Leute von heute

Mit Qatar Airways als Trikotsponsor spielt AS Eupen zumindest in der Werbung auf allerhöchstem Niveau

Bild links - Superstar Lionel Messi im Dress des FC Barcelona, damals noch mit Trikotsponsor Qatar Airways, im Oktober 2016. Bild rechts - 01.09.2019, Italien, Rom: Aleksandar Kolarov vom AS Rom feiert, nachdem er das Tor zum 0:1 im Stadtderby bei Lazio Rom geschossen hat. Auch der AS Rom hat Qatar Airways als Trikotsponsor. Fotos: Shutterstock - Alessandra Tarantino/AP/dpa

Seitdem die AS Eupen im Jahr 2012 von der Aspire Academy übernommen wurde, hat sie alles, wovon ein Fußballclub nur träumen kann, allen voran eine erstklassige Infrastruktur. Jetzt hat sie sogar einen Trikotsponsor, den man sonst nur auf der Brust von Spitzenspielern wie Lionel Messi oder den Fußballprofis des AS Rom oder von Boca Juniors zu sehen bekam.

Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, ist Qatar Airways ab sofort Trikotsponsor der AS Eupen. Beide haben eine mehrjährige Partnerschaft vereinbart. Qatar Airways ist bereits Partner von mehreren renommierten Fußballclubs. Die Fluglinie führt wöchentlich mehrere Passagierflüge nach Brüssel sowie Cargoflüge nach Lüttich durch. Die Aspire Academy bleibt weiterhin Hauptsponsor der AS Eupen.

Ein Flugzeug der Gesellschaft Qatar Airways nach dem Abflug in Doha (Katar). Foto: Shutterstock

AS-Vorstandsmitglied Andreas Bleicher erklärte nach der Vereinbarung der Partnerschaft mit dem neuen Trikotsponsor: „Wir sind hoch erfreut, unsere Partnerschaft mit einer der angesehensten und mit Auszeichnungen versehenen Fluggesellschaft bekannt geben zu dürfen. Unsere 1. Mannschaft wird das Logo von Qatar Airways ab dem nächsten Heimspiel auf dem Trikot tragen. Unsere Partnerschaft ist für unseren Verein Ansporn und Verpflichtung zugleich, in der höchsten belgischen Liga zu verbleiben und zu versuchen, uns sowohl auf wie auch außerhalb des Platzes jedes Jahr ein Stück weit zu verbessern.“

Der Vorstandsvorsitzende der Qatar Airways Gruppe, HE Akbar Al Baker, sagte zur neuen Partnerschaft: „Wir sind sehr erfreut, diese neue Partnerschaft zu verkünden. Diese Partnerschaft zeugt von unserem langfristigen Bekenntnis, unsere Beziehungen nach Belgien weiter zu entwickeln und auszubauen.“

Was der AS jetzt noch fehlt, sind Siege. Am Sonntag sind die Schwarz-Weißen in Sclessin bei Standard Lüttich zu Gast. (cre/KAS)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

9 Antworten auf “Mit Qatar Airways als Trikotsponsor spielt AS Eupen zumindest in der Werbung auf allerhöchstem Niveau”

  1. delegierter

    ein Blick auf den Kalender sagt mir, dass wir nicht den ersten April haben.
    Glückwunsch, als Tabellenzweiter ( zumindest momentan )spielt man nächstes Jahr Champions Ligue und da muss man oft weit reisen ;)

  2. Ghostrider

    Ich finde es super . Viele andere Vereine beneiden uns wegen genau solchen Sachen. Wir haben mit der Aspire Academy eine sechs im Lotto gehabt ! Hoffentlich kommt auch noch der sportliche Erfolg.
    Anderen Vereinen im In und Ausland steht in finanzieller Hinsicht das Wasser bis zum Hals .

    • @Ghostrider: Ich wüsste nicht, welcher Erstdivisionär die AS Eupen beneiden soll. Wenn ich sehe, wo Mouscron in der Tabelle momentan steht, nachdem sie in der Rückrunde der letzten Saison fast nur noch gewonnen hatten. Man kann nämlich die Sache auch so beurteilen, dass die AS bei den hohen Summen, die Aspire für sie ausgibt, mit dem Abstieg nichts zu tun haben dürfte. Stattdessen kämpfen wir jedes Jahr gegen den Abstieg und in den Play-Off 2 hat niemand mehr Lust.

      • Ghostrider

        Ich glaube schon das in der ersten belgischen Liga die kleineren Vereine einen Geldgeber wie die Aspire Academy mit Kusshand genommen hätten . Von Tradition Vereinen die mittlerweile abgestiegen oder Bankrott sind ganz zu schweigen.
        Ich sprach nicht vom sportlichen Erfolg ! Den keine Finanziellen Probleme ist nicht gleichzeitg auch sportlicher Erfolg .

  3. Leere Packung!

    Es kommt nicht auf die VERPACKUNG an, der INHALT muss stimmen! Frau Ministerin wird ja auch überall auf der Welt nach der KASE gefragt. Aber was bringt das schon? Die Ministerin hat ja 1/4 Macht in unserm kleinen Gebiet, dafür spielt die KASE in der 1 Liga. Ob Sie auch nach den Zuschauerzahlen gefragt wird? Die sind ein paar mehr wie sie Wählerstimmen bekam. Beides eben kleine Verhältnisse, eben keine Weltsensationen. Mehr sein als scheinen nennt man sowas.

  4. Réalitééééé

    Wie kommt es dass sich so viele bereichern. Wir kleinen Leute müssen dafür Zahlen. Und was machen die aus Eupen ? Zu viele Minister. Denkt man jetzt Auch an einen Sportminister ? deren hat man ja schon zuviel. Und die Kabinette und Bachelors. das muss alles bezahlt werden.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern