Nachrichten

„ProDG Mobil!“: Tour durch die Gemeinden und „Spätschoppen“

ProDG-Ministerpräsident Oliver Paasch. Foto: ProDG

An diesem Dienstag startete die ProDG unter dem Motto „ProDG Mobil!“ ihre Tour durch alle 9 Gemeinden der DG.

Spitzenkandidaten und Mandatare der freien Bürgerliste stellten bzw. stellen sich im Rahmen eines „Spätschoppens“ allen Fragen der interessierten Wähler. „Tabus gibt es nicht“, heißt es in einer Pressemitteilung von ProDG.

Hier die Daten:

  • Di 15/04 20:00 Amel: Take 5, Deidenberg
  • Di 22/04 20:00 Bütgenbach: Töpferkeller
  • Mi 23/04 20:00 Raeren: Bergscheider Hof
  • Fr 25/04 20:00 Kelmis: Café Select
  • Fr 02/05 20:00 Burg Reuland: Café Lentzen-Backes, Oudler
  • Mi 07/05 20:00 Büllingen, Stay in
  • Di 13/05 20:00 Lontzen: Haus Harna, Walhorn
  • Mi 14/05 20:00 St. Vith: Trottinette Triangel
  • Do 15/05 20:00 Eupen: Jägerhof

5 Antworten auf “„ProDG Mobil!“: Tour durch die Gemeinden und „Spätschoppen“”

  1. Wie der Vater so der Sohn...

    Wie der Vater so der Sohn… Der Lambertz hat vor einem Jahr auch eine Tour durch alle Dörfer gemacht. Paasch zieht jetzt nach, aber ausgerechnet, wenn Wahlen sind. Nach der Volksbefragung kommt jetzt die zweite Wahlkampfaktion der ProDG. Und wieso? Weil Wahlen sind.

  2. Der Experte

    Wenn an anderer Stelle vom inflationsartigen Rückgriff auf „Experten“ die Rede ist, trifft das sicher auch auf das „Klagen“ besonders der Eupener Geschäftswelt zu.
    Klagen überall,wegen Leerstand, wegen Arbeiten, wegen Verkehrsberuhigung, wegen des schlechten Wetters, wegen Rauchverbot, wegen Karneval, wegen…
    Und natürlich auch wegen des Gegenteils von all dem.
    Wo bleibt da das resolute Engagement der Mittelständler?

    Wie soll ich als Auswärtiger dazu motiviert werden, nach Eupen zu kommen, wenn ich nur Gejammere höre? Da fahre ich doch lieber gleich nach Aachen oder Lüttich.

    • Ostbelgien Direkt

      @Der Experte: Kann es sein, dass Sie diesen Kommentar zum falschen Artikel gepostet haben? Soll sicher zum Artikel über die Geschäftsleute der Klötzerbahn kommen, oder? Gruß

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern