Leute von heute

Streit zwischen zwei Hundebesitzern beim Spaziergang in Kelmis: Mann zückte plötzlich einen Taser

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Über einen Streit zwischen zwei Personen, die mit ihrem Hund bzw. ihren Hunden unterwegs waren, berichtet die Polizeizone Weser-Göhl am Mittwoch, dem 9. Oktober 2019.

– Eupen, Simarstraße: In der Nacht vom Montag, 07/10, auf Dienstag, 08/10, wird die Heckscheibe eines Pkws auf dem Parkplatz des Bushofs in Eupen, der über die Simarstraße erreichbar ist, eingeschlagen. Aus dem Inneren wird nichts entwendet.

– Eupen, Herbesthaler Straße / Hochstraße: Am Dienstag, 08/10, fällt der Polizei um 16.37 Uhr ein Pkw auf, der mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern auf der Herbesthaler Straße verkehrt. Da kein Nebel vorhanden ist, wird der Pkw auf der Hochstraße angehalten.

Bei der Kontrolle stellt sich heraus, dass der Fahrer (männlich 34 Jahre) keinen Führerschein besitzt. Die Beifahrerin und Eigentümerin des Fahrzeuges (38 Jahre) ist an der Hand verletzt. Sie teilt den Beamten mit, dass sie ihr Fahrzeug dem Mann anvertraut habe, da sie aufgrund ihrer Verletzung nicht schalten könne. Gegen beide Personen wird ein Verfahren eingeleitet.

– Kelmis, Casinoweiher: Am Dienstag, 08/10, geht eine Frau (29 Jahre) um 21.35 Uhr mit ihrem Hund am Casinoweiher in Kelmis spazieren. Dort trifft sie auf einen Mann (63 Jahre), der ebenfalls mit zwei Hunden spaziert. Die beiden Hunde des Mannes reagieren aggressiv auf den Hund der Frau. Die Frau bittet den Mann, seine Hunde unter Kontrolle zu halten.

Da die Frau aber den Eindruck hat, dass der Mann seine Hunde nicht unter Kontrolle hat, stellt sie sich schützend zwischen ihren Hund und die Hunde des Mannes. Nun holt der Man einen Taser aus seiner Tasche und betätigt diesen mehrfach in Richtung der Frau, ohne diese jedoch zu berühren. Nachdem er die Frau noch beleidigt hat, dreht er sich um und geht.

Die Polizei begibt sich später zum Wohnsitz des Mannes. Dieser übergibt den Polizisten den Taser. Gegen den Mann wird ein Verfahren eingeleitet.

13 Antworten auf “Streit zwischen zwei Hundebesitzern beim Spaziergang in Kelmis: Mann zückte plötzlich einen Taser”

    • Als Taser bezeichnet man ein pistolenähnliches Elektroimpulsgerät. Die damit beschossene Person wird elektrischen Impulsen ausgesetzt, wodurch sie für die Dauer des Stromflusses stark bis vollständig immobilisiert ist. Man spricht auch von einem Elektroschocker. In Belgien gelten Taser als verbotene Waffen. Quelle: GE

    • @Marina
      Ihr Post ist schon an der richtigen Stelle. Die Verniedlichung von Attentaten („Aufstand“) hat definitiv ihren Platz zwischen eingeschlagenen Autoscheiben („Kristallnacht“), „Führer“scheinlosen Autofahrern und aggressiven Hundebesitzern mit Hang zur Selbstjustiz.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern