Leute von heute

Stau in Lichtenbusch wegen verschärfter Kontrollen nach den Anschlägen in Brüssel

Stau in Richtung Deutschland an der Grenze in Lichtenbusch am Mittwochmorgen. Foto: OD

Ostbelgier, die per Pkw oder Lkw nach Deutschland fahren wollen, sind gut beraten, mehr Zeit für die Einreise ins Nachbarland vorzusehen, denn an der belgisch-deutschen Grenze staut sich der Verkehr.

Die Aachener Bundespolizei führt seit den Terroranschlägen in Brüssel am Grenzübergang Aachen-Lichtenbusch auf der E40-A44 Kontrollen durch.

Wer von Belgien kommt, muss auf der E40 kurz hinter der Ausfahrt Eynatten damit rechnen, dass es deutlich langesamer vorangeht. Wer dies nicht in Kauf nehmen möchte, kann die Autobahnabfahrt 40 (Lichtenbusch) nehmen und über die Brücke in die entgegengesetzte Richtung nach Eynatten, Eupen usw. gelangen.

Damit kann man sich leicht ein Bild machen von dem, was Grenzgebieten wie der Euregio Maas-Rhein droht, wenn Grenzkontrollen an den Binnengrenzen nicht die Ausnahme, sondern die Regel würden…

Kurz hinter der Ausfahrt Eynatten wird es schwierig. Foto: OD

Kurz hinter der Ausfahrt Eynatten wird es schwierig. Foto: OD

26 Antworten auf “Stau in Lichtenbusch wegen verschärfter Kontrollen nach den Anschlägen in Brüssel”

  1. Der Mediengott

    Tolle Leistung, aber sollten nicht auch an kleinere Stellen kontrolliert werden? Köpfchen, Grenzübergang Mützenich, Kalterherberg, Petergesfeld, Kelmis. Und ja im Grunde genommen, kannste auch durch den Wald und Venn wandern und niemand sieht dich, ähnlich wie die Kaffeeschmuggler. Aber schön das Ostbelgien Direkt auch Tips gibt, diese zu umgehn. :)

    • Damien Francois

      Gehört zum Programm: „Große Oberfkläche aufziehen, damit die Leute denken, es würde tatsächlich etwas gemacht“. Laachraoui ist bestimmt in Mollahbeek-Forest-Schaérbekk-Verviers, einem BRF’schen Bollwerk der Toleranz…

    • Da haben Sie recht, Mediengott. Als es noch Zollgebühren auf gewisse Artikel gab, ist so mancher
      Zeitgenosse, inklusive myself, nach einem Einkauf in Aachen auch nicht über Lichtenbusch nach Hause gefahren.. Wenn Otto Normalverbraucher schon aufpasst, dann bestimmt diese (und andere) Verbrecher

    • auch an den kleinen grenzübergängen wird kontrolliert. vielleicht nicht so auffällig wie auf der A4, aber die auto´s mit BM, VIE und ähnliches die an den Grenzen stehen mit 2 Leuten drin sind Bundespolizei. Auch Belgische Polizisten führen komtrollen durch an den kleinen Grenzen.

  2. Ekel Alfred

    @ Peter Müller, ich bin über „KAISER KARL’S BETTSTADT“ durch das Venngebiet nach „Mützenich“ (nicht zu verwechseln mit Muschenich Möbel) gefahren, habe „KEINE“ Kontrollen gesehen, ausser „GRÜNE“ mit Gewehren und Hunden. Was die wohl suchen?….

    • Peter Müller

      Sie sind ein Korintenkaker. Ich würde mich mal einen ganzen Tag da stellen, und wenn Sie die Polizei dann nicht sehen, würde ich Beschwerde bei der Polizei einreichen wegen Vernachlässigung Ihrer Aufsichtspflicht.

  3. Ostbelgien Direkt

    Achtung, Autofahrer, der Stau auf der Autobahn E40 in Richtung deutsche Grenze, der heute Morgen erst kurz hinter der Ausfahrt Eynatten einsetzte, beginnt jetzt am frühen Abend bereits hinter dem Rastplatz Walhorner Heide. Gruß

  4. Gerhards

    Es gab zahlreiche Festnahmen!! Einbrecher, per Haftbefehl gesuchte und andere Kriminelle gingen der Polizei ins Netz. Ich würde sagen, sehr erfolgreiche Kontrolle. Da kann man sich nur wünschen, dass immer kontrolliert wird und da kann ich gerne auch mal zwanzig Minuten warten. Mir ist Sicherheit allemal lieber als freier Warenverkehr. Die Ereignisse sollten uns Mahnung genug sein.

    • Diese kontrollen werden in zusammenhang der terror durchgeführt. einmal 20 min. stau ist kein problem. jeden tag als grenzgänger 20 min im stau ist sehr ärgerlich. kleinkriminelle fassen kann auf andere art. das hier ist nur politische stimmungsmache. die überstunden die jetzt da gemacht werden müssen auch wieder abgefeiert werden. dann fehlen die polizisten und zöllner wieder.

    • @ Gerhards

      Als noch immer kontrolliert wurde gab es Mittel und Wege diese Kontrolle zu umgehen. Glauben Sie nicht auch das bei einer permanenten Kontrolle solche Wege wieder gesucht und gefunden eürden.

    • Ja, bestimmt! Aber mit „nichts tun“ kommt man auch nicht weiter! Meinetwegen kann die Polizei, ob die Belgier oder Deutschen, sporadisch die ganze Autobahn kontrollieren! Ich hab nichts zu verstecken und die Sicherheit, die man dadurch gewinnen würde, wäre es mir wert! Aber dann müssen die Leute, die da geschnappt werden, dann auch richtig bestraft werden! Hier in Belgien lässt man doch die grössten Drecksäcke laufen! Da will ich als Polizist auch nicht die Knochen hin halten wenn der Staat zu dumm ist die Leute wegzusperren!

  5. Ekel Alfred

    @ Gerhards, bin erfreut, erneut von Ihnen zu hören. Allerdings wird Ihr geliebtes „Bitte, ein BIT“ länger auf sich warten lassen durch Kontrollen im Warenverkehr. Grüsse auch an Ihre Vrouw und Ihre Freunde.
    @ Leo, was schmuggeln Sie denn noch heute?….

  6. Gerhards

    Klar gewinnt man Sicherheit! Aber nein, Wirtschaft steht vor Sicherheit, sogenannte Toleranz steht vor Sicherheit. Einige wollen es wohl nicht begreifen. Wie auch immer, die Antwort gibt’s spätestens bei den nächsten Wahlen, schade.
    Gemeinsam sind wir stark und damit schließe ich nicht nur Wallonen und Flamen mit ein.

  7. Carl Schumacher

    Ich frage mich ob die Grenze auch in die richtige Richtung kontrolliert wird. Meines Wissens nach sind doch Terroristen über Deutschland nach Belgien und Frankreich eingereist und nicht umgekehrt, oder ?

    • @ Carl Schumacher

      Da sind Sie falsch informiert, es handelt sich in der Mehrzahl im belgische oder französische Staatsbürger die sich von ihren Besuchen in Deutschland ein paar Gesinnungsgenossen mitgebracht haben.

      Sie sehen, auch Vorurteile funktionieren in beide Richtungen.

      • Carl Schumacher

        Verstehe ! Die Deutschen möchten also verhindern dass belgische Terroristen nach Deutschland kommen um dort falsche syrische Flüchtlinge bzw echte belgische, französiche oder marrokanische Terroristen abzuholen. Die Deutschen möchten also dass diese Terroristen in Deutschland bleiben, man weiss ja nie wo man sie noch brauchen kann.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern