Leute von heute

Notbremsung eines Zuges in Kettenis verhinderte einen tragischen Verkehrsunfall

Ende gut, alles gut: Die Notbremsung eines Zuges hat am Donnerstag auf der Bahnstrecke in Kettenis einen tragischen Unfall verhindert, wie aus einer Meldung im Bericht der Polizeizone Weser-Göhl von Freitag, 8. Februar 2019, hervorgeht.

Kettenis, Räfenträgersweg: Am Donnerstag, dem 07/02/2019, befuhr ein Mann gegen 16.30 Uhr mit seinem Pkw den Räfenträgersweg in Kettenis. Als er den dortigen Bahnübergang überquerte, rutschte er mit seinem Pkw von diesem runter und fuhr sich auf den Gleisen fest.

Ein herannahender Zug musste eine Notbremsung einleiten und kam rund 200 Meter vor dem Bahnübergang zum Stehen.

Der Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Gegen 17.30 Uhr war der Bahnübergang wieder frei.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern