Leute von heute

Corona-Fall in der föderalen Regierung: Außenministerin Wilmès positiv getestet

Sophie Wilmès, ehemalige Premierministerin von Belgien und jetzige Außenministerin Foto: John Thys/AFP Pool/AP/dpa

Die frühere Premierministerin und jetzige Außenministerin Sophie Wilmès (MR) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Ansteckung sei vermutlich im Familienkreis erfolgt, teilte die Politikerin am Samstag mit. Grund für die Annahme seien die Vorsichtsmaßnahmen, die sie außerhalb des Haushaltes befolgt habe.

Zu möglichen Symptomen äußerte sich Wilmès nicht. Die 45 Jahre alte Politikerin war zuletzt auch knapp ein Jahr Premierministerin gewesen.

Belgien zählt zu den am schwersten von der Corona-Pandemie betroffenen Ländern Europas. Die Behörden des Elf-Millionen-Einwohner-Landes meldeten zuletzt im Sieben-Tages-Schnitt fast 6.800 registrierte Fälle innerhalb von 24 Stunden. In den vergangenen 14 Tagen wurden nach aktuellen Zahlen rund 621 Infektionen pro 100.000 Einwohner gemeldet (Stand 17.10.). (dpa)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

14 Antworten auf “Corona-Fall in der föderalen Regierung: Außenministerin Wilmès positiv getestet”

  1. Besorgte Mutter

    AHA, da hat die gute Frau die von ihr verkündete AHA Regel wohl selber nicht eingehalten oder hat sie sogar heimlich Party gemacht???
    Uns alles Mögliche verbieten und dann selbst auffällig werden, das haben wir gerne…so etwas.

    • Besorgter Papa

      Meine liebe besorgte Mutter, ich mache mir ernsthaft Sorgen um Ihre Kinder – so Sie denn welche haben und nicht nur hier eine Rolle vorspielen. Wer so viel Hass in sich hat UND AUSLEBT, ist eher ungeeignet, andere Menschen zu erziehen!

      Selbst Maskenträger sind nicht 100%ig vor einer Infektion mit Corona geschützt. Das hat auch niemand behauptet. Nur sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion.

      Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, muss Wilmes etwa mehr Umgang mit fremden Personen pflegen als Sie. Dabei kommen ihr manche Personen ihr auch etwas näher – manchmal auch ohne Mundschutz – so wie es eben Vollpfosten gibt, die nicht glauben, wie schlimm diese Krankheit ist. Soll sie sich deshalb mit einem Ring Sicherheitsbeamte umgeben, damit ihr niemand zu nahe kommt?

      Sie haben böse Gedanken und werfen mit Dreck auf fremde Personen, obwohl Sie keine Hinweise oder Beleg für die Richtigkeit Ihrer Behauptungen haben. Sie sollten sich schämen!

  2. @ besorgte Mutter
    Ist das tatsächlich Ihr Statement dazu?
    Sie haben Kinder?? Wenn Ihr Kind eine schwere Mittelohrentzündung hat, sagen Sie dem dann auch, bist du selber Schuld, hast deine Mütze nicht aufsetzen wollen?!
    Etwas mehr Empathie wäre angebracht, auch wenn Madame Wilmes “ nur“ eine Politikerin ist.

  3. Logisch betrachtet kann das nur bedeuten, entweder haben die von ihr verkündeten Maßnahmen keine Wirkung oder sie hat sich selbst nicht daran gehalten. Beides Ausdruck politischen Versagens.
    Aber um Logik geht es schon lange nicht mehr, wer es sich zutraut der kann hier etwas über die tieferen Ursachen der aktuellen Situation erfahren:

    https://www.achgut.com/artikel/die_sehnsucht_nach_selbstzerstoerung

    Was hätte der Sigmund doch seine Freude an der „Klimarettung“, der „one world“ oder der „Corona Politik“….

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern