EURO 2024

Schlägerei in Lontzen: Loch im Kopf bzw. am Hals verletzt

Foto: OD

Am Donnerstag, dem 13. März, ist es gegen 22 Uhr in Lontzen im Park an der alten Schmiede (Tivolistraße) zu einer Schlägerei gekommen. Zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren wurden dabei verletzt.

Zum besagten Zeitpunkt befanden sich nach Angaben der Polizei mehrere Personen zwischen 16 und 42 Jahren aus Lontzen und Welkenraedt im Park an der alten Schmiede. Sie tranken ziemlich viel Alkohol. Dann kam es aus noch unbekannten Gründen zu einer Schlägerei.

Ein junger Mann aus Lontzen, 18 Jahre alt, erhielt einen Schlag auf den Kopf mit einer Flasche und ging zu Boden. Er wurde mit dem Krankenwagen zum Krankenhaus nach Eupen gebracht.

Mehrere Personen mit Blut beschmiert

Obwohl er laut Polizei ein Loch im Kopf hatte, wollte er sich nicht behandeln lassen und verließ das Krankenhaus.

Ein anderer junger Mann, 16 Jahre alt aus Welkenraedt, wurde leicht mit einem Wetzmesser am Hals verletzt.

Mehrere Polizeistreifen wurden vor Ort beordert. Bei ihrer Ankunft waren mehrere Personen mit Blut beschmiert. Es herrschte große Aufregung und Aggressivität. Alle Personen wurden aufgeladen und zum Kommissariat nach EUPEN gebracht zwecks Vernehmung.

Eine Antwort auf “Schlägerei in Lontzen: Loch im Kopf bzw. am Hals verletzt”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern