Politik

Paasch rechtfertigt Ausgaben für Sommerfest in Brüssel: „Ostbelgien im In- und Ausland positionieren“

Illustrationsbild: Shutterstock

In einer weiteren Frage von Vivant-Sprecher Michael Balter, zusätzlich zu der über die gesamte Verschuldung der DG (siehe Artikel an anderer Stelle), hat Ministerpräsident Oliver Paasch (ProDG) die Ausgaben für das alljährlich in Brüssel stattfindende Sommerfest der DG rechtfertigt.

In seiner sehr ausführlichen Antwort, die „Ostbelgien Direkt“ am Ende dieses Artikels integral veröffentlicht, dass sich die Kosten der Veranstaltung ohne Mehrwertsteuer auf 18.532 Euro beliefen. Darin seien 15.265,26 Euro für das aus Ostbelgien stammende Catering-Unternehmen enthalten, 400 Euro für Druck und Versand der Einladungen, 901 Euro für das Sicherheitspersonal und 1.965 Euro für den Egmont-Palast.

DG-Ministerpräsident Oliver Paasch. Foto: Belga

Balter hatte von Paasch drei Dinge wissen wollen:

– Wie hoch belaufen sich die Kosten für diese Veranstaltung? Bitte eine komplette Aufstellung aller Einzelkosten inklusive Einladungen anfügen.
– Welche konkreten Resultate konnten bei dieser Veranstaltung im Hinblick auf die Vermarktung des Standortes „Ostbelgien“ erzielt werden?
– Gab es Berichte zu dieser Veranstaltung in der Inlandspresse?

Das Sommerfest der DG in Brüssel findet seit 15 Jahren statt. Eingeladen werden Ostbelgier, die in Brüssel leben und arbeiten, strategisch wichtige Partner aus dem Inland sowie in Brüssel ansässige Vertreter aus Partnerregionen – etwa Vertreter der deutschen oder österreichischen Länder bzw. der Europäischen Institutionen oder Botschafter.

„Durch die Netzwerkarbeit in Brüssel und damit auch durch den jährlichen Sommerempfang tragen wir dazu bei, Ostbelgien im In- und Ausland zu positionieren“, so Paasch in seiner Antwort an Balter.

„Die jährliche Veranstaltung dient dazu, mit einer Vielzahl von Partnern in geringer Zeit austauschen zu können und somit Weichen für künftige Kooperationen zu stellen“, so Paasch weiter, der Sinn und Zweck des Sommerfestes in aller Ausführlichkeit begründete (siehe Link unten).

Unter nachfolgendem Link lesen Sie die Antwort von Ministerpräsident Oliver Paasch im vollen Wortlaut:

ANTWORT MP PAASCH ZUM SOMMERFEST DER DG IN BRÜSSEL

  1. Da muss der Paasch aber noch viel Geld ausgeben. Im Raerener Bahnhof wurde ein Film gedreht, die Kulissenbauer kamen aus dem Raum Brüssel – und wussten nicht dass es Deutschsprachige Belgier gibt, sie glaubten sie seien in Deutschland!! Am Besten wäre es, Paasch samt Minister laufen einmal nackt durch Brüssel, dann kennen uns alle und das kostet auch viel weniger…..

    • Mischutka

      @ Dax :
      Super ! Ja, das habe ich auch gehört. Die Filmleute waren „platt“, daß es in Belgien eine „DG“ gibt ! Und wenn dann der nächste Brüssel-Marathon stattfindet dürfen wir nicht vergessen, die Filmleute von „YouPorn“ einzuladen. Die sollen ja u.a. Brüssel gut kennen ….. denn die haben ja eine Rubrik „Belgium“ …. Dann kennen die nicht nur „alle“, da sparen die nicht nur viel Geld, sondern verdienen auch noch gut an der Anzahl „Klicks“ ….
      MfG.

      • Réalité

        Mischutka!
        Sie bleiben doch am besten bei Ihren Hunden, denn hier haben Sie keine Fans mehr!
        Ihren Keu liest keiner mehr, ist dafür viel zu wirr und kunterbunt!
        Schreiben Sie in Zukunft unter anderem Pseudo, und anderer Richtung, dann klappt das besser…?_?_?!

        • Der Einarmige Bandit aus dem Ourtal

          @ Sehr geehrter Herr Realite ; Unterlassen sie bitte nur die Unterstellungen an Mischutka , wenn sie ihm vorwerfen das er nur Keu verbreiten würde , dann fassen sie sich bitte an der eigenen Nase . Der Keu , den sie permament Jahrelang hier im Forum platzieren , ja dieser ist unausstehlich , ja dieser eckt an und verdirbt manchem Leser die Leselust . Jeder vernünftige Leser , ist auch nicht immer einverstanden wie es in der Politik abgeht , aber trotzdem Hand aufs Herz , hierzu immer so ein blödes und leeres Gesabbels loszulassen , zeugt das ihr Bildungsniveau mit einem Bubi zu vergleichen ist .

    • Die Linke

      Genau ! Gut gemeint, doch mehr als „Hobby- Postenjäger“ sind sie nicht. Begibt ein Ostbelgier sich mehr als 100 km weiter weg, ist Aufklärung betreff DG dringend nötig. Schlicht und einfach, es kann niemand etwas mit Deutschsprachiger Gemeinschaft anfangen, wird auch noch lange so bleiben, solange wie sie halt bestehen wird. Die DG ist halt eben zu klein !

      • @ Die Linke

        100 KM? Fragen Sie mal in Lüttich nach der deutschsprachigen Minderheit. Es ist ja bislang noch nicht gelungen uns in Bewusstsein der Belgier zu rücken. Da brauchen Sie keine 100 KM.

  2. Pensionierter Bauer

    Ich denke dass sich hier auch einige Personen ins Rampenlicht stellen wollen. Ob ein Balter als Ministerpräsident es anders machen würde wage ich aber auch stark zu bezweifeln.

    • Réalité

      Müssten Sie eigentlich als der „Schlaue Herr Bauer“ wissen!?_? Der Balter will den Zirkus verkleinern, der will nie und nimmer MP werden!? Der hat längst eigesehen, das der Konstrukt überzählig ist.

      • @ Réalité

        – Der Balter will den Zirkus verkleinern, …..

        Der ist gut, stimmt aber nicht. Herr Balter will nur, wie Sie, Stimmung machen und die Leute verarschen..

        – ….. der will nie und nimmer MP werden!?

        Das stimmt allerdings, denn dann müsste er ja Verantwortung übernehmen.

        – Der hat längst eigesehen, das der Konstrukt überzählig ist.

        Bestimmt stellt er demnächst den Antrag das Parlament zu verkleinern und eine 5% Hürde einzuführen. Ausserdem beantragt er Freibier für alle, den Führerschein mit 12 und den Schulabschluss mit 7 Jahren

        • Réalité

          Und Sie lieber Edi!
          Sie wollen den Zirkus ja noch in grössere Zelte auftreten lassen!?_?_?_
          Sie wollen ja noch neue Parteien gründen und erfinden?_?_?
          Abschaffen, ist die Parole!
          Ihr macht Euch doch lächerlich mit dem ganzen Firlefanz.
          Die ganze Welt auslacht Euch doch.
          Nur der Steuerzahler, der weint! Der muss den ganzen FESTÄNG bezahlen.
          Unvernünftige und überzählige Postenjäger. Drastisch verkleinern, damit billiger und effizienter!
          Sie lesen doch was die Bürger davon halten!?_?_
          Solltet Euch was schämen, die Leute so über den Teppich zu ziehen!
          Alleine der SENATORPOSTEN! ACHT JAHRESSITZUNGEN! Wo gibt es das noch für den Preis!?_?_?
          Plus den ganzen Rest obendrauf.

          • @ Réalité

            Ist das eine Endlosschleife oder hat Ihre Platte einen Sprung? Versuchen Sie es doch einmal mit Nachdenken, manchmal hilft es sogar Schaumschlägern wie Ihnen, Wenn Sie etwas abschaffen wollen sollten Sie eine Alternnative haben, Eine Diktatur ist keine Alternative.

        • Réalité

          Bleiben Sie bei den Fakten Edi!
          Ihr Gelaber kennen wir doch seit langem!
          Lesen Sie hier, was die meisten Kommentatoren schreiben, bitte!
          Schafft den Laden ab, und verkleinert ihn.
          Wir haben diesen Prunk und Protz nicht nötig!
          Wir müssen ihn schliesslich auch bezahlen!
          Alle müssen sparen, nur die POLITIKER NICHT!
          Die schustern munter drauf los, ohne zu überlegen!

            • Réalité

              Sie tun nur so, Edi! Ihr ewiges Gelaber!

              Meine Vorschläge sind lange bekannt!
              Senat weg!
              Provinzen weg!
              ZWEI REGIONEN!
              1 MINISTER FÜR DIE DG , umgeben von genügend Personal!!!
              1-2 D G Abgeordnete in KAMMER und E-U!
              DAS ALLES WÄRE GANZ SICHER GENUG!
              Zumal für uns winzig kleine DG/Eastbegium!?_?_?_
              Drastisch verkleinern von oben nach unten!
              So wie es die Firmen, die Multis, die Mittelständler, der Selbstständige, ALLEMALE machen würden! Wenn es hapert und/oder zuviel Personal vorhanden ist!
              Jetzt ENDLICH kappiert?_?_?_

              (Und ja keine NEUE PARTEI, denn ist IHR alter Klaaf……..)Im GEGENTEIL, ALLE Doppelparteien im Lande auch abschaffen, da „Brutstätten für Überschuss und Postengedöhns, bzw KLÜNGELEIEN, so wie neulich! Wo so viele Leute sind, da wird sowas fabriziert, da ausser Kontrolle….man hat es ja gesehen!

              • @ Réalité

                Das Sie sich selbst auf Ihr wirres Geschwätz antworten ist hinlänglich bekannt, das Sie aber vergessen davor Ihren Nick zu ändern ist neu.
                Wenn Sie glauben ein Land wie eine Firma führen zu können schauen Sie einfach mal wie Herr Trump mit dem Versuch dieses zu tun auf die Schnauze fällt.
                Das Forum aber ist geduldig und erträgt sogar Dampfplauderer und Dummschwätzer wie Sie.

                • @ EifelEr

                  Natürlich bin ich wahlberechtigt, allerdings nicht hier. Bevor Se nachfragen, Ja, ich habe auch von meinem Wahlrecht gebrauch gemacht (Briefwahl).
                  Da ich aber hier lebe und während meines Erwerbslebens genauso Steuern bezahlt habe wie Herr Réalité erlaube ich mir auch Ihn auf seine Denkfehler aufmerksam zu machen.Das er lernresistent ist liegt nicht an mir oder meinem Wahlrecht.

    • Sehen Sie es locker, Herr Müller. Wenn man sich als Oppositionspolitiker im Parlament der DG nicht für die Dinge interessiert, die zu den Zuständigkeiten der DG gehören (sprich: Unterricht, Kultur, Sport Beschäftigung, Soziales …) und erst recht nicht konstruktiv daran mitarbeiten will, dann hat man eigentlich nur zwei Möglichkeiten: entweder man hält den Mund und wird nicht wahrgenommen oder man heischt sich Aufmerksamkeit, indem man seinen (vom Parlament bezahlten) Sekretär jeden Tag irgendeine Frage zu irgendeinem der unzähligen Haushaltsposten stellen, vorzugsweise natürlich zu Ausgaben, womit man glaubt, punkten zu können: Dauerbrenner und Spitzenreiter sind: Sommerfest, Schuldenstand, Heidberg-Kloster. So wie mir jemand aus dem Umfeld des PDG erklärt hat, kostet allein Balters Fraktionssekretariat den Steuerzahler jedes Jahr rund 140.000 Euro. Ob die Kosten wohl gerechtfertigt sind durch Wert seiner Beiträge zum Gemeinwohl in der DG ? Ich werde nicht schlau aus den Zahlen, aber in diesem Dokument soll es wohl drin stehen: http://documents.dgparlament.be/dltdownload/qz9YJdXryoSRTgt8h_hlsuvsUabusI8454RiEUYj_nrN.pdf

      • nicht schlau

        @meier – sie sind ja ein ganz schlauer, und werden trotzdem nicht schlau aus den Zahlen? – merkwürdig.
        Jede Fraktion kostet dem Steuerzahler die (zu indexierende) Summe von jährlich 106.083€ zuzüglich rund 6.500€ pro Fraktionsmitglied. Ob regierend oder nicht. Von daher stellt sich die Frage, inwieweit denn die Fraktionen der Mehrheit diese Summe durch den Wert ihrer Beiträge „Wert“ sind. Oder anders, es ist die Aufgabe der Opposition, diese Fragen zu stellen und die Mehrheit hat darauf zu antworten.

    • Schreibe nur ganz selten

      Verstehe nicht, wieso ausgerechnet Sie Herr/Frau Müller diese Frage stellen….
      Herr Balter hat doch noch nichts kritisiert sondern nur eine Frage gestellt die sich viele Bürger doch auch stellen..
      Übrigens, Herr Balter ist Oppositionspolitiker und es ist daher sein „Job“ fragen zu stellen. Ich bin jedenfalls froh, dass wenigstens einer das tut und seine Arbeit macht. Danke.

      Ausserdem sollte man sich hier im Forum etwas Höflichkeit bewahren. „Herr Balter“ ist genau so schnell geschrieben wie „de Balter“.
      Dies bewirkt eher einen schlechten Eindruck von Ihnen Herr/Frau Müller. Aber was soll’s: Das wussten wissen wir ja schon.

    • Der Einarmige Bandit aus dem Ourtal

      @ Müller , hast Du denn schon was konstruktives von der verlogenen Ministerriege , ganz besonders von diesem Lautsprecher Paasch vernommen ????? Dieser belügt das Volk , das er 2018 die schwarze Null erreicht und händeringend sucht die Föderalregierung Heute wieder nach 200 Millionen Euro , obschon diese erst ein Milliardenloch notdürftig gestopft hat vor 3 Wochen . Weist Du überhaupt wie das endet mit diesen 455 MILLIARDEN Gesamtschulden der Föderalregierung , und alle 3 Wochen kommen diese Verlogenen Brüder wieder mit dem Bittstab und fallen übers Volk her . Bevor Du über den Balter herfällst , sollst Du dich mal richtig informieren wie die Sachlage des Maroden Staatsgefüge in Wirklichkeit aussieht . Es bleibt nur zu hoffen , das alle diese verlogenen Scharlatanen zur Rechenschaft gezogen werden und von der Justiz geahndet werden .

  3. @Müller: Bist Du PDB-Mitglied oder sitzt Du in einem Kabinett an der KLötzebahn? Jedenfalls rührend, wie Du Balters Hinterfragen der Geldverschwendung kritisierst und damit von der Verantwortung von Paasch ablenken willst.

  4. Schade dass das steuerzahlendes Fußvolk schon wieder nicht davon hatte…
    Meine Steuern werden ausgegeben an Leute die „Strategisch wichtig sind für die DG“(Oder seine Ministerriege)…
    Also; da ich nicht eingeladen worden bin, bin ich für die DG „NICHT WICHTIG“…!!!!!!!…
    Es sei denn meine Steuer werden gebraucht…
    Heuchlerisches Pack…
    Ich habe fertig.

  5. Ein Glück dass ein Balter da ist . Der vertritt uns Steuerzahler damit wir erfahren wie so ein Heiopei wie Paasch unser Geld verprasst. Sommerfest demnächst noch Erntedankfest und im Winter Schijause.Der das Catering geliefert hat lacht sich kaputt , noch 10 solcher Kunden und der braucht anders nichts mehr zu tun. Rechne mal so 300 geladene Gäste sind 50€ pro Schnauze da gehen die geladenen Gäste gut vollgestopft nach Hause .

    • @ Alfred

      Ein weit verbreiteter Irrtum. Es ist nicht Aufgabe derr Opposition dagegen zu sein sondern die Regierung zu kontrollieren. Das kann man auch in dem man konstruktiv mitarbeitet.

      • Réalité

        Schon wieder eine offenlegende „Typische Politikeraussage“, lieber Edi!?
        Und wann arbeitet denn je mal eine Opposition „konstruktiv mit“!?_?_Beispiele bitte!
        Wenn es denn mal der Fall wäre……fiele sofort die Aussage: das haben wir schon immer so gesagt….oder irgendeine andere Exküse….das würde der Mehrheit ja eine Zacke aus der Krone reissen…der Opposition mal recht zu geben…..

  6. Réalité

    Lieber Edi!
    Sie wehren sich mit „Händen und Füssen“!
    Ihr gutes Recht, wenn jemand einen Arbeitsplatz verlieren soll, dann wehrt er sich.
    Aber hier steht mehr auf dem Spiel!
    Sie sehen und lesen bei O D was die meisten Leute so denken von dem Zirkuskonstrukt am Kaperberg!?
    Das ist doch klar genug. Oder etwa nicht!?
    Stellen Sie das alles, die horriblen Kosten mal im Vergleich zu uns gute 70.000 Leute, unsere winzige kleine Ecke.
    Gegenüber dem Politischen Irrsinn, mit Parlament, Präsidenten, Senator, Ministern, Abgeordnete usw, an die ZEHN Personen!
    Und alles „HOCHBEZAHLTE“ Posten!
    Da muss doch auch Ihnen ein Licht aufgehen!?
    Mensch noch mal!? Das gibt es doch nicht!? Da stimmen doch die Relationen nicht mehr!? Das kann doch nicht wahr sein!?
    Dazu die gewaltigen Infrastruktur Kosten!
    Die pompösen Gebäude und Paläste!
    Die Limousinen, Chauffeure, usw usw usw
    Als wenn wir hier nur so voll von sprudelnden Ölquellen wären!?
    Leider haben wir viel ödes Vennland und viele kaputte Strassen, doch, auch Wald und Wiesen und schöne Eifeldörfer!
    Die allermeisten unserer Familienväter und -mütter, sehr viele junge Leute usw, müssen jeden Morgen weit bis sehr weit zur Arbeit karren,bei gutem Lohn und anderem Sozialen, keine Frage!
    Jedoch fast die Hälfte ihrer Löhne müssen sie dem Staate abgeben!?
    Finden Sie das richtig??!
    Ich nicht!
    Und daher halte ich meine Linie fest!
    WA
    Was nützen uns alle die Politiker denn!?
    Wenn der Karren trotzdem im Dreck ist!?
    Wer bürdete uns die ganzen Schulden auf!?
    Der ganzeHaufen an Politiker!
    Die selber sahnen jedoch sich vorher den Kaffee mit dem Puddingsteller voll!
    Und zum Schluss kriegen Sie noch ein dickes Sahnehäubchen auf ihren schon üppigen Pensionspudding drauf, mit einer fetten Prämie!
    Vorher schon mehr als fett eingetascht, dazu noch hier und da eine „Bezahlte Unterschrift“ obschon im Café gegenüber gesessen, usw usw. Senator ja, aber dann auch noch bei der E U irgendein „Scheinding. Das kann doch nicht wahr sein!? Und was mag noch überall im Verborgenen herum dazu kommen!?
    Sehen Sie, lieber Edi!
    All „dies und das“ ärgert das Publikum dermassen, so das es jetzt endlich mal Fakten sehen will.
    Überall wird gespart! Selbst der Fussballclub entlässt Spieler die nicht genug leisten, Banken verschlanken ihre Agenturen, ihr Personal, alle weitdenkenden tun dies!
    Nur unsere Politiker, die scheeren sich nicht dran, die wollen noch immer mehr an Posten und damit Macht! Deren Gier ist übermässig!
    Das alles bringt das Fass zum überlaufen!
    Mit Recht! Denn unterm Striche stehen nur immer noch mehr ‚rote Zahlen“!
    Nicht mal das stört die Politik!
    Hauptsache, ich habe meinen Posten!
    Die können mich mal!
    ENDE DER STANGE, lieber Edi!
    NIX WIE LOS! Abschaffen, die einzige Löwung, was zuviel ist…..ist zuviel!

  7. @ Réalité

    – Ihr gutes Recht, wenn jemand einen Arbeitsplatz verlieren soll, dann wehrt er sich.

    Unsinn, ich bin Rentner und habe keinen Arbeitsplatz den ich verlieren könnte. Bevor Sie jetzt auf dumme Ideen kommen, ein Groossteil meiner Rente bezahlt die deutsche LVA.

    – Sie sehen und lesen bei O D was die meisten Leute so denken ……..

    Unsinn, ich lese was Sie unter unzähligen Namen so ablassen. Auch wenn Sie es immer und immer wieder wiederholen, es wird dadurch weder intelligenter noch richtiger.

    – Dazu die gewaltigen Infrastruktur Kosten!

    Glauben Sie wir würden nur einen Euro sparen wenn wir von Namur oder Brüssel „Fremdverwaltet“ würden?

    – Die pompösen Gebäude und Paläste!

    Unsinn, ich kenne nur Gebäude die mit Mitteln der DG saniert und restauriert wurden. Ich höre auch die Rufe nach Gebäuden die nicht saniert wurden- Die können also machen was sie wollen. Sanieren Sie geben sie Geld aus, sanieren sie nicht sparen sie an der falschen Stelle.

    – Leider haben wir viel ödes Vennland und viele kaputte Strassen, doch, auch Wald und Wiesen und schöne Eifeldörfer!

    Wer ist denn für die Instandhaltung der Stassen zuständig?

    – Jedoch fast die Hälfte ihrer Löhne müssen sie dem Staate abgeben!?

    Dann gucken Sie doch nochmal auf Ihren Lohnzettel und lassen Sie sich von jemanden der sich mit sowas auskennt ausrechnen was davon der Staat und was die Sozialversicherungen kassieren.

    – Finden Sie das richtig??!
    Ich nicht!

    Dann möchte ich mal sehen wo Sie ohne Kranken und Rentenversicherung wären.

    – Und daher halte ich meine Linie fest!

    Sie haben keine Linie, Sie sondern Sprechblasen ab die undurchdacht und ohne Substanz sind.

  8. Sehr geehrter

    Herr Réalité, ich finde ihre Überlegugen sehr interessant, zudem kann ich verstehen was sie Schreiben, nicht wie bei diesem EdiG – das ist mir zu schwammig und der weiss scheinbar alles beser. Zu meinem besseren Verständniss würden sie mir und uns die horriblem (wieder was gelernt) Kosten für alle Prunkbauten aufzählen? also einfach die Zahl, das kann ich dann selber durch die 70. 000 Männekes teilen. Danke. Zur Not einfach mal sagen wo ich die finden kann, aber sie haben das sicher alles auf dem Schirm.
    Eines verstehe ich jedoch nicht. Sie wollen ja alles abschaffen oder schlanker machen (versuch ich bei mir schon seit Jahren, kleiner Scherz erlaubt ?_?_!). Aber das mit den Strassen, die werden doch von Namur aus betreut? klar sollte man die da auch alle abschaffen, schlechter werden die Strassen ja nicht mehr. Aber wenn hier alles schlanker soll, würde das denn etwas am Zustand der Strassen ändern?
    Jetzt fällt mir doch noch eine ein: was sind eigentlich Infrastrukturkosten und wie hoch sind die denn in Ostbelgien im Jahr (oder wie rechnet man das? Ist das vergleichbar mit dem Geld welches ich für mein Haus ausgebe, also vom Prinzip her?
    Ehrlich, ich versteh nicht alles aber das mit dem Abschaffen gefällt mir gut! Danach kann man immer noch schauen, finden sich sicher noch sehr gute Leute die dann für ein kleineres Gehalt sich voll einbringen.

    • Réalité

      @Sehr geehrter, HERR oder FRAU „Sehr geehrter!
      schon alleine Ihr Name macht mich sehr stutzig!?_?_?_?_?_
      Wenn Sie Zahlen mögen, dann gebe ich Ihnen den Rat:
      LESEN SIE EINEFACH NUR DIE ZAHL DES HERRN MP VON VORGESTERN!
      UND DANN LEHNEN SIE SICH GENÜSSLICH IN IHREM SESSEL ZURÜCK, TRINKEN EIN GUTE HELLES JUPILLER, UND RECHNEN DIE ZAHL MAL UM IN UNSERE GUTEN ALTEN BELGISCHEN FRANKEN!
      Danach…….denken Sie wohl schnell an unseren Foristen, mit dem Namen: LOS KOTZOS!?_?_?_

      Für den ganzen Rest, lesen Sie die restlichen 3/4 bis 80% aller Restkommentare hier bei OD.
      Die sagen doch alles aus was die Menschen denken von unserer Politik!?_
      Jedenfalls bräuchten wir NIE UND NIMMER diesen Haufen an Politiker, um unsere D G, und das Restland durch den Resthaufen, in dieses „Weltrekordverdächtige Schuldental“ zu steuern!?_?_?
      Dasselbe bekäme die knappe Hälfte der jetzigen grossen Überzahl wahrscheinlich genau so schnell fertig!?_?_?
      NUR EBEN FÜR DAS HALBE GELD!?_?_?_?_?
      VERGESSEN SIE NICHT UNSERE TOLLEN STEUERABGABEN, Sehr geehrter, Herr oder Frau Sehr geehrter!?_?_?
      DIE SIND AUCH WELTMEISTER, SOGAR OLYMPIASIEGER DAZU!
      Noch einen schönen und „rechnerisch nicht zu anstrengenden Tag“, sehr verehrter……ich vermute schon……..

  9. @EdiG: Der „Herr“ Réalité ist unbelehrbar. Er kann nicht begreifen was Sie sagen wollen. Es fehlt ihm an Einsicht. Um Einsicht zu haben bedarf es ein Minimum an Intelligenz. Das er die nicht hat beweisst er täglich. Also nicht Ärgern, nur Wundern.

  10. Politikus

    Ach Leute regt euch doch nicht wegen diesen Peanuts von 18-19.000 Euro auf, welche die DG für ihr „Erntedankfest“ in Brüssel ausgibt! Mich ärgert eher, dass beispielsweise der Oberbonze der EU-dioten-Kommission, J-C Juncker für eine einzige „Dienstreise“ (nach Rom) 27.000 Euro „verballert“.Aber scheinbar hat man sich an solche Exzesse, wie bei der EU, schon längst dran gewöhnt oder bekommt es erst gar nicht mit : siehe hier:
    https://de.sputniknews.com/panorama/20170810316963022-juncker-27000-euro-rom-reise/

    • @ Politikus

      Hätten Sie von einer russischen Propagandaseite Journalismus erwartet?
      Eine Delegation der EU-Kommision hat die Hauptstadt des EU-Mitgliedslandes Italien besucht, na und? Das es so etwas nicht umsonst gibt sollte klar sein, Empörung über die Beträge ist daher nicht nötig. Auch die EU Kommision hat einen Rechnungshof dem er Rechenschaft schuldig ist.

      • Parteiloser

        Typisch für das EdiG, diesen EU-SB-Laden bzw. dieses Geld-Verbrennungs-Institut noch lobend hervorzuheben und deren uferlosen Ausgaben-Auswüchse noch zu rechtfertigen.Um zu erfahren, was bei der EU abgeht, braucht’s keine „russische Propagandaseite,“ da gibt es genügend andere Quellen, die über diese Machenschaften berichten. Und glauben Sie Naivling etwa, der Rechnungshof würde mit seinen Feststellungen daran etwas ändern? Für wie dumm verschleißen Sie die Menschen eigentlich?

        • @ Parteiloser

          Das einzige was ich verschleiße sind meine Schuhe.
          Wenn ich einen ganz normalen Vorgang beschreibe ist das in Ihren Augen also schon Lob? Gut, Sie können nicht wissen wie Lob bei mir aussieht weil es, weiss Gott, hier wenig zu loben gibt.
          Sie können es gerne weiter mit der alten Weisheit halten die da lautet:“Nicht geschimpft ist auch gelobt.“ Vierl Spass damit.

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern