Leute von heute

Tour de France 2019 startet in Brüssel zu Ehren von Eddy Merckx – Team-Zeitfahren zwischen Königspalast und Atomium

Eddy Merckx bei seinem 5. Sieg bei der Tour de France im Jahre 1974. Foto: Belga

Die 106. Tour de France startet am 6. Juli 2019 in Brüssel – zu Ehren von Belgiens Radsport-Legende Eddy Merckx, 50 Jahre nach dessen erstem Toursieg 1969, sowie 100 Jahre nach der Einführung des Gelben Trikots.

Der Start in Europas Hauptstadt erfolgt mit einer eher flachen Etappe rund um die belgische Metropole. Am zweiten Tag steht ein Teamzeitfahren auf dem Programm.

Erste Details wurden am Dienstag in Brüssel von den Organisatoren und den Gastgebern in den Königlichen Museen der Schönen Künste in Brüssel bekanntgegeben. Belgien ist zum fünften Mal Gastgeber für das größte Radrennen der Welt. Nach 1958 findet der Grand Départ zum zweiten Mal in Brüssel statt.

Das offizielle Plakat zum Grand Départ der Tour de France 2019 in Brüssel. Foto: letour.fr

Belgien erhielt den Zuschlag zum 100. Geburtstag der Schaffung des Gelben Trikots 1919. Vor allem aber wurde Brüssel zu Ehren des fünfmaligen Toursiegers Eddy Merckx gewählt.

Der immer noch populäre Begier und Radfahrer des Jahrhunderts hatte sich vor 50 Jahren zum ersten Mal überhaupt in Woluwe-Saint-Pierre das Gelbe Trikot geholt und in jenem Jahr auch seinen ersten Gesamtsieg bei der Tour de France gefeiert.

Einen Prolog gibt es auch 2019 nicht. Die erste Etappe am Samstag, dem 6. Juli 2019, führt über 193 km von Brüssel nach Charleroi und wieder zurück nach Brüssel. Auf dem Programm steht u.a. die berühmte Mauer von Grammont.

Am zweiten Tag findet ein Team-Zeitfahren zwischen dem Königlichen Palais und dem Atomium statt.

Die 105. Tour beginnt am 7. Juli 2018 auf der Atlantikinsel Noirmoutier in Westfrankreich. (dpa/cre)

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern