Leute von heute

Mehrere sexuelle Übergriffe auf Frauen in der Eupener Innenstadt – Eine Festnahme

In den letzten Tagen ist es zu mehreren sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Eupener Innenstadt gekommen. Das meldet die Polizeizone Weser-Göhl.

Es hat laut Polizei sowohl körperliche Übergriffe als auch Belästigungen mündlicher Art gegeben, das heißt: Die Opfer sind mit sexuellen Bemerkungen durch den Tatverdächtigen angesprochen worden.

Diesbezüglich konnte zwischenzeitlich ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Polizei geht davon aus, dass es noch zu weiteren Taten gekommen sein könnte und es weitere Opfer geben könnte.

Die Polizei bittet eventuelle Opfer, sich bei einem Polizeikommissariat ihrer Wahl zu melden und die Taten zur Anzeige zu bringen.

13 Antworten auf “Mehrere sexuelle Übergriffe auf Frauen in der Eupener Innenstadt – Eine Festnahme”

  1. Roger Müller

    Dieser Schrei nach dem Überwachungsstaat ist mir unverständlich. Wollt ihre eure gesamte Freiheit und Intimsphäre beim verlassen des Mutterleibs abgeben ? An jedem Monatsende erhältst Du dann die Liste deiner Verfehlung, bzw. Wird sie für alle sichtbar veröffentlicht. Herr Roger Müller hat den Rasen im Park barfuß betreten, er ist an drei Papieren, die auf der öffentlichen Straße lagen vorbeigegangen ohne diese aufzuheben und dem Recyclingkreislauf zuzuführen. Sein Hund hat seine Notdurft an einem Baum verrichtet, ohne dass die ausgetretene Flüssigkeit ausgetrocknet und der Baum mit Wasser abgespült wurde. Ebenso hat er sich dreimal in verwerflicherer Weise nach Frauen umgedreht. Er hat Oma Hetzel nicht beim Überqueren der Straße geholfen…..
    die 118,50 € werden von ihrem Bankkonto entnommen. Sollte der Saldo unzureichend sein, bleibt Ihre Kreditkarte bis zur vollständigen Bezahlung gesperrt. sie dürfen lediglich 6,25 pro Tag für Grundnahrungsmittel ausgeben, der Rest wird einbehalten.

    Freut Seuche drauf….

    • Deine Antwort finde ich super! Denn was du sagst wird heute ja schon in den meisten Städten gemacht und mit den ganzen Satelliten wird mann auch schon beobachtet mann weiß nicht mehr was ein Stern ist oder Sattelit.

      • Ich empfehle einen Aluhut, hilft gegen alles, auch Satelliten…
        Ich finde es immer äußerst amüsant, dass alle ihr Smartphone mit mobilen Daten und GPS-Tracker mit sich herumtragen, exzessiv die sozialen Netzwerke von Facebook, Google und co nutzen, auf jeglichen Servern ihre Spuren hinterlassen, dann aber immer was von „man will uns hierdurch oder hierdurch überwachen“ faseln. Die durch Kameras aufgenommenen Bilder werden zumindest nach 2 Wochen gelöscht, die bei den Tech-Riesen hinterlassenen Daten bleiben für immer und beeinflussen uns in allen Lebensbereichen viel mehr, als jegliche Kamera es jemals tun könnten. Aber es natürlich einfacher, den bösen bösen Staat zum Feind zu machen und das bequeme Smartphone weiter exzessiv zu nutzen und die Verschwörungsvideos bei YouTube (gehört übrigens Google…) zu gucken…

  2. Zuhörer

    In Malmedy sind überall Kameras installiert. Als vor ein paar Jahren das Juweliergeschäft überfallen wurde, hatte die Polizei nichts gesehen, obwohl eine Kamera direkt vor dem Geschäft montiert ist. Ich glaube, dass die Kamera nur da ist, um zu sehen wer dort sein Geld ausgibt. Wer mehrere male den Laden betritt, bekommt Besuch vom Finanzamt. Wie kann man nur noch mehr Überwachung verlangen? Vorige Woche hatte ich über WhatsApp ein Foto von Kakao meinem Freund geschickt, 2 Minuten später bekam er Reklame auf sein Handy von Cecemel. Mehr Überwachung brauchen wir bestimmt nicht.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern