EURO 2024

Pro League: Der FC Brügge verliert bei Standard Lüttich – RC Genk neuer Tabellenführer

Der Ukrainer Ruslan Malinowskyj vom RC Genk. Foto: Yorick Jansens/BELGA/dpa

Der Titelkampf in der Jupiler Pro League verspricht in dieser Saison viel mehr Spannung als in der letzten Spielzeit. Meister FC Brügge ist seit Sonntag nicht mehr auf Platz 1. Neuer Spitzenreiter ist der RC Genk, der in zwei Wochen die AS Eupen empfängt.

Am Sonntag gab es drei wichtige Resultate. Im Nachmittag gewann der RSC Anderlecht auswärts bei Zulte Waregem 2:1 und verhinderte damit, dass der Rekordmeister und sein Trainer Hein Vanhaezebrouck noch weiter in die Krise stürzen, die aber nach diesem Sieg noch nicht überwunden wurde.

Für Anderlecht trafen Bakkali (44.) und Gerkens (78.), während Buffel (90.) kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer gelang.

Nicht mehr Tabellenführer mit dem FC Brügge: Arnaut Groeneveld Danjuma. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa

Am frühen Abend verlor Spitzenreiter FC Brügge 1:3 bei Standard Lüttich. Carcela (37.), Emond (62.) und Marin (79.) waren die Torschützen für die „Rouches“, der einzige Treffer für Brügge war ein Eigentor von Luyindama (67.).

Am Abend übernahm der RC Genk durch einen 5:1-Kantersieg auswärts bei AA Gent die Tabellenführung. Damit gelten die Limburger mit dem FC Brügge als Favorit im Kampf um den Meistertitel, auf den sich aber auch der RSC Anderlecht, Antwerp und Standard Lüttich noch Hoffnungen machen können.

Samatta (17.), Paintsil (19./73.), Ndongala (27.) und Malinovskyi (67.) waren die Torschützen für Genk, Bronn (40.) traf für AA Gent.

Nach der 1:5-Pleite gegen den RC Genk steht der Trainer der „Bufallos“, Yves Vanderhaeghe, vor der Entlassung. AA Gent ist nicht einmal in den Top 6. Auch für den Coach von Zulte Waregem, Francky Dury, wird die Luft immer dünner. Ebenso wie der SC Lokeren hat Zulte Waregem nur einen Punkt mehr als Schlusslicht Excelsior Mouscron. (cre)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern