EURO 2024

Rolf-Dieter Krause referiert am Mittwoch in Eupen zum Thema „Hat Europa noch Zukunft?“

Der ehemalige Brüsseler Korrespondent der ARD, Rolf-Dieter Krause. Foto: WDR - Herbie Sachs

Auf Einladung der Lupe referiert der bekannte ehemalige Brüssel ARD-Korrespondent Rolf-Dieter Krause am Mittwoch, dem 30. November, um 20 Uhr über das Thema „Hat die EU noch eine Zukunft?“.

Nach dem Brexit könnten noch andere Länder die EU verlassen. Ohnehin glauben viele Kritiker, dass sich die EU zu rasch vergrößert hat.

Dennoch: Trotz aller Krisen (Flüchtlinge, Griechenland, aufkommender Nationalismus in verschiedenen Staaten) sprechen nach wie vor viele Argumente für den Erhalt der EU. Wird letztlich die Vernunft siegen? Hat die EU noch eine Zukunft?

Der erfahrene Fernsehjournalist Rolf-Dieter Krause, der lange Jahre in Brüssel als ARD-Korrespondent tätig war („Europamagazin“, „Bericht aus Brüssel“…) wird versuchen, diese politisch brisante Frage in seinem Gastreferat zu beantworten. Der Abend beginnt um 20 Uhr im großen Saal des Jünglingshauses, Neustraße 86, in Eupen.

Anmeldung bitte so rasch wie möglich: Tel. 087/ 552719 oder lupe.info@unitedadsl.be. Eintritt: 12 €. Einlass: ab 19.30 Uhr. Weitere Bildungsangebote: www.lupe.be

4 Antworten auf “Rolf-Dieter Krause referiert am Mittwoch in Eupen zum Thema „Hat Europa noch Zukunft?“”

  1. Die „Vernunft“ muss in der EU-Kommission siegen, dann wird diese auch bei der Bevölkerung siegen. Die EU muss zu ihren Kernkompetenzen zurück, weg von dem extremen Lobbyismus, der demokratisch gesehen, nie legitim war.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern