Leute von heute

René Chaineux „Ehrenschöffe“ in Raeren

René Chaineux darf sich jetzt "Ehrenschöffe" nennen.

Der Raerener Gemeinderat hat am Donnerstagabend einstimmig René Chaineux (CSL) den Titel “Ehrenschöffe” verliehen. Chaineux war insgesamt fast 26 Jahre lang Mitglied des Gemeinderates und 11 Jahre Schöffe.

Raerens Bürgermeister Hans-Dieter Laschet (Mit uns) würdigte den im November 2014 aus dem Rat ausgeschiedenen CSL-Politiker als Experten der Finanzen, der Kultur und des Tourismus. Besondere Verdienste habe sich Chaineux im Bereich Ländliche Entwicklung erworben.

Laschet und Chaineux waren bis zu den Gemeinderatswahlen von Oktober 2012 mehr als nur politisch Verbündete. Als Bürgermeister bzw. als Schöffe bildeten sie ein starkes Duo. Zum Bruch kam es, weil sich Laschet am Tag der Wahl nur wenige Minuten nach Bekanntgabe der Ergebnisse per Handschlag mit Ecolo auf die Bildung einer Koalition einigte. Chaineux und die CSL wurden damit in die Opposition katapultiert.

Inzwischen lenken Jérôme Franssen und Mario Pitz die Geschicke der CSL in Raeren.

2 Antworten auf “René Chaineux „Ehrenschöffe“ in Raeren”

  1. Rotkäppchen

    An „Eupener“ : Früher wude Rotkäppchen getrunken um gesunde Backen zu haben.

    René Chaineux hat diese Auszeichnung verdient,
    zumal er nicht ein Politiker auf Papier oder der Machtgier verlegen war, sondern in den all den Jahren in den Sitzungen stets präsent war, sei es nun auf Gemeindeebene oder als Abgeordneter auf Ebene der deutschsprachigen Gemeinschaft (siehe Fernsehübertragungen OK Kanal).
    Zusätzlich zu seiner Präsenz zählte auch die Kompetenz (siehe Finanzen und Gemeindeschulen).
    Auch heute noch ist er durch seine Tätigkeiten in vielen Vereinigungen sehr beliebt.
    Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern