute. Was soll denn nun passieren.
    Nur mal zur Anregung, es gibt leider bei Unfällen keine Patentlösung, jeder Unfall der passiert, egal mit welchem Ausgang, leicht, schwer verletzt oder tödlich ist eine zuviel.

  2. Sehr traurig, dieser Unfall, mein Beileid…

    Was mich interessiert am Unfallhergang: Warum starben die Insassen des Polo, wohingegen der andere Fahrer (Volvo C30, ersichtlich aus dem Foto im Grenz-Echo) nur leicht verletzt ist, und das bei einer Frontalkollision? Ist der kleine Volvo so viel sicherer als ein Polo? Oder waren die jungen Frauen nicht angeschnallt und machte dies den Unterschied?

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern