EURO 2024

In Schrank versteckt entkommen? Gesuchter Topterrorist Salah Abdeslam wie Louis de Funès oder James Bond

Salah Abdeslam (hier ein Fahndungsfoto).

Die Szene erinnert fast schon an Filme mit dem französischen Komiker Louis de Funès oder an einen Bond-Film: Salah Abdeslam, derzeit der meistgesuchte Terrorist Belgiens, soll drei Tage nach den Anschlägen in Paris am 13. November in einem Schrank aus seiner Wohnung in Molenbeek transportiert worden sein, um dem Zugriff der Polizei zu entkommen.

Eine Spezialeinheit der Polizei hatte sich drei Tage nach den Anschlägen vor dem Haus in der Rue Delaunoy in Molenbeek positioniert und war bereit für den Zugriff. Es habe Hinweise dafür gegeben, dass sich der Terrorverdächtige Salah Abdeslam zu diesem Zeitpunkt dort aufhielt.

Helfer von Abdeslam sollen mit einem Möbeltransporter vor die Hausnummer 47 gefahren sein. In einem der Schränke, die sie dann in den Transporter geschleppt haben, soll sich Abdeslam befunden haben.

Eine offizielle Bestätigung dieser Vorgänge gibt es allerdings nicht.

20 Antworten auf “In Schrank versteckt entkommen? Gesuchter Topterrorist Salah Abdeslam wie Louis de Funès oder James Bond”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern