Nachrichten

Rote Teufel heute Abend in der Nations League gegen Island vor der Entscheidung am Sonntag in der Schweiz

14.11.2018, Belgien, Tubize: Axel Witsel von Belgien in Aktion während einer Trainingseinheit vor dem anstehenden Spiel gegen Island am 15.11.2018. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa

Die belgische Fußball-Nationalelf bestreitet heute Abend und am Sonntag jeweils um 20.45 Uhr (live auf RTL-TVI) ihre beiden letzten Spiele in der Nations League in Brüssel gegen Island und in Luzern gegen die Schweiz.

Die Roten Teufel haben ihre beiden ersten Spiele gewinnen können. In Reykyavik bezwangen Eden Hazard & Co. Island 3:0, und auch die erste Partie in Brüssel gegen die Schweiz konnte Belgien gewinnen (2:1).

Belgien und die Schweiz haben beide 6 Punkte, jedoch haben die Eidgenossen ein Spiel mehr bestritten. In jedem Fall fällt die Entscheidung am Sonntag beim Spiel Schweiz-Belgien in Luzern.

14.11.2018, Belgien, Tubize: Thomas Meunier (l-r), Thorgan Hazard, Romelu Lukaku, Timothy Castagne und Christian Kabasele aus Belgien in Aktion während einer Trainingseinheit vor dem anstehenden Spiel gegen Island am 15.11.2018. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa

Den Roten Teufeln genügt normalerweise ein Unentschieden oder schlimmstenfalls eine Niederlage mit einem Tor Unterschied und mindestens zwei belgischen Treffern (also 2:3, 3:4 usw.), denn bei Punktgleichheit gibt der direkte Vergleich den Ausschlag.

Bei einem Sieg gegen Island mit mindestens 3 Toren Unterschied könnte Belgien sogar mit einer 1:2-Niederlage in der Schweiz Gruppensieger werden und in die „Final Four“ Anfang Juni 2019 einziehen.

Man kann davon ausgehen, dass heute Abend gegen Island auf belgischer Seite einige Leistungsträger fehlen werden. In jedem Fall wird Michy Batshuayi in der Sturmspitze Romelu Lukaku ersetzen. Auch Thorgan Hazard steht in der Startelf.

Axel Witsel bestreitet heute gegen Island sein 100. Länderspiel für Belgien. Nur Jan Vertonghen hat mehr Einsätze. (cre)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern