Nachrichten

Partielle Sonnenfinsternis

25.10.2022, Belgien, Ixelles/Elsene: So stellte sich die partielle Sonnenfinsternis am Dienstag im Großraum Brüssel dar. Foto: Laurie Dieffembacq/BELGA/dpa

AKTUALISIERT – Schaulustigen präsentierte sich am Dienstag ein seltenes Phänomen am Himmel, so denn das Wetter mitspielte und Wolken nicht den Blick versperrten.

Bei einer partiellen Sonnenfinsternis konnten viele Neugierige mit besonderen Schutzbrillen oder Filtern das Himmelsspektakel beobachten. Der Mond schob sich kurz nach 11.00 Uhr vor die Sonne und verdeckte sie je nach Ort um knapp 20 bis mehr als 30 Prozent. Kurz nach Mittag war das Maximum überschritten.

25.10.2022, Hamburg: Eine Besucherin des Hamburger Planetariums betrachtet von der Aussichtsterasse aus mit Schutzbrille eine partielle Sonnenfinsternis. Foto: Axel Heimken/dpa

Die letzte von Mitteleuropa aus partielle Sonnenfinsternis war im Juni vergangenen Jahres zu sehen, die nächste wird hier nach Angaben der Vereinigung der Sternfreunde am 29. März 2025 zu verfolgen sein.

Eine Sonnenfinsternis ist ein seltenes Ereignis, weil dafür mehrere Faktoren zusammenkommen müssen. Sie kann nur bei Neumond eintreten und wenn der Mond genau zwischen Erde und Sonne steht. Durch die Neigung der Mondbahn zieht dieser aber meist ober- oder unterhalb der Sonne vorbei. Maximal zwei bis vier Sonnenfinsternisse gibt es jährlich irgendwo auf der Erde. (dpa)

3 Antworten auf “Partielle Sonnenfinsternis”

  1. 9102Anoroc

    Würde der Mond heute hinter der Sonne verschwinden , was natürlich nicht möglich ist ;
    Dann würde Frau Merkel , wenn sie noch regieren würde ;
    mit der Bemerkung – Da ist wohl was schief gelaufen – ,wieder Platz 1 , der politischen Kommentare belegen 😊😉

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern