EURO 2024

Staatssekretär Theo Francken besuchte das Zentrum für Flüchtlinge im Lager Elsenborn

Am 22. März 2016 besuchte Staatssekretär Theo Francken die Flüchtlingsunterkunft. V.l.n.r.: Emil Dannemark, Oliver Paasch, Theo Francken und Antonios Antoniadis. Foto: OD

Am Dienstag hat der Staatssekretär für Asyl und Migration, Theo Francken (N-VA), das Zentrum für Flüchtlinge im Lager Elsenborn besucht. Dort sind momentan fast 500 Asylbewerber untergebracht.

Begleitet wurde Francken u.a. von Ministerpräsident Oliver Paasch (ProDG), Minister Antonios Antoniadis (SP) und dem Bütgenbacher Bürgermeister Emil Dannemark.

Bei der Ankunft des Staatssekretärs in Elsenborn – nach einer Unterredung im Gemeindehaus von Bütgenbach – standen natürlich noch alle unter dem Eindruck der Ereignisse in Brüssel, zu denen Francken sich aber nicht äußern wollte. Francken kehrte allerdings unmittelbar nach der Pressekonferenz eiligst nach Brüssel zurück.

Vor der Pressekonferenz hatte sich der Staatssekretär die Räumlichkeiten des Zentrums angeschaut. Francken lobte die Arbeit der vielen Helfer vor Ort und zeigte sich angetan von den Fortschritten, die seit der Einrichtung eines Auffanglagers für Asylbewerber in Elsenborn gemacht worden seien, auch wenn man noch nicht alle Probleme gelöst habe.

HINWEIS: Mehr zum Besuch von Staatssekretär Theo Francken im Auffanglager für Flüchtlinge in Elsenborn zu einem späteren Zeitpunkt.

6 Antworten auf “Staatssekretär Theo Francken besuchte das Zentrum für Flüchtlinge im Lager Elsenborn”

  1. 4701 Kettenis

    Mensch, da hätte man ja heute mal seine Ruhe im ALDI in Bütgenbach gehabt…Ohne angebettelt oder angepöbelt zu werden…

    Hätte man das nicht vorher melden können…Toll diese Integration…läuft

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern