EURO 2024

Ostbelgier werden evakuiert – von Kathmandu über Neu-Delhi nach Belgien

Studenten an einer Universität in China bekunden mit einer Kerzen-Aktion ihre Solidarität mit Nepal. Foto: dpa

Aus dem Kabinett von DG-Ministerpräsident Oliver Paasch (ProDG) waren am Dienstagabend Neuigkeiten über die in Nepal ausfindig gemachten Ostbelgier zu erfahren.

Wie Paaschs Pressereferent Serge Heinen gegenüber „Ostbelgien Direkt“ mitteilte, saßen die Ostbelgier, die die Evakuierung aus Nepal in Anspruch nehmen wollten, gegen 21 Uhr MESZ im Flugzeug in Kathmandu, das auf Starterlaubnis zum Flug nach Neu-Delhi wartete.

„Geplant ist eine Übernachtung in Neu-Delhi und dann im Laufe des Mittwochs der Rückflug nach Belgien“, so Heinen.

Das Kabinett Paasch hatte sich am Montagmorgen nach Ostbelgiern erkundigt, die sich im Erdbebengebiet in Nepal befanden, um sie zu kontaktieren und in Absprache mit dem Außenministerium zu evakuieren.

Siehe auch Artikel „Wer kennt Ostbelgier in Nepal?“

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern