Nachrichten

TOP: Krankenhäuser der Städteregion Aachen helfen – FLOP: Intimuntersuchungen an Frauen in Doha (Katar)

Foto: Shutterstock

„Ostbelgien Direkt“ setzt seine neue Rubrik fort. Im Prinzip erscheint einmal wöchentlich der TOP und der FLOP der Woche.

In der neuen Rubrik sollen Menschen oder Ereignisse hervorgehoben werden, die in den zurückliegenden sieben Tagen als besonders positiv oder negativ wahrgenommen wurden.

Die Menschen müssen nicht unbedingt prominent sein. Es müssen auch nicht notwendigerweise Personen sein. Ein Ereignis oder eine bestimmte Handlung kann genauso hervorgehoben werden.

Die Rubrik muss auch nicht immer erscheinen. Wenn es nichts gab, was entweder Lob oder Tadel verdient, dann erscheint „TOP und FLOP der Woche“ eben in dieser Woche nicht.

TOP – Aachener Krankenhäuser helfen

Weil das Eupener St. Nikolaus-Hospital am Rande seiner Kapazität angekommen ist und die Intensivplätze und Isolierstationen für Covid-19-Erkrankte voll belegt sind, haben sich sieben Krankenhäuser der Städteregion Aachen spontan bereit erklärt, zehn Patienten des Eupener Krankenhauses aufzunehmen. Auslöser war ein „Hilferuf“ von DG-Gesundheitsminister Antonios Antoniadis (SP).

Das Aachener Klinikum ist eines von sieben Krankenhäusern in der Städteregion Aachen, die Patienten aus Eupen aufgenommen haben. Foto: Marius Becker/dpa

„Wir sehen uns als Städteregion selbstverständlich in der Pflicht zu helfen“, so Dr. Michael Ziemons, Gesundheitsdezernent der Städteregion Aachen, Dr. Michael Ziemons.

„Wir können in einem solchen Fall nicht darauf warten, dass es von Bundesseite eine formelle Einigung mit Belgien dazu gibt. Wir müssen einfach vor Ort helfen und Lösungen finden“, erklärte Dr. Ziemons. „Auch über die Euregio Maas-Rhein konnte so binnen wenigen Stunden eine Lösung auf die Beine gestellt werden, die tragfähig ist und vor allem den Menschen in der Dreiländerregion hilft.“

DG-Minister Antoniadis hat inzwischen mit dem Land Nordrhein-Westfalen und der Städteregion Aachen vereinbart, dass Patienten aus Ostbelgien nach Aachen gebracht werden können, falls Bedarf besteht. Das gilt sowohl für das Eupener St. Nikolaus Hospital als auch für die Klinik St. Josef in St. Vith. Ähnliche Kontakte gibt es mit Rheinland-Pfalz. Ein Stück gelebtes Europa.

FLOP – Intimuntersuchungen an Frauen in Katar

Mehr als ein Dutzend Frauen wurden am 2. Oktober am Flughafen der katarischen Hauptstadt Doha untersucht, nachdem in einer Mülltonne ein ausgesetzter Säugling entdeckt worden war. Offenbar sollte festgestellt werden, ob eine der Frauen kürzlich ein Baby geboren hatte.

05.03.2017, Katar, Doha: Ein Flugzeug fliegt beim Start über den Flughafen. Foto: picture alliance / Jochen Lübke/dpa

Ziel der Untersuchungen sei gewesen, die „Täter dieses gewaltsamen Verbrechens an der Flucht zu hindern“, teilte das Pressebüro der Regierung des Golfemirats Katar mit, die sich für erzwungene Intimuntersuchungen bei mehreren Frauen am Flughafen von Doha entschuldigt hat.

Passagiere hatten dem australischen TV-Sender „Seven News“ zufolge berichtet, dass Frauen aus Flugzeugen geholt und in einem Krankenwagen auf dem Rollfeld eingehend untersucht worden seien. Demnach seien ihnen mutmaßlich auch Unterwäsche entfernt und ihre Genitalien untersucht worden.

Die Regierung Katars erklärte, „jegliche Qual oder Verletzung persönlicher Freiheiten“ der Reisenden zu bedauern. Über die Suche sei „rasch entschieden“ worden, um die Eltern des Neugeborenen zu finden. Der Säugling sei „in einer Plastiktüte und unter Müll vergraben“ in einer Mülltonne gefunden worden. (cre/dpa)

 

6 Antworten auf “TOP: Krankenhäuser der Städteregion Aachen helfen – FLOP: Intimuntersuchungen an Frauen in Doha (Katar)”

  1. Hinweis an OD

    Warum in der Ferne schweifen OD? Bleibe doch in unserer Region mit den Titeln: Top und Flop! Ist doch viel spannender wie in der ganzen Welt rumschwirren! Hier gibt es sicher genügende Beispiele dazu.

  2. Ekel Alfred

    @ OD, Herr Cremer sollte mal an Stelle von Corona über das WETZLARBAD berichten….einige Leute meinen….das Aussenbecken würde überdacht….andere hingegen behaupten….es seien grosse bautechnische Probleme zu beheben….was ist nun richtig?….

  3. Auswertung

    TOP: das Büllinger Holzwerk mit Preis in der BRD
    Flop: all die sogenannten Viro (ge) logen welche penetrant und Naserümpfend durch die Ostbelgische Medienwelt den Ostbelgiern auf den Wecker gehen!

  4. Der kleine Belgier

    Flop ist für mich die Rubrik von Ostbelgien direkt : Flop oder Top

    Wie schon einmal geschrieben, hier urteilen Reporter,
    Flop oder Top ist keine neutrale Berichterstattung.

    Haben Sie das so nötig ?
    Bangen Sie um Ihre Existenz ?

    • Ostbelgien Direkt

      @Der kleine Belgier – Eine Rubrik „Top oder Flop“ gibt es in tausend anderen Zeitungen und Magazinen. Auch Meinungen und Einschätzungen gehören zum Journalismus, genauso wie die Wahl der Themen und der Schwerpunkte, obwohl auch diese subjektiv erscheinen mag. Wenn abends in den „Tagesthemen“ der Moderator einen Journalistenkollegen aus Berlin oder Washington befragt, dann beendet er das Gespräch oft mit dem Satz „Vielen Dank für diese Einschätzung“. Selbst die Frage, ob etwas neutral ist, ist nicht neutral. Schönen Tag noch. Gruß

      • Der kleine Belgier

        @OD,
        TOP: Krankenhäuser der Städteregion Aachen helfen –
        FLOP: Intimuntersuchungen an Frauen in Doha (Katar)

        hier durch Ihr Beispiel sagen Sie aus, Krankenhäuser…… sind Top
        hier durch Ihr Beispiel sagen Sie aus, Intimuntersuchungen an…….. sind ein Flop

        Neutral wäre wenn Sie den Titel schreiben und die Top oder Flop Buttons unter
        jedem Bericht oder Kommentar schalten würden, so kann der Leser selber urteilen und
        das Ganze als Flop oder Top bewerten.

        ebenfalls bei „Vielen Dank für diese Einschätzung“
        Hier kann der Zuhörer oder Leser selber entscheiden, ob richtig oder falsch, denn es
        ist ja nur eine Einschätzung.

        Wenn Sie aber wie bereits angewandt, etwas oder jemanden als Flop im Vorfeld verurteilen,
        dann ist das keine Einschätzung, sondern eine Verurteilung.
        Viele Grüße

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern