EURO 2024

Regen! Regen! Regen!

In Eupen und Umgebung waren gegen 18 Uhr mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr unterwegs. Hier unter der Eisenbahnbrücke am Eupener Bahnhof staute sich für kurze Zeit das Wasser. Foto: OD

Am Mittwoch hat es den ganzen Tag in Strömen geregnet. Vor allem im Nachmittag und am frühen Abend prasselten Wassermassen auf Ostbelgien herab.

In Eupen und Umgebung wurden gegen 18 Uhr an verschiedenen Orten Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr gesichtet. Unter der Eisenbahnbrücke am Eupener Bahnhof staute sich für kurze Zeit das Wasser so sehr, dass Autos an dieser Stelle eher schwammen als fuhren.

Auf den Straßen konnte man nicht schneller als 60 oder 70 km/h fahren. Es herrschte bisweilen akute Aquaplaning-Gefahr.

Es war der vorläufige Höhepunkt eines Tages, der wohl einer der regenreichsten des Jahres 2015 gewesen sein dürfte. In der Nacht zum Donnerstag wird es weiter regnen.  Es gibt einzelne Schauer und Gewitter. Es wird mild mit 17 bis 14, in den Hochlagen bis 11 Grad. Der Süd- bis Südwestwind weht mäßig mit starken bis stürmischen Böen.

Am Donnerstag zeigt sich anfangs gelegentlich die Sonne, tagsüber aber werden die Wolken wieder kompakter, und es folgen einige Schauer.

7 Antworten auf “Regen! Regen! Regen!”

  1. Heinz Günter Visé

    Was ist Schnee von GESTERN ? Ein Eimer Wasser !
    Und wenn es so stark geregnet hat, dann muss wohl gestern ein RIESENEISBERG geschmolzen sein (der hat sich sozusagen „verdünnisiert“ und als Regenwolke über uns in der Luft aufgelöst)
    Das war mein ironischer Beitrag zum KLIMAWANDEL……

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern