Leute von heute

„Schmuddelwetter“ schlägt aufs Gemüt – Lichttherapie empfohlen – „Weiße Weihnacht“ in Teilen von …Griechenland?

Mildes und regnerisches Wetter macht nicht nur Autofahrern zu schaffen (hier auf der Autobahn E40 Lüttich-Aachen bei Barchon). Es schlägt auch vielen Menschen aufs Gemüt. Foto: OD

AKTUALISIERUNG – Seit dem 1. Dezember hat sich die Sonne in Belgien (Uccle) bisher nur 5 Stunden blicken lassen, normal wären 45 Stunden. Das sehr milde und regnerische Wetter setzt sich noch eine Weile fort. Von „weißer Weihnacht“ kann bei uns definitiv keine Rede sein, wohl aber in …Griechenland, wo starke Schneefälle im Norden und Zentrum des Landes gemeldet wurden.

Auch an Heiligabend setzt sich das milde und regnerische Wetter fort bei Temperaturen am Tag um die 10 Grad. Allenfalls im Laufe des 1. Weihnachtstages könnte sich die Sonne blicken lassen. Für die Tage nach Weihnachten ist wechselhaftes Wetter zu erwarten.

Unterdessen haben starke Schneefälle haben weite Teile Nord- und Mittelgriechenlands in eine Winterlandschaft verwandelt. Wie das Staatsfernsehen (ERT) am Samstag berichtete, mussten Hunderte Autofahrer die ganze Nacht zum Samstag hindurch in einem Riesenstau rund 100 Kilometer nördlich von Athen ausharren.

Chaos auf vereister Fahrbahn

Mehrere Lastwagen waren auf dieser wichtigen Nord-Süd-Achse auf vereister Fahrbahn steckengeblieben. Das Problem konnte erst am frühen Samstagmorgen behoben werden. Auch dann floß der Verkehr nur zäh.

Der Experte empfiehlt, sich in der dunklen Jahreszeit morgens einer Lichttherapie zu unterziehen. Foto: Shutterstock

Das „Schmuddelwetter“ der letzten Tagen schlägt bei vielen Leuten aufs Gemüt.

Ein Psychiater des Erasmus-Hospitals in Brüssel, Dr. Mathieu Hein, unterstrich gegenüber der RTBF die Bedeutung des Lichts für den menschlichen Organismus. Wenn das Sonnenlicht sich rar mache, empfehle sich eine Lichttherapie (luminothérapie).

Eine Lichttherapie ist ein von der wissenschaftlichen Medizin anerkanntes Verfahren zur Behandlung verschiedener Erkrankungen.

Licht sorgt für positive Stimmung

Die Lichttherapie soll laut Hein unmittelbar nach dem morgendlichen Aufwachen angewandt werden, also möglichst früh. Eingesetzt wird meist weißes Licht, das dem Spektrum des Sonnenlichts entspricht.

Früh morgens wird mithilfe der Lichttherapie die Produktion von Melatonin beendet bzw. Melatonin abgebaut, so dass es zu einer positiven Stimmung kommt. Es ist auch nachgewiesen, dass Licht den Melatoninhaushalt hemmend beeinflusst.

Melatonin ist ein Hormon, das den Tag-Nacht-Rhythmus des menschlichen Körpers steuert.

Übrigens, auch die Sonnenkollektoren könnten ein bisschen mehr Sonne gebrauchen… (cre)

7 Antworten auf “„Schmuddelwetter“ schlägt aufs Gemüt – Lichttherapie empfohlen – „Weiße Weihnacht“ in Teilen von …Griechenland?”

  1. Réalité

    Eine solche Therapie könnte unser Lang noch dringender im Politikbereich gebrauchen!?
    In dem Bereich haben wir bereits seit Jahrzehnten ein grosses Manko!?
    Da sind alle Karren fest gefahren und sitzen tief im Schlamm der Schulden!
    Uns und dem Volk wird dann so wie vom Herrn Pasch dann was vor gegauckelt, sogar von Guthaben wird gepredigt!?
    Ob da was Wahres dran sein mag?
    Eher wohl nicht! Und dann wären da zig Hunderte Millionen an Euros auf der Guthaben Seite!
    Der es glaubt wird seelig!?
    Der gute Mann hat vor Jahren mal was geflüstert von Tricksereien usw, und dann sollte der Bürger ihm den Käse von hiervor noch glauben?
    Nein! Sowas hatten wir schon öfters und daran glaubt keiner mehr!?
    Die Leute sollten endlich mal Fakten kommen lassen.
    Indem: was zu viel ist zu viel! Nämlich alle die unnötigen Regierungen und Instanzen an allen vier Ecken von Belgien! Die brauchen wir niemals in der Höhe!
    Das alles dient und bedient nur alleine die Nesthocker, welche da sich wie die Maden im Speck festkrampfen!
    Gleich ZWEI Fulltime Jobs bedienen wir der Senator! Aber einen derselben nur von aussen kennt und nicht mal bei den Sitzungen anwesend ist?
    Sowas nennt man Volksverdummung!
    Aber alles machbar! Die bedienen ganz einfach nur so…..an unserm hart erarbeiteten Geld und Steuern, derer haben wir auch noch massenhaft dabei zu bezahlen!
    Und alles läuft nur einfach so weiter, keiner von denen hat die Eier da was zu ändern!? Und wenn dann Vivant mal auf etwas hinweist, ja dann hat die der Teufel gehabt!?
    Da wird über die her gefahren als wenn die alles falsch machten!? Aber; nur die haben den Mut das ganze unnötige Monstrum an zu sprechen, all die anderen melken im grossen Eimer weiter, an der Steuerzahlerkuh!

    • Harry Bellafonte

      @ Realité , momentan hat sich die Sachlage an der Weser noch verschlimmert , dort sind nicht nur die nutzlosen Politiker am Staatspropfen , sondern neuerdings auch noch gierige Staatspensionäre am abzocken . Es liegt wahrscheinlich im Bereiche des möglichen , das diese gierige Sorte Schätze aufhörten will , um sich im Jenseits mit ihren Hohen Staatspensionen dort oben weiter zu schleimen .

  2. Vitamin D3 Tabletten reinwerfen, und nicht die mit der üblichen homöopathischen Dosierungen a la 200-400 IU, die in der wissenschaftlichen Literatur schon lange überarbeitet wurden (im Winter werden 5000-8000 IU empfohlen). Dann braucht man kein Fressbrettsolarium.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern