Nachrichten

44-jähriger Raerener bei Arbeitsunfall getötet

Am Mittwochabend ist in einer Lagerhalle der Firma Maas in der Eupener Industriezone ein Raerener durch einen Arbeitsunfall ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, ist an jenem Abend Folgendes geschehen: Gegen 20.45 Uhr hat sich der Lagerist hinter einen Lkw begeben, als dieser rückwärts setzte. Der Kopf des Lageristen wurde zwischen der hinteren Ecke des Lkw und der Laderampe gequetscht, so die Polizei.

Der Mann wurde mit schweren Kopfverletzungen zum Klinikum nach Aachen abtransportiert. Um 23 Uhr teilte man seitens des Klinikums mit, dass der Mann klinisch tot sei.

Bei dem Fahrer des Lkw handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 52-jährigen Mann aus Aachen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern