EURO 2024

Radfahrer riss Frau Handy aus der Hand

Foto: OD

In Eupen ging eine junge Frau durch den Park Klinkeshöfchen und schrieb mit ihrem Handy eine SMS – und auf einmal war das Handy weg!

So geschehen am Donnerstag gegen 12.18 Uhr. Als die junge Frau dabei war, eine SMS zu schreiben, kam ein Mann auf einem Fahrrad angefahren.

Wie die Polizeizone Weser-Göhl berichtete, riss der Radfahrer der Frau das Handy aus der Hand und flüchtete.

4 Antworten auf “Radfahrer riss Frau Handy aus der Hand”

  1. Sichere Stadt

    Eupen soll sich mal ein Beispiel an New York nehmen, wie man die Kriminalitätsrate in der Stadt reduziert, ehe es zu spät ist. Das gilt besonders für Orte wie die Eupener Bronx, bzw.den Central Park, nämlich Klinkeshöfchen Siehe nachstehende Erläuterungen

    „Kriminalität, Verbrechen und Sicherheit in NYC heute

    Die Zeiten haben sich aber stark gewandelt. Der populäre Bürgermeister Rudolph Giuliani und der Polizeichef von New York, William Bratton, läuteten 1994 die Wende ein und die Stadt begann damit die Kriminalität zu bekämpfen. Und das ist gelungen. Die Zahl der Verbrechen reduzierte sich zwischen 1990 und 2007 um 77 %! New York City ist derzeit nicht auf der Liste der 200 amerikanischen Städten mit der höchsten Kriminalitätsrate zu finden. Dieser enorme Erfolg war ein hartes Stück Arbeit. Eckpunkte waren dabei die Nulltoleranzstrategie „Zero-Tolerance“, die auf der „Broken Windows Theorie“ basiert, eine Aufstockung der Polizei und die statistische Auswertung von Verbrechen und Kriminalität (CompStat). Die Broken Windows Theorie (deutsch „Theorie der zerbrochenen Fenster“) beschreibt, wie ein relativ harmloses Phänomen, ein zerbrochenes Fenster an einem leerstehenden Haus, über weiteren Vandalismus zur Verwahrlosung führen kann. Der Umkehrschluss ist, wenn man mit Null Toleranz „Zero Tolerance“ das Einwerfen der ersten Scheibe verhindert, vermeidet man weitere und schlimmere Straftaten. Das heißt für das Alltagsleben in New-York: es gibt keine Toleranz bzw. kein Wegschauen auch bei kleinen Vergehen. Man wird kaum noch oder gar kein illegales Graffiti finden, störende Menschen werden schnell aus dem Straßenbild entfernt,… Immer mit dem Hintergedanken bzw. Präventionsgedanken: ein kleines Vergehen ist immer der Nährboden für größere Verbrechen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern