Gesellschaft

„Hart aber fair“-Moderator Frank Plasberg fällt wegen Krankheit aus – Ausfall von rechtem Gleichgewichtsorgan

08.01.2018, Nordrhein-Westfalen, Köln: Frank Plasberg, TV-Moderator, aufgenommen in der ARD-Talkshow „hart aber fair“. Foto: Horst Galuschka/dpa

Der Moderator der Politik-TV-Talkshow „Hart aber fair“, Frank Plasberg, wegen Krankheit vorübergehend aus.

Die Sendung, die montags im Ersten um 21.00 Uhr ausgestrahlt wird, soll ab 27. Januar vertretungsweise für einige Ausgaben von Moderatorin Susan Link präsentiert werden, wie der Sender am Dienstag mitteilte. Sie ist unter anderem als Moderatorin aus dem „ARD-Morgenmagazin“ bekannt.

Wie lange sie den 62-Jährigen vertreten wird, ist nach Senderangaben noch unklar.

08.11.2019, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Moderatorin Susan Link steht nach der Aufzeichnung der WDR-Talkshow „Kölner Treff“ im Studio. Foto: Henning Kaiser/dpa

Zu den Umständen hieß es in der Mitteilung: „Moderator Frank Plasberg leidet an einem temporären Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans. Das Ohr war durch ein lange zurückliegendes Knalltrauma vorgeschädigt. Die Ärzte haben ihm deshalb Ruhe verordnet.“
Die vom WDR produzierte Diskussionssendung gibt es seit dem 31. Januar 2001. Sie bereitet aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen auf. Filme und Reportagen liefern dabei Hintergründe, bereichern die Diskussion mit harten Fakten und beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Zuschauer können sich mit ihren Meinungen, Fragen, Ängsten und Sorgen per Telefon, Internet, Fax oder E-Mail in die Sendung einmischen. Gäste aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft werden anschließend mit den Meinungen der Zuschauer konfrontiert und zur Diskussion geladen.

„Hart aber fair“ wurde in der Vergangenheit mit dem Deutschen Fernsehpreis für die beste Information und mit einem Bambi in der Kategorie Moderation ausgezeichnet. (dpa/wikipedia)

23 Antworten auf “„Hart aber fair“-Moderator Frank Plasberg fällt wegen Krankheit aus – Ausfall von rechtem Gleichgewichtsorgan”

    • Knallfrosch

      Woran sie leiden, werter Dax, darüber kann man nur spekulieren.
      Der Auslöser wird jedoch nicht nur ein Knalltrauma gewesen sein. Die Folge ist Narzismus, Besserwisserei, rechte Gesinnung und ein Hang zum Destruktivismus.
      Prognose: unheilbar.

          • Bin ganz offen…dann erklären Sie uns mal, wie man die Grünen als Sekte „genauso wie die braunen“ betiteln kann. Mir geht es nicht darum, die Grünen zu verteidigen, der Vergleich hinkt allerdings gewaltig, oder finden Sie das nicht? In Geschichte etwa nicht aufgepasst oder alles historischer Fake belegt durch irgendwelche zwielichtigen Verschwörungstheorien? Nehmen Sie es mir nicht übel, aber wenn Sie und Ihresgleichen hier nur nachplappern können ohne mal konkret zu werden, dann sollten Sie sich besser hinsetzen und nicht mehr schreiben… Dax hat definitiv einen gewaltigen Schaden und ein extrem aufgeblasen Ego und Sie fallen auf die Show rein.

            • WiDRlich

              @An
              Ich bezog mich auf „Dax: Der komplette WDR leidet am Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans….“

              Was Ihr am Thema-Vorbei-Gesülze betrifft.
              Vermutlich sind Ihnen die Argumente bei einem anderen Thema ausgegangen und Sie versuchen hier schlicht irgendwie nachzukarten.
              BTW: Falls Dax die Gleichschaltungs-Strategie der Grünen, durch permanente Panikmache, mit dem Anstreben der Nationalsozialisten einer Gleichschaltung der Politik ,Gesellschaft und Kultur nach Ihren Vorstellungen zu reorganisieren meinte, hat er auch da vollkommen recht.

              • Mein Gesuülze bezog sich auf eine Aussage von Dax und den diesbezüglichen mangelnden Respekt. Wenn Sie den Hinweis darauf als Gesuülze antun, dann muss man schlicht davon ausgehen, dass Ihnen auch der nötige Respekt fehlt. Ich habe nirgendwo den Kürzeren gezogen. Das ist nur ein dummer Versuch, mich mundtot zu machen. Ihnen und allen anderen Dax-Jünger fehlt es an Manieren und Respekt. Ich überlasse Ihnen das letzte Wort…

                • Respekt geht in zwei Richtungen. Meistens kommt Dax mit Fakten, die Sie gerne sachlich widerlegen dürfen.
                  Jedoch zeigt hier nur „AN“ ein Mangel an Manieren. „Spinner“, „gewaltiger Schaden“, „augeblasenes Ego“, ich zitiere nur.
                  Aber das lese ich oft. Wenn man mit Argumente nicht weiterkommt wird beleidigt und in die rechte Ecke gedrängt.
                  Das passt zur Verrohung der Gesellschaft. Ist gerade eh im Trend.

  1. Hans Eichelberg

    @An
    Habe sowohl den Artikel gelesen als auch den Thread verfolgt, kann mir aber nicht erklären warum Sie plötzlich „Braune mit Grünen“ vergleichen.
    Frage:
    Beabsichtigen Sie eine Fehlspur zu legen oder liegt eine Störung (Syndrom) vor?

  2. Gute Besserung dem Herrn Plasberg!
    „Die vom WDR produzierte Diskussionssendung “
    Wer schaut sich denn noch den WDR oder von denen produzierte Sendungen an? Da ist Journalismus doch längst der Meinungsmache und Bashing gewichen. Wenn’s nicht passt wird halt solange gedreht bis es passt, ob’s dann noch der Wahrheit entspricht ist egal…

  3. Diskussionssendungen bei den öffentlich Rechtlichen Sendern gehen doch nur in einer Richtung… links, linker, am linksten ! Wer es wagt mal die Wahrheit zu sagen was in Deutschland wirklich los ist, der wird sofort als Rechtsextremer dargestellt. Eine Schande.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern