Leute von heute

Mehrere Festnahmen nach Schlägerei und aggressivem Verhalten wegen Trunkenheit: Kirmes in Raeren hielt Polizei auf Trab

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Anlässlich der Kirmes in Raeren am Wochenende gab es für die Beamten der Polizeizone Weser-Göhl viel zu tun, wie aus dem Polizeibericht von Montag, dem 19. August 2019, hervorgeht.

  • In der Nacht von Freitag, 16/08, auf Samstag, 17/08, wurde durch die Polizeizone Weser-Göhl im Rahmen der Kirmesparty in Raeren eine Großkontrolle abgehalten. An dieser waren 14 Beamte beteiligt.

– Um 00:15 Uhr müssen die Polizeidienste auf dem Gelände der Kirmesparty eingreifen, da es dort zu einer Schlägerei gekommen ist. Der Tatverdächtige (männlich 20 Jahre), welcher unter Drogeneinfluss steht, wird festgenommen. Das Opfer (männlich, 18 Jahre) wird mit Gesichtsverletzungen durch den Krankenwagen zum Krankenhaus nach Eupen gebracht.

– Um 01.30 Uhr sehen Polizisten einen Mann (21 Jahre), der volltrunken gegen geparkte Pkws schlägt. Der Mann wird den einschreitenden Polizisten gegenüber direkt aggressiv und beleidigend. Er wird festgenommen und in die Ausnüchterungszelle nach Eupen gebracht.

Fahrer landet in Ausnüchterungszelle

  • In der Nacht von Samstag, 17/08, auf Sonntag, 18/08, haben Beamte der Polizeizone Weser-Göhl erneut im Bereich der Kirmes in Raeren Kontrollen abgehalten.

– Im Rahmen dieser Kontrollen wurde einer Frau (50 Jahre), die im alkoholisierten Zustand am Samstag, 17/08, um 19.40 Uhr mit ihrem Pkw die Neustraße in Raeren befahren hat, der Führerschein sofort entzogen.

– Am Samstag, 17/08, um 20.29 Uhr kontrollieren Polizisten ein Kleinkraftrad, das auf der Neustraße in Raeren verkehrt. Der Fahrer (männlich, 38 Jahre) steht stark unter Alkoholeinfluss. Das Kleinkraftrad wird abgeschleppt. Aufgrund des Verhaltens des Fahrers während der Kontrolle und dessen stark alkoholisierten Zustandes wird dieser festgenommen und in die Ausnüchterungszelle nach Eupen gebracht.

8 Antworten auf “Mehrere Festnahmen nach Schlägerei und aggressivem Verhalten wegen Trunkenheit: Kirmes in Raeren hielt Polizei auf Trab”

  1. Anonymous

    14 Beamte für eine Kirmes? Warum so übertrieben? Wem bringt das etwas?
    Schon beim Trakasspa Festival vor zwei Wochen in Lontzen war , ob in zivil oder Uniform, übertrieben viel Polizei vor Ort. Selbst auf dem Gelände standen durchweg Zivilbeamte und beobachteten die Feiernden.
    Nun seit fast 25 Jahren gehe ich zu verschiedensten Partys und Veranstaltungen in Ostbelgien und es hat keine Zeit gegeben wie die heutige, zu der so friedlich gefeiert wurde.
    Die alkoholbediengten Unfälle nach Partys, Wüste Schlägereien auf Partys usw hat alles stark nachgelassen in den letzten Jahren im Gegensatz zu den 90er und 00er Jahren. Die Polizeipräsenz hat dagegen vor allem in den letzten 2-3 Jahren massiv zugenommen. Warum?

  2. Nachgelassen haben die Schlägereien zwischen „Personen“, die auch nur die Personen betroffen haben. Die „Ernte“ für 14 Einsatzkräfte blieb ja letztendlich dünn.
    Im Endeffekt haben wir eine tatsächliche Schlägerei, einen Bescheuerten (dessen schlimmste Straftat die Beamtenbeleidigung wird), eine besoffene 50jährige die spätestens (20UHR) in Belven Rodeo gefahren hätte und den 38jährigen der wahrscheinlich im Graben umgefallen wäre.
    Früher war alles besser: Feldhüter hätte alles geregelt mit Ausnahme der zwei grossen Schläger.

  3. Peter Müller

    Das sieht man wenn die A.s. spielt. Halb Eupen ist abgeriegelt für ein Fotzspiel. mit 2000 Personen. Wer ordnet das an, unsere Polizei, oder kommt das aus dem Rathaus.? die Ordern sogar Polizei aus Brüssel samt Wasserwerfer an.
    Egal was es kostet, Hauptsache in Eupen ist Ruhe.

    • @Peter Müller, wenn man keine Ahnung hat oder in jedem Betrag immer nur gegen die AS stänkern möchte weil man anscheinend irgendeien Kompex hat, besser den Mund bzw. die Tastatur still halten.

      Aber zu Ihrer Info: Was das Polizeiaufgebot bei Fussballspielen der AS bzw. in den national Klassen angeht, hat weder Eupen noch die Regierung der DG zu bestimmen, diese Auflagen kommen einzig und alleine von belgischen Fussballverband.

      So jetzt viel Spass beim weiteren suchen irgendwelcher Kleinigkeiten gegen der AS, sonst werden sie ja nie glücklich.

  4. AS-FAN-KELMIS

    Hallo @???? Müllerchen und die anderen AS-contra Fotzer muss man einfach ignorieren dann sind sie sofort mundtot. Solche Leute brauchen das einfach um glücklich zu sein. Quatschen einfach ûber alles, selbst wo sie keine Ahnung von haben

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern