Nachrichten

Ovtcharov gewinnt deutsches World-Cup-Finale in Lüttich gegen Boll

Die deutschen Tischtennisspieler Timo Boll (links) und Dimitrij Ovtcharov. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Dimitrij Ovtcharov hat zum ersten Mal in seiner Karriere den Tischtennis-World-Cup gewonnen und dabei in einem deutschen Finale in Lüttich seinen Landsmann Timo Boll besiegt.

Der Weltranglisten-Vierte schlug seinen Freund am Sonntag im Country Hall in 4:2 Sätzen mit 10:12, 11:8, 11:7, 9:11, 11:7, 11:2.

„Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Sie haben beide ein fantastisches Turnier gezeigt“, sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf. Der 36-jährige Boll hatte im Halbfinale überraschend den Weltmeister, Olympiasieger und Weltranglisten-Ersten Ma Long aus China besiegt.

Für den 29-jährigen Ovtcharov war es bereits der zweite bedeutende Turniersieg in diesem Jahr. Auch bei den China Open im Juni gewann er das Endspiel gegen Boll.

Der World Cup ist im Tischtennis der dritte große internationale Titel nach dem Olympia- und dem WM-Sieg. Boll gewann diesen Wettbewerb in den Jahren 2002 und 2005. (dpa)

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern