Nachrichten

Tour de France: Italiener Viviani sprintet zum Sieg

09.07.2019, Frankreich, Nancy: Elia Viviani aus Italien von Team Deceuninck-Quick-Step jubelt. Viviani geht als Etappensieger durchs Ziel. Foto: Christophe Ena/AP/dpa

Bahnrad-Olympiasieger Elia Viviani hat im Massensprint die vierte Etappe der 106. Tour de France gewonnen. Der Italiener hat damit bei allen drei großen Rundfahrten (Tour, Giro und Vuelta) mindestens einen Etappensieg feiern können.

Der 30-jährige Italiener vom Team Deceuninck-Quick-Step setzte sich am Dienstag nach 213,5 Kilometern von Reims nach Nancy vor Alexander Kristoff aus Norwegen und dem Australier Caleb Ewan durch.

09.07.2019, Frankreich, Nancy: Der Franzose Julian Alaphilippe vom Team Deceuninck – Quick-Step im Gelben Trikot. Foto: Christophe Ena/AP/dpa

Der Franzose Julian Alaphilippe verteidigte erfolgreich das Gelbe Trikot. Der Tour-Bergkönig von 2018 liegt in der Gesamtwertung weiter 20 Sekunden vor dem dreimaligen Cross-Weltmeister Wout Van Aert aus Belgien.

Am Mittwoch führt die fünfte Etappe der Frankreich-Rundfahrt das Peloton in die Vogesen. Auf dem 175,5 Kilometer langen Teilstück von Saint-Dié-des-Vosges nach Colmar sind zwei Berge der dritten und erstmals bei dieser Tour auch zwei Anstiege der zweiten Kategorie zu überwinden. (dpa/cre)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern